Werbung

Nachricht vom 02.11.2015    

SG Westerwald bietet Selbstverteidigungskurs

Kein Opfer sein! Die SG Westerwald in Gebhardshain bietet einen Selbstverteidigungskurs für Teenager an. Da geht es in einem fünfwöchigen Kurs um mehr Selbstbewusstsein. Gedacht ist der Kurs für Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren, eine Anmeldung ist erforderlich.

Gebhardshain. „Ey, du Opfer“ gehört in der deutschen Jugendsprache aktuell zu den gängigen abwertenden Anreden. Der Begriff Opfer drückt hierbei nicht die tatsächliche Eigenschaft einer Person als Opfer einer (Gewalt-) Tat aus, sondern steht vielmehr für die Einschätzung einer schwachen, wenig selbstbewussten Person.

Viele Jugendliche im Teenageralter, das ohnehin geprägt ist von Unsicherheit und Selbsteinschätzungsproblemen, werden alltäglich herum geschubst, verspottet und gemobbt. Es sind oft immer dieselben, die dieses Schicksal trifft, nämlich diejenigen, die unbewusst nach außen signalisieren „mit mir kannst du es machen“. In einem fünfwöchigen Seminar bietet die SG Westerwald mit Vereinssitz in Gebhardshain nun einen zielgruppenorientierten Kurs für Teenager an, der neben alltagstauglichen Selbstverteidigungstechniken auch Taktik und Vermeidungsstrategien umfasst.

Der Kurs richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren und gliedert sich in zwei Theorieveranstaltungen und fünf praktische Trainings. Der Kurs beginnt mit der ersten Theorie-Einheit am Montag, 9. November, 17.30 Uhr, im Mehrzweckraum der Westerwaldschule Gebhardshain.

Die praktischen Trainingsstunden finden jeweils dienstags in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr in der Großsporthalle Gebhardshain statt. Um individuelles Training zu ermöglichen, ist der Kurs auf 20 Teilnehmer begrenzt. Eltern sind herzlich zum Zuschauen eingeladen.

Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder der SG Westerwald 10 Euro, für Nichtmitglieder 30 Euro. Anmeldungen unter 02747-914 711 oder per eMail an info@sgwesterwald.de .


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Westerwald bietet Selbstverteidigungskurs

1 Kommentar
Es sind nur noch 12 Plätze frei.
#1 von Thorsten Schmidt, am 03.11.2015 um 21:29 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“

Friedewald. Verbesserungen im Bereich der Energieeffizienz senken die Produktionskosten nachhaltig und können im (inter)nationalen ...

Asylbegehrende sind eine besondere Aufgabe und Herausforderung

Emmerzhausen/Daaden. „Die eintreffenden Flüchtlinge stellen eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung dar. Allen, die ...

Auto landete auf dem Dach - Fahrer leicht verletzt

Herdorf. Zum Glück hatte sich der Autofahrer, der in den frühen Abendstunden des 2. November auf dem Glockenfeld verunglückte ...

IHK-Umfrage: Unternehmen im Landkreis Altenkirchen optimistisch

Altenkirchen. Die Geschäftslage im Landkreis Altenkirchen gibt gegenüber der Vorumfrage leicht von per Saldo plus 14 auf ...

Zeugenaufruf: Wer hat das Fahrzeug bemerkt?

Mittelhof/Hövels. Der Polizeiwache Wissen wurde am Sonntag, 1. November, gegen 14.35 Uhr mitgeteilt, dass am Friedhof Hövels ...

JU Altenkirchen-Flammersfeld will mehr Heimat

Altenkirchen/Flammersfeld. Der demografische Wandel ist ein oft diskutiertes und omnipräsentes Thema in der Gesellschaft, ...

Werbung