Werbung

Nachricht vom 15.10.2015    

Erfolgreiche Präsentation der Bundesjugendschützentage

Die erste große offizielle Vorstellung der Bundesjungschützentage 2016 des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften fand in Bösel/Niedersachsen im Rahmen des diesjährigen Bundestages statt. Es gab bereits Lob für das Organisatorenteam.

Ein Teil des Organisationsteams der Bundesjungschützentage 2016 in Wissen, ganz nach dem Motto „Lust auf BJT“, von links: Teilprojektleiter Martin Schäfer (Sicherheit), Florian Jung (Presse und Werbung) und Jürgen Otterbach (Verpflegung). Foto: Bezirksverband

Wissen/Bösel. Während der diesjährigen Bundesjungschützentage am Wochenende des 9. bis 11. Oktobers in der Gemeinde Bösel (Kreis Cloppenburg/Niedersachsen), konnte der Bezirksverband Marienstatt, als neuer Ausrichter der dreitägigen Großveranstaltung, zum ersten Mal sein attraktives Rahmenprogramm und die Aktivitäten präsentieren.

Bei prächtiger Stimmung der rund 5000 Schützen aus Deutschland, kam die Projektleitung des Bezirksbundesmeisters Jörg Gehrmann (Bezirksverbands Marienstatt) kaum zur Ruhe. Großes Interesse weckten vor allem die bereits jetzt schon erwerbbaren Pins für die Uniformjacke, sowie die frisch gedruckten Flyer für die Veranstaltung vom 14. bis 16. Oktober 2016 in Wissen/Sieg. Sehr positiv wurden die kurzen Wege am Veranstaltungsort, die Bahnverbindungen mit dem direkt am Bahnhof gelegenen Kulturwerk und das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm aufgenommen.

Beim offiziellen Empfang in Bösel hob der diesjährige Schirmherr, Landrat Johann Wimberg, die große Arbeit hervor die in so einer Großveranstaltung steckt: „Es ist bemerkenswert, wenn man sich zutraut, eine solche Veranstaltung auszurichten. Hut ab vor einer solchen Leistung.“

Bei dem Bundeswettbewerb im Schießen wurde Katharina Rosenthal vom Zweckverband Voreifel die neue Prinzessin, Schülerprinzessin wurde Celine Hendricks aus Kleve. Beide werden ihren Titel nun ein Jahr innehabe. Der Wettkampf um die neue Regentschaft und die Bekanntgabe der hohen Majestäten erfolgt nächstes Jahr in Wissen. Der Höhepunkt war der riesige Festumzug durch Bösel. Tausende Schützen, begleitet von ca. 20 Musikkapellen, zogen durch die Straßen, bejubelt von hunderten Besuchern am Straßenrand.

Für das Organisationsteam war es ein gelungenes, obgleich sehr anstrengendes Wochenende. Bereits am Mittwoch, den 17. November, um 19 Uhr, folgt die nächste Informationsveranstaltung im Schützenhaus Birken-Honigsessen. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Weitere Infos gibt es im Internet auf der offiziellen Homepage: www.bjt2016.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erfolgreiche Präsentation der Bundesjugendschützentage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis fällt gemäß Landesuntersuchungsamt ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weitere Artikel


Grundschule Hamm freut sich über Sachspende

Hamm. „Lesen bildet“ heißt es immer und überall und das ist auch richtig so. Damit Kinder so früh wie möglich an zeitgemäße ...

Jill-Marie Beck gewinnt internationales Turnier

Altenkirchen/Bonn. Die erst 10 Jahre alte Jill-Marie Beck von Sporting Taekwondo bewies wieder einmal, dass sich viel Fleiß ...

40 Jahre Treue zum Unternehmen

Oberlahr. 40 Jahre Betriebszugehörigkeit – für diese langjährige Treue zum Maschinenbau-Unternehmen Treif wurde kürzlich ...

Franziskus-Fest gefeiert

Altenkirchen-Beul. Unterstützt von Pfarrer Bruno Nebel und dem Pfarrgemeinderat von St. Jakobus und St. Joseph wurde schon ...

Rheinland-Pfalz-Liga: Glücklicher Sieg

Betzdorf. In einer ausgeglichenen Partie hätten sich beide Teams am Ende auch mit einem Unentschieden zufrieden gegeben. ...

Heimatfreunde Hamm gingen unter Tage

Hamm. Der diesjährige Ausflug der Heimatfreunde im Hammer Land e.V. ging zum Besucherbergwerk Bindweide in Steinebach. Nach ...

Werbung