Werbung

Region |


Nachricht vom 09.12.2008    

Robin Hood war irgendwie anders

Herdorf liegt doch nicht im Sherwood Forest: Erst glaubte eine Frau aus Herdorf, sie habe ihre Geldbörse mit 1000 Euro und diversen Kreditkarten verloren, dann stellte sich heraus, dass sie ihr von einem 17-Jährigen gestohlen worden war. Der hatte mit einem 15-Jährigen dann am Betzdorfer Bahnhof begonnen, das Geld an Kumpels zu verteilen.

Herdorf. Am Montag, 8. Dezember, gegen 14.15 Uhr, meldete sich eine 49–Jährige aufgeregt bei der Polizei in Betzdorf und teilte mit, dass sie ihre Geldbörse mit über 1000 Euro und diversen Kreditkarten in Herdorf verloren habe. Eingeleitete Suchmaßnahmen verliefen zunächst ergebnislos. Um 18 Uhr teilte dann eine Mutter aus Kirchen mit, dass ihr 14-jähriger Sohn mit 50 Euro nach Hause gekommen sei. Der Junge gab seiner Mutter gegenüber an, dass zwei Kumpels das Geld in Herdorf aufgefunden und jetzt beim Bahnhof in Betzdorf verteilen würden. Bei der sofort durchgeführten Fahndung durch Beamte der PI Betzdorf wurden die Jugendlichen nicht mehr angetroffen. Bei den nun nachfolgend intensiven Ermittlungen und Aufsuchen von verschiedenen Adressen wurden die Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren in einer Wohnung in Malberg angetroffen. Der 17-jährige Jugendliche gab letztendlich zu, dass er die Geldbörse mit dem Bargeld in einer Wohnung in Herdorf entwendet habe. Die Eigentümerin hatte ihr Portemonnaie also nicht verloren. Der größte Teil des Bargeldes konnte sichergestellt und der glücklichen Eigentümerin wieder ausgehändigt werden. War wohl nichts mit Robin Hood. Den hat´s ohnehin womöglich nie gegeben.



Kommentare zu: Robin Hood war irgendwie anders

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der schnellen Ausbreitung von Corona-Mutationen sind im DRK Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg weiterhin keine Besuche gestattet.


Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Lockdown, Home-Office und fehlende Sportmöglichkeiten während der Corona-Pandemie machen vielen Menschen derzeit zu schaffen. Schnell kann es dann etwa zu Haltungsschäden, schmerzenden Beinen oder kribbelnden Fingern kommen. Hilfe findet man ab März in der neuen Physiotherapie-Praxis Rempel & Spahn in Hamm.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) weist nach der massiven Kritik darauf hin, dass eine Beteiligung von Feuerwehrangehörigen an Schnelltest-Zentren zur Corona-Testung ausschließlich auf Basis einer freiwilligen Unterstützung außerhalb des eigentlichen Feuerwehrdienstes erfolgen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Wissen. Im Jahr 2005 übernahmen Belinda und Ralf Kohlhaas das damals seit über 70 Jahre bestehende Bestattungshaus Heer und ...

Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Hamm. Mit der neu eröffneten Praxis für Physiotherapie Rempel & Spahn haben es sich die Betreiber zum Ziel gemacht, durch ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Offener Brief an Dreyer: Verlässliche Öffnungsstrategie für Einzelhandel gefordert

Kreis Altenkirchen. Viele lokale Einzelhändler stehen nach Wochen des Lockdowns an der Schwelle zum Exitus. Kein Umsatz, ...

Weitere Artikel


Rüddel: Eine gute Entscheidung

Region. Der CDU-Bundestagskandidat Erwin Rüddel hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Pendlerpauschale begrüßt. ...

Spannende Spiele, wenig Tore

Hamm. Ein zwar torarmes, jedoch deshalb nicht weniger spannendes Turnier erlebten die Zuschauer der Vorrunde des Fritz-Walter-Cups ...

Gleich Sieg in neuen Trikots

Altenkirchen. Der Badminton Club Altenkirchen tritt seit Sonntag mit neuen Anzügen und Trikots an. Am Sonntag, 7. Dezember, ...

Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier

Michelbach. Der Schützenverein "Adler" Michelbach und die Ortsgemeinde Michelbach richteten in diesem Jahr wieder gemeinsam ...

Weihnachtsfeier in Oberwambach

Oberwambach. Die gemeinsame Weihnachtsfeier der Oberwambacher Vereine findet am Samstag, 13. Dezember, statt. Neben Liedvorträgen ...

Ziegenhain ist einfach weg

Ziegenhain. Da staunten die Ziegenhainer Bürger nicht schlecht, als sie feststellen mussten, dass es sie auf den Wegweisern ...

Werbung