Werbung

Nachricht vom 26.10.2015    

Wer wird neues Narren-Oberhaupt der KG Altenkirchen?

Narrenkappen tragen ja bekanntlich viele Leute, wer aber wird die Prinzenkappe samt den närrischen Insignien in Altenkirchen tragen? Diese Frage beantwortet die KG Altenkirchen am Freitag, 13. November in der Stadthalle Altenkirchen ab 20.11 Uhr. Für Prinz Markus II. heißt es dann Abschied nehmen.

Altenkirchen. „Ob´s warm, ob´s kalt, in jedem Fall, viele Narren gibt´s im Karneval!
Es wird gesungen und gelacht, gemacht was Narren Freude macht!“ So das Motto der Altenkirchener Karnevalsgesellschaft. Die Session beginnt und die letzten drei Auswärtsauftritte wird Prinz Markus II. am 7. November in Herkersdorf und Herschbach und am 8. November in Wissen genießen dürfen um dort den jeweiligen neuen Tollitäten zu gratulieren.

In der Stadthalle Altenkirchen wird Sitzungspräsident Sandro Marrazza am 13. November pünktlich um 20.11 Uhr die Karnevalszeit mit einem dreifachen – aus dem Herzen kommenden "Alekärch – Schepp Schepp" eröffnen. Zum letzten Mal wird Prinz Markus II. a.d. Hause Naumann mit seinem Prinzenteam, bestehend aus seinen drei Adjutanten Frank Baum, Thomas Giefer und Jörg Witt, Prinzenführer Detlef Cyranek und Prinzenmariechen Alina Tochenhagen begrüßt. Die Tanzcorps und der Elferrat der KG Altenkirchen nehmen ebenfalls zu den Klängen des Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels Einzug in die Narrhalla.



Die Frage, die nun jedem unter den Nägeln brennt, wird kurz nach der Enthebung von Markus II. aus dem närrischen Adelsstand beantwortet. Die neue Tollität der Kreisstadt wird nebst Gefolge das erste Mal Einzug in die närrische Stadthalle nehmen. Die Proklamation wird auch in diesem Jahr wieder durch Bürgermeister Heijo Höfer, Sitzungspräsident Sandro Marrazza und dem Präsident der KG Altenkirchen, Dirk Göbler, vorgenommen.

Die angereisten befreundeten Karnevalsvereine und örtlichen Vereine werden der neuen Tollität ihre Aufwartung machen. Im Anschluss an die Prinzenproklamation bittet die Dancing-Band „Sunshine“ zum Tanz! Der Eintritt ist frei.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer wird neues Narren-Oberhaupt der KG Altenkirchen?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Seit 25 Jahren Kult: Das „AKRO“ in Wissen

Seit 25 Jahren führt Theo Lamprianidis mit seiner Familie das Akro in Wissen. Bekannt ist die Gaststätte für seine Gyros-Spezialitäten und zudem mit der Lounge-, Café- und Sportsbar schon immer eine beliebte Anlaufstelle unter den Jugendlichen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

SV Adler Michelbach überrascht seine Mitglieder

Michelbach. Um dennoch allen Vereinsmitgliedern eine Freude bereiten zu können, beschloss der Vorstand, dass jedes Mitglied ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

NABU: Landesweite Fledermauszählung am Wochenende

Mainz/Holler. Der bereits siebte Fledermauszensus soll dabei helfen, einen besseren Überblick über den Bestand der Fledermäuse ...

Weitere Artikel


Wandern im Hunsrück

Wissen. Am zweiten Oktoberwochenende starteten 13 Mitglieder der Fitness-Abteilung des SSV Wissen zu einem vom Bildungswerk ...

Buchausstellung der KÖB St. Joseph

Hamm. Eine vorweihnachtliche Buchausstellung der KÖB St. Joseph findet im Katholischen Pfarrheim ab Freitag, 13. November ...

Bürgercafe in Etzbach ist ein Erfolg

Etzbach. Am Samstag, 24. Oktober war es wieder soweit. Ortsbürgermeister Ulf Langenbach konnte mehr als 100 Besucher zum ...

Wissener Frauenkarneval bietet attraktives Programm

Wissen. Die Vorbereitungen für die kommende Session laufen auf Hochtouren. Die Ideen sind da und schon Anfang September bei ...

Erste Gesundheitsmesse in Kirchen war gut besucht

Kirchen. Die Mitglieder des Seniorenbeirates, der Demografieausschuss der Stadt und Verbandsgemeinde Kirchen und die Verwaltung ...

Vom Gardisten in den närrischen Adelsstand

Herdorf. Die Prinzenparty der KG, traditionell wird der neue Prinz und das Motto vorgestellt, moderierten diesmal Regina ...

Werbung