Werbung

Nachricht vom 19.10.2015    

Freundschaftsspiel setzte ein Zeichen

Die 2. Mannschaft der SG Bruchertseifen-Eichelhardt war zu Gast in Merkelbach. Ein besonderes Fußballspiel stand bevor. Denn der FSV Merkelbach stellte eine Mannschaft ausschließlich mit Asylbewerbern und Flüchtlingen.

Vor dem Spiel gab es ein gemeinsames Mannschaftsfoto mit Schiedsrichter Alois Schneider, dem Trainer der Merkelbacher Mannschaft Joachim Burbach und dem Vorsitzenden Hans-Jürgen Müller (mit Hut). Foto: pr

Merkelbach. Zu einem Freundschaftsspiel trafen sich am Sonntag, 18. Oktober die 2. Mannschaft der SG Bruchertseifen-Eichelhardt und eine Mannschaft des FSV Merkelbach, bestehend aus Asylbewerbern und Flüchtlingen.

Zahlreiche Tore gab es zu sehen bei dem Spiel der Flüchtlingsmannschaft des FSV Merkelbach und der Mannschaft der SG Bruchertseifen II. Das Ergebnis von 13:4 für die Gäste war letztendlich unwichtig, der Spaß überwog auf beiden Seiten. Die Mannschaft der Asylbewerber und Flüchtlinge, die sich überwiegend aus Männern aus Eritrea und Afghanistan zusammensetzte zeigten vor allem in der 1. Halbzeit ein erstaunliches Spiel mit flotten Kombinationen und konnten Torwart Klaus Benner drei Mal bezwingen.

In der 2. Halbzeit lies allerdings die Kraft nach uns so wurde aus dem 3:3 Halbzeitstand noch eine 4:13 Niederlage. Der Vorsitzende vom FSV Merkelbach Hans-Jürgen Müller lobte den
Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer für das Projekt. Die Trainingseinheit mit Trainer Joachim Burbach sei immer mit 10-15 Leuten besucht, der FSV habe dank Unterstützung von Spenden, die Spieler mit der entsprechenden Sportkleidung ausgestattet und unternehme auch einige Freizeitaktivitäten mit den Spielern. Dies sei aber nur möglich, weil viele Helfer die Fahrdienste übernähmen und durch Ihre Mithilfe die
gemeinschaftlichen Zusammenkünfte und Veranstaltungen organisierten.



Über 10 Spieler hätten zwischenzeitlich einen Spielerpass und könnten in den aktiven
Spielbetrieb integriert werden. Dies sei natürlich ein Wunsch der hoffentlich realisiert werden könne. Die Spieler der SG freuten sich mit dem Gegner über die tolle Aufnahme in Merkelbach und möchten gerne im Frühjahr 2016 noch einmal nach Merkelbach kommen. Die Mannschaft des FSV Merkelbach hat bereits ein Spiel bei der SG Weitefeld II ausgetragen und wird Ende des Monats noch gegen den SV Gehlert spielen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Freundschaftsspiel setzte ein Zeichen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55Uhr zu einer ...

Wirtschaftsförderung lädt zum 5. Zukunftsforum ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen ...

Kreisvolkshochschule bietet Gebärdensprachkurs in Altenkirchen an

Altenkirchen. Wer hat schon einmal versucht, ohne Worte zu kommunizieren? Wie „sprechen“ eigentlich Gehörlose miteinander? ...

Weitere Artikel


Gemeinsame Übung der Feuerwehren in der VG Wissen

Wissen. Am Samstag, 17. Oktober übten alle drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam auf dem Gelände der Spedition ...

Handballspiel knapp gewonnen

Wissen/Betzdorf. Kürzlich fand das erste Heimspiel der weiblichen A-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen statt. Der Gegner hieß ...

Hobbykünstler stellen aus

Mudersbach. Die Ortsgemeinde Mudersbach veranstaltet am Samstag, 7. November, in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr und Sonntag, ...

Verdienter Heimsieg der Bären: Neuwied schlägt Herne

Neuwied. Auch wenn das Chancenplus auf Seiten der Gastgeber lag, so konnte Herne die Partie dennoch über weite Strecken ausgeglichen ...

Feierstunde der Lebenshilfe würdigte Nöchel und Hombach

Mittelhof-Steckenstein. Die erste Vorsitzende Rita Hartmann begrüßte in der Runde der Gäste den Geschäftsführer des Hauses, ...

Der Westerwälder Keramik-Cup 2016 kann starten

Staudt. Jens Nowotny hat klare Vorstellungen von der Finalpartie des 34. Westerwälder Keramik-Cups am 16./17. Januar 2016 ...

Werbung