Werbung

Nachricht vom 30.10.2015    

Ehrenmedaille des Kreises für den Friesenhagener Andreas Quast

Über Jahrzehnte war Andreas Quast für das Kult-Erntedankfest in Friesenhagen hauptverantwortlich. Nicht nur deswegen ist er ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement. Nun wurde ihm die Ehrenmedaille des Kreises Altenkirchen verliehen.

Sie freuen sich gemeinsam über die Verleihung der Ehrenmedaille an Andreas Quast (von links): der Friesenhagener Ortsbürgermeister Nobert Klaes, Landrat Michael Lieber, der geehrte Andreas Quast und seine Frau Angelika. Fotos: Daniel Pirker

Altenkirchen/ Friesenhagen. Gleich drei ehrenamtliche Leben passen in die Biografie von Andreas Quast. Seine Leistungen wirkten dabei oft auch über die Grenzen Friesenhagens und gar des Kreises hinaus. Für seine Verdienste wurde Quast nun die Ehrenmedaille des Landkreises Altenkirchen im Kreishaus verliehen. Landrat Lieber hob in seiner Laudatio insbesondere das Engagement Quasts rund um das Erntedankfest in Friesenhagen hervor. Tatsächlich ist der Name des Geehrten untrennbar mit dem Erfolg der Traditionsveranstaltung verbunden.

Dies war auch dem Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach sowie dem Friesenhagener Bürgermeister Nobert Klaes nicht verborgen geblieben. Die beiden schlugen Quast folgerichtig für die Ehrenmedaille vor. Wäschenbach erklärte vor der Feierrunde, jedes Jahr hätte er eine Steigerung des Erntedankfestzugs feststellen können. Letztlich habe diese Erkenntnis den Ausschlag gegeben, Quast vorzuschlagen. Mit der Ehrung würdige man auch das Friesenhagener Kult-Fest an sich, das der Geehrte mithalf, weit über Gemeinde- und Kreisgrenzen bekannt zu machen.

Der Landrat ging näher auf den ehrenamtlichen Werdegang des Friesenhageners ein. Demnach war Quast von der ersten Stunde an im Festausschuss aktiv. Erst übernahm er die Pressearbeit, später dann die Kassenführung. Seit 1996 hatte er schließlich den Vorsitz des Festausschusses und des später gegründeten Erntedankfestvereins inne. Erst im März diesen Jahres schied er aus diesem Amt aus. Aber das ehrenamtliche Engagement Quasts ging noch weiter: So gehörte er von 1989 bis 2012 dem Elferrat an und war zugleich für die karnevalistische Pressearbeit, Werbung und Kassenführung tätig. Seit 2013 sitzt Quast im Senat des Elferrates.



Aber auch die Kommunalpolitik konnte von seinen Talenten profitieren. Von 1981 bis 1982 führte Quast die Junge Union auf Kreisebene, später dann die Friesenhagener Ortsgruppe noch einige Jahre. Dem Ortsgemeinderat gehörte er auch an, und zwar insgesamt sechseinhalb Jahre, zuletzt von 2013 bis 2014.

Der Gratulation Liebers schlossen sich neben Wäschenbach auch Norbert Klaes, der Friesenhagener Bürgermeister, sowie Jens Stötzel, der Kirchener Verbandsgemeindebürgermeister, an. Stötzel erinnerte auch daran, dass die Organisation des Erntedankzugs in der Familie bleibe. Und tatsächlich: Die aktuelle Vorsitzende des Erntedankfestvereins heißt Angelika Quast – die Ehefrau des frischen Trägers der Ehrenmedaille. (ddp)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ehrenmedaille des Kreises für den Friesenhagener Andreas Quast

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Heimische Betriebe: Bürokratie, Fachkräftemangel und Preissteigerungen führen zu Existenzkämpfen

Oberhonnefeld. „Die besonderen aktuellen Herausforderungen, die uns zu schaffen machen, sehe ich in der überbordenden Bürokratie, ...

Altenkirchen: Pkw von Firmengelände gestohlen

Altenkirchen. Im Tatzeitraum zwischen 2 Uhr und 3 Uhr war die Bundesstraße 8 noch verhältnismäßig gut befahren. Die Polizei ...

Saubere Natur im Wisserland - Infoschilder sollen über Folgen von Müll aufklären

Wissen. Dass man seinen Abfall nicht in die Landschaft wirft und stattdessen wieder mit nach Hause nimmt und sortiert, sollte ...

Betzdorf: Mit frisiertem Roller durch die Stadt gerast

Betzdorf. Der 40 Jahre alte Fahrer gab an, lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung zu sein. Im Verlauf der Kontrolle ...

Friesenhagen: Tiefstehende Sonne löste Verkehrsunfall aus

Friesenhagen. Grund dafür sei die tiefstehende Sonne gewesen. Der vorübergehend orientierungslose Fahrer touchierte mit seinem ...

Großbrand in Haiger: Auswirkungen waren auch im Kreis Altenkirchen sichtbar

Kreis Altenkirchen. Durch den Großbrand im nordhessischen Haiger kam es weithin zu einer starken Rauchentwicklung und Rußniederschlag, ...

Weitere Artikel


12. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Kirchen. Auch in diesem Jahr richtet sich das Programm wieder an Groß und Klein sowie Jung und Alt. Im Mittelpunkt steht ...

Seniorennachmittag in Wissen zum 42. Mal

Wissen. Dicht gefüllt waren auch in diesem Jahr die Reihen im Wissener Kulturwerk anlässlich des städtischen Seniorennachmittages ...

Präventionsmaßnahmen der Polizei Betzdorf

Betzdorf/Gebhardshain. Auch im Dienstgebiet der Kriminal- und Schutzpolizei Betzdorf steigt das Risiko, in der „dunklen Jahreszeit“ ...

Erzieherinnen in Brandschutz geschult

Oberlahr. Für rund 20 Erzieherinnen der Kindertagesstätten aus der Verbandsgemeinde
Flammersfeld fand jetzt eine nachmittägliche ...

Status Quo und Perspektive des Wandertourismus

Wissen. Bereits zum dritten Mal und erstmals kammer- und ländergrenzüberschreitend sind Betriebe, Kommunalpolitker, Wanderführer ...

Büchereien gründen Leihring

Kreisgebiet. Ab Anfang November beteiligen sich die Büchereien im Dekanat Kirchen an einem gemeinsamen Leihring. Mit im Boot ...

Werbung