Werbung

Nachricht vom 20.10.2015    

Viel Arbeit für die Feuerwehr Oberlahr

Arbeitsreicher Tag für die Feuerwehr Oberlahr, am Montagabend kam es zu einem Brand auf dem Campingplatz "Lahrer Herrlichkeit", bei dem ein Mann verletzt wurde. Eine Gasflasche sorgte für die größte Gefahr, auch für die Einsatzkräfte. Des Weiteren gab es für Wehren aus Horhausen und Oberlahr einen Öleinsatz.

Einsatz auf dem Campingplatz "Lahrer Herrlichkeit" für die Feuerwehr. Fotos: kkö

Oberlahr. Am Montag, 19. Oktober war die Feuerwehr Oberlahr gefordert. Gegen 13.45 Uhr war ein LKW-Abfallentsorgungsfahrzeug gegen eine Begrenzungsmauer in Horhausen-Luchert gefahren. Dabei riss der Dieseltank auf und rund 30 Liter flossen auf die Straße und in die Kanalisation. Die Feuerwehr Horhausen und später die Einsatzkräfte aus Oberlahr waren im Einsatz.

Der auslaufende Tank wurde provisorisch abgedichtet und später von Monteuren des Entsorgers ausgebaut. Ölbindemittel kamen zum Einsatz. Die VG-Werke mussten die Zuläufe in Lahrbach/Niedersteinbach schließen. Zusätzlich richtete die Feuerwehr ein Ölsperre in Lahrbach zum Auffangen von Diesel bei Regen ein.

Insgesamt waren im Einsatz: Zwei Kräfte Horhausen, Neun Kräfte Oberlahr, die PI Straßenhaus, Zwei Mitarbeiter der VG-Werke und eine Fachfirma für Straßenreinigung sowie eine Fachfirma Kanalreinigung. Das Einsatzende war gegen 17.30 Uhr.

Am Abend löste die Leitstelle Montabaur gegen 18.30 Uhr Alarm für den Löschzug aus. Die Meldung lautete – Brand ohne Menschenrettung - es brenne ein Mobilheim auf dem Campingplatz „Lahrer Herrlichkeit“.

Der Löschzug war mit 21 Kräften und allen Fahrzeugen schnell vor Ort und klärte die Situation. Das Feuer war zu der Zeit bereits durch weitere Bewohner mit Pulverlöschern bekämpft worden. Die größte Gefahr ging von den vorhandenen Gasflaschen aus.

Unter Atemschutz kontrollierten Einsatzkräfte den Brandraum, dieser wurde anschließend belüftet. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Rettungswagen kam aus Asbach da die Rettungskräfte aus Horhausen zeitgleich auf der Autobahn im Einsatz waren. Auch der Löschzug Pleckhausen war bei diesem Einsatz auf der Autobahn gebunden.

Die Polizeiinspektion Straßenhaus war ebenfalls mit zwei Beamten vor Ort. Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     



Aktuelle Artikel aus der Region


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Strom- und Heizkosten im Blick: Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Schulbibliothek schließt – Entsetzen bei der Schülerschaft

Betzdorf. Bereits am 6. Juni 2019 fand eine Demonstration für den Erhalt der Schulbibliothek statt. Dem Gymnasium drohte ...

Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

Weitere Artikel


Mahnwache und Protest gegen Fremdenfeindlichkeit

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 22. Oktober, 18 Uhr findet in der Bismarkstraße in Bad Marienberg (Höhe Westerwälder Hof) ...

Kleinkunstverein bot "Death Comedy"

Alsdorf. Wer will schon das Blühende Leben, wenn alle auf den Tod warten? Unter diesem Motto langweilte sich das Publikum ...

Gastfamilien für Schüler aus Südamerika gesucht

Kreisgebiet. „Für südamerikanische Austauschschüler und -schülerinnen werden auch im Landkreis Altenkirchen und Neuwied Gastfamilien ...

Bürgermeister in Bad Marienberg und Rennerod sind sauer

Bad Marienberg/Daaden. Emotionen und Sorgen kochen hoch, wenn es um die geplante Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Stegskopf ...

Dritter Jahrgang erhielt telc-Zertifikate

Hamm. Andrea Brambach-Becker, pädagogische Koordinatorin der Jahrgangsstufen 9/10, begrüßte die Kursteilnehmer/innen des ...

Hat „Generation Y“ doch Ziele?

Herdorf. „An der Stelle, wo früher die größte der vier Herdorfer Gruben war, hat der familiengeführte Mittelständler Thomas ...

Werbung