Werbung

Nachricht vom 19.10.2015    

Der Westerwälder Keramik-Cup 2016 kann starten

Kein Geringerer als Ex-Nationalspieler Jens Nowotny war in den Westerwald gekommen, um die Auslosung für den Westerwälder Keramik-Cup 2016 vorzunehmen. Auch zur 34. Auflage des Turniers kommen wieder Teams von drei Kontinenten in die Region. Mit dabei ist natürlich auch Lokalmatador EGC Wirges.

Der Startschuss für den Westerwälder Keramik-Cup ist mit der Gruppenauslosung in Staudt gefallen: (von links) Sebastian Heidrich, Marktbereichsleiter des Titelsponsors Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach, Anke Denker vom Marketing der Westerwald Bank, Schirmherr und Wojnar’s-Geschäftsführer Ingo Kiesel, Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank, Ex-Profi Jens Nowotny und Turnier-Macher Alfons Fasel, vorne die D-Jugend-Kicker von EGC Wirges, Luis Kiesel (links) und Niclas Fasel. (Foto: pr)

Staudt. Jens Nowotny hat klare Vorstellungen von der Finalpartie des 34. Westerwälder Keramik-Cups am 16./17. Januar 2016 in Montabaur: Seine beiden früheren Vereine Bayer 04 Leverkusen und Karlsruher SC sollen nach seiner Ansicht das Endspiel bestreiten. Der frühere Bundesligaprofi, der 48 Länderspiele für Deutschland absolvierte, agierte als männliche Glücksfee bei der Auslosung in der Genuss-Manufaktur in Staudt zum traditionsreichen U-17-Hallenfußballturnier, assistiert vom Wirgeser D-Jugend-Spieler Niclas Fasel.

Zunächst einmal müssen die Leverkusener und Karlsruher Nachwuchskicker aber schon in der Gruppenphase gegeneinander ran. Doch der Reihe nach: „Wir sind sehr froh, dass wir es wieder geschafft haben, ein so hochkarätig besetztes Turnier für den Westerwald zu organisieren, insbesondere mit Gästen aus den USA, Japan und Polen, womit der internationale Austausch auf höchstem Fußball-Niveau gefördert wird“, sagte Alfons Fasel, Vorsitzender des Fördervereins Westerwälder Keramik-Cup und seit Jahrzehnten Motor und Macher des Turniers. Dr. Ralf Kölbach, Vorstand des Titelsponsors Westerwald Bank, wies ebenfalls auf die hochklassige Besetzung des Turniers hin, an dem über die Jahrzehnte auch spätere Weltmeister und internationale Topstars teilgenommen hätten. „Für uns ist der Keramik-Cup im Januar ein fester Termin in der Region und für die Region, bei dem man einfach dabei sein muss“, so Kölbach. Ähnlich sah es Schirmherr Ingo Kiesel, Geschäftsführer von Wojnar‘s Deutschland GmbH, der allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen des Keramik-Cups für ihr Engagement dankte. Ein besonderer Gruß galt den U-17-Spielern von EGC Wirges, die den Westerwald beim Turnier vertreten werden.




Anzeige

In zwei Gruppen zu jeweils sieben Teams startet das Turnier in die Gruppenphase: In der Wojnar’s-Gruppe spielen TuS Koblenz, TSV 1860 München, KKS Lech Poznan (Polen), FC Schalke 04, VfB Stuttgart, Urawa Red Diamonds (Japan), 1. FC Köln. In der Westerwald Bank-Gruppe spielen EGC Wirges, TSV Bayer 04 Leverkusen, Karlsruher SC, South Caroline United FC (USA), Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und Hamburger SV.



Kommentare zu: Der Westerwälder Keramik-Cup 2016 kann starten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Stadthalle Altenkirchen: Machbarkeitsstudie soll Sanierungsoption klären

Altenkirchen. Der Sanierungsstau ist immens, die gesundheitliche Gefahr groß: Seit dem 31. Juli des vergangenen Jahres ist ...

ABOM 2022 in Wissen: Großer Andrang schon zur Eröffnung

Wissen/Region. Endlich konnte die Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) am Dienstag und Mittwoch (27. und 28. ...

Hövels - Verkehrsunfall auf der B 62 mit zwei leichtverletzten Personen

Hövels. Ausgangs einer Linkskurve geriet sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern ...

GEW Altenkirchen macht auf Probleme bei Umsetzung des Kita-Zukunftsgesetzes aufmerksam

Kreis Altenkirchen. Im Namen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) führte deren Kreisvorsitzender Heribert Blume ...

Vermisster 85-Jähriger wurde tot aufgefunden

Marienrachdorf/ Brückrachdorf. Der seit Sonntagabend vermisste 85-jährige Willi May wurde am Mittwochmittag (28. September) ...

"Naturgenuss" im Fokus: "Wir Westerwälder"-Videoserie geht weiter

Region. Denn im neuen Video geht es um "Naturgenuss Rhein-Westerwald", eine ganz besondere Initiative rund ums Thema regionale ...

Weitere Artikel


Feierstunde der Lebenshilfe würdigte Nöchel und Hombach

Mittelhof-Steckenstein. Die erste Vorsitzende Rita Hartmann begrüßte in der Runde der Gäste den Geschäftsführer des Hauses, ...

Verdienter Heimsieg der Bären: Neuwied schlägt Herne

Neuwied. Auch wenn das Chancenplus auf Seiten der Gastgeber lag, so konnte Herne die Partie dennoch über weite Strecken ausgeglichen ...

Freundschaftsspiel setzte ein Zeichen

Merkelbach. Zu einem Freundschaftsspiel trafen sich am Sonntag, 18. Oktober die 2. Mannschaft der SG Bruchertseifen-Eichelhardt ...

Zwei Tage weiß-blaue Party in Neitersen

Neitersen. Am Wochenende, 16. und 17. Oktober wurde die Wiedhalle zünftig in Blau-Weiß dekoriert, zur Wies´n-Halle. Aufgrund ...

"Frauen können mehr": Info-Tage zum Wiedereinstieg ins Berufsleben

Region. Die kleine Reihe ist eingebunden in die Demografie-Woche des Landes Rheinland-Pfalz. Die Veranstalterinnen finden, ...

Großer Bezirksschützenball in Betzdorf

Betzdorf. Bezirksvorsitzender Karl-Heinz Pitton eröffnete den diesjährigen Bezirksschützenball in der Stadthalle in Betzdorf. ...

Werbung