Werbung

Nachricht vom 02.11.2015    

Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“

Das Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ ist am 11. November, ab 17 Uhr in die Räumlichkeiten der Firma Bartolosch (Werk II), Nisterberger Weg 13, in Friedewald. Der "EffCheck" wird vorgestellt, Anmeldungen sind bis 5. November möglich.

Friedewald. Verbesserungen im Bereich der Energieeffizienz senken die Produktionskosten nachhaltig und können im (inter)nationalen Wettbewerb für Unternehmen zum entscheidenden Vorteil werden. Gleichzeitig werden Umwelt und Klima entlastet, was sich positiv auf das Image von Unternehmen auswirken kann. Im Unternehmenssektor besteht grundsätzlich ein bedeutendes Klimaschutzpotenzial, denn dieser verursacht rund ein Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland.

Dies nimmt die gemeinsame Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen und seiner Verbandsgemeinden zum Anlass das Thema Energieeffizienz in Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen und der Energieagentur Rheinland-Pfalz im Rahmen einer Infoveranstaltung näher zu beleuchten. Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sind zum Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ am 11. November, ab 17 Uhr in die Räumlichkeiten der Firma Bartolosch (Werk II, Nisterberger Weg 13, 57520 Friedewald) herzlich eingeladen.

In entspannter Atmosphäre wird der "EffCheck" vorgestellt und das gastgebende Unternehmen berichtet aus erster Hand über seine Erfahrungen mit dem Förderinstrument, welches die Kosten deutlich reduzieren kann und gleichzeitig zum Klima- und Umweltschutz beiträgt. Die eingeladenen Experten informieren zudem über versteckte Energie-/Kosteneinsparpotenziale und die aktuellen Fördermöglichkeiten von Bund und Land.

Interessierte können sich beim Klimaschutzmanager Stefan Glässner für das Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ unter Telefon: 02681/81-3801 oder stefan.glaessner@kreis-ak.de bis zum 5. November anmelden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburg. Und das macht er keineswegs leise: rundum beleuchtet, mit Tannenbaum, Weihnachtsmusik und Riesen-Nikolaus ausgestattet, ...

Adventsshopping lockt an den Wochenenden nach Altenkirchen

Altenkirchen. Weihnachten steht vor der Tür und die große Suche nach den Geschenken für die Lieben hat begonnen. Auch wenn ...

„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Oberwambach. Aber der Unternehmer aus Oberwambach war nicht untätig und so entwickelte sich das Corona-Jahr 2020 zum Jahr ...

HwK-Vollversammlung: Traditionsveranstaltung in neuem, modernem Format

Koblenz. Nicht nur der Austausch untereinander wurde so digital sichergestellt, sondern auch das Abstimmen zu wichtigen Tagesordnungspunkten. ...

Corona: Planungsunsicherheit belastet Unternehmen weiterhin

Koblenz. „Wir gehen davon aus, dass sich Gastronomie und Hotellerie auf behördliche Schließungen bis mindestens Jahresende ...

Einfachste Mitfahrer-App der Region ausgezeichnet

Koblenz. „Unsere Mitfahr-App ermöglicht Nutzern in wenigen Sekunden Fahrten einzustellen oder zu buchen. Dank Echtzeit-Navigation ...

Weitere Artikel


Asylbegehrende sind eine besondere Aufgabe und Herausforderung

Emmerzhausen/Daaden. „Die eintreffenden Flüchtlinge stellen eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung dar. Allen, die ...

Auto landete auf dem Dach - Fahrer leicht verletzt

Herdorf. Zum Glück hatte sich der Autofahrer, der in den frühen Abendstunden des 2. November auf dem Glockenfeld verunglückte ...

Gedenkfeiern am Volkstrauertag in der VG Betzdorf

Verbandsgemeinde Betzdorf. Anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages finden an verschiedenen Orten in der Verbandsgemeinde ...

SG Westerwald bietet Selbstverteidigungskurs

Gebhardshain. „Ey, du Opfer“ gehört in der deutschen Jugendsprache aktuell zu den gängigen abwertenden Anreden. Der Begriff ...

IHK-Umfrage: Unternehmen im Landkreis Altenkirchen optimistisch

Altenkirchen. Die Geschäftslage im Landkreis Altenkirchen gibt gegenüber der Vorumfrage leicht von per Saldo plus 14 auf ...

Zeugenaufruf: Wer hat das Fahrzeug bemerkt?

Mittelhof/Hövels. Der Polizeiwache Wissen wurde am Sonntag, 1. November, gegen 14.35 Uhr mitgeteilt, dass am Friedhof Hövels ...

Werbung