Werbung

Nachricht vom 30.10.2015    

Präventionsmaßnahmen der Polizei Betzdorf

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt unvermindert an. Deshalb sind Präventionmaßnahmen besonders wichtig. Die Polizei Betzdorf führte in Gebhardshain eine Veranstaltung mit dem Sicherheitsmobil durch. Dabei ging es um Einbruchschutz aber auch um wichtige Mithilfe der Bürgerschaft.

Mit dem Sicherheitsmobil der Polizei in Gebhardshain unterwegs. Foto: PI Betzdorf

Betzdorf/Gebhardshain. Auch im Dienstgebiet der Kriminal- und Schutzpolizei Betzdorf steigt das Risiko, in der „dunklen Jahreszeit“ Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden. Gerade die nun früher einbrechende Dunkelheit insbesondere in den Monaten Oktober, November und Dezember nutzen die darauf spezialisierten Täter aus, um unerkannt in Wohnungen und Häuser einzudringen.

Bei der Rückkehr finden die Bewohner ihre Wohnung oder ihr Haus oft verwüstet vor. Häufig ist dieser Schaden höher als die tatsächlich entwendeten Gegenstände. Sachen mit einem ideellen Wert lassen sich auch nicht mit einer noch so guten Versicherung ersetzen. Zudem wird das persönliche Sicherheitsempfinden der Betroffenen nicht unerheblich auf Dauer beeinträchtigt.

Um solche Delikte verhindern und effektiv bekämpfen zu können, ist die Polizei unbedingt auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Häufig wird nach einem Tageswohnungseinbruch bekannt, dass Tatverdächtigte zwar in Tatortnähe bemerkt wurden, Zeugen dem aber keine besondere Bedeutung beigemessen haben.

Die Polizei bittet aus diesem Grund jede auch noch so belanglose, aber verdächtige Beobachtung unter der kostenlosen Notrufnummer 110 mitzuteilen. Festgestellte Fahrzeugkennzeichen und Personenbeschreibungen mit besonderen Merkmalen sollten notiert werden.

In diesem Zusammenhang war am Donnerstag, 29. Oktober, in der Zeit von 14 bis 19 in Gebhardshain das Sicherheitsmobil der Polizei im Rahmen einer Präventionsveranstaltung zu den Themenschwerpunkten „Einbruchschutz“ und „Tageswohnungseinbruch“ auf dem Parkplatz eines großen Einkaufsmarktes im Einsatz. Dort wurden die Bürgerinnen und Bürger von Beamtinnen und Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei Betzdorf beraten und auf Gefahren hingewiesen. Zusätzlich wurden kostenlose Broschüren mit nützlichen Tipps zur Sicherung von Häusern und Wohnungen ausgehändigt.



In der zur Verbandsgemeinde Gebhardshain gehörenden Ortschaft Steinebach wurden die Bürger im Rahmen der Präventionsveranstaltung in einem persönlichen Haustürgespräch von den Polizeibeamtinnen und –beamten auf die Gefahren der „dunklen Jahreszeit“ hingewiesen. Dabei erhielten die Bewohnerinnen und Bewohner Informationen und Ratschläge, wie man sich und sein Haus vor ungebetenen Besuchern schützen kann. Auf Wunsch wurde eine kostenlose Beratung durch das „Zentrum Polizeiliche Prävention“ beim PP Koblenz vermittelt.

Die Präventionsmaßnahmen, die von der Polizei landesweit in Rheinland-Pfalz durchgeführt werden, trugen bei den Bürgerinnen und Bürgern zu einer Stärkung des Sicherheitsgefühls bei und wurden sehr positiv aufgenommen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Präventionsmaßnahmen der Polizei Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Gaukler-Workshop im Jugendzentrum Hamm

Hamm. Mit viel Applaus wurden im Oktober 25 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Herbstferienbetreuung in Hamm von Geschwistern, ...

Königstreffen in Schloss Schönstein

Wissen-Schönstein. Traditionsgemäss wurde das Treffen mit der Teilnahme am Gottesdienst in der Schönsteiner Pfarrkirche ...

Michael Graben siegte in Duisburg

Betzdorf. Michael Graben vom RSC Betzdorf gewinnt zum fünften Mal in Folge den 23. Duisburger Zeitfahrcup. Der Duisburger ...

Seniorennachmittag in Wissen zum 42. Mal

Wissen. Dicht gefüllt waren auch in diesem Jahr die Reihen im Wissener Kulturwerk anlässlich des städtischen Seniorennachmittages ...

12. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Kirchen. Auch in diesem Jahr richtet sich das Programm wieder an Groß und Klein sowie Jung und Alt. Im Mittelpunkt steht ...

Ehrenmedaille des Kreises für den Friesenhagener Andreas Quast

Altenkirchen/ Friesenhagen. Gleich drei ehrenamtliche Leben passen in die Biografie von Andreas Quast. Seine Leistungen wirkten ...

Werbung