Werbung

Nachricht vom 02.11.2015    

Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“

Das Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ ist am 11. November, ab 17 Uhr in die Räumlichkeiten der Firma Bartolosch (Werk II), Nisterberger Weg 13, in Friedewald. Der "EffCheck" wird vorgestellt, Anmeldungen sind bis 5. November möglich.

Friedewald. Verbesserungen im Bereich der Energieeffizienz senken die Produktionskosten nachhaltig und können im (inter)nationalen Wettbewerb für Unternehmen zum entscheidenden Vorteil werden. Gleichzeitig werden Umwelt und Klima entlastet, was sich positiv auf das Image von Unternehmen auswirken kann. Im Unternehmenssektor besteht grundsätzlich ein bedeutendes Klimaschutzpotenzial, denn dieser verursacht rund ein Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland.

Dies nimmt die gemeinsame Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen und seiner Verbandsgemeinden zum Anlass das Thema Energieeffizienz in Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen und der Energieagentur Rheinland-Pfalz im Rahmen einer Infoveranstaltung näher zu beleuchten. Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sind zum Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ am 11. November, ab 17 Uhr in die Räumlichkeiten der Firma Bartolosch (Werk II, Nisterberger Weg 13, 57520 Friedewald) herzlich eingeladen.

In entspannter Atmosphäre wird der "EffCheck" vorgestellt und das gastgebende Unternehmen berichtet aus erster Hand über seine Erfahrungen mit dem Förderinstrument, welches die Kosten deutlich reduzieren kann und gleichzeitig zum Klima- und Umweltschutz beiträgt. Die eingeladenen Experten informieren zudem über versteckte Energie-/Kosteneinsparpotenziale und die aktuellen Fördermöglichkeiten von Bund und Land.

Interessierte können sich beim Klimaschutzmanager Stefan Glässner für das Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“ unter Telefon: 02681/81-3801 oder stefan.glaessner@kreis-ak.de bis zum 5. November anmelden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Unternehmerforum „Vorsprung durch Energieeffizienz!“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Weitere Artikel


Asylbegehrende sind eine besondere Aufgabe und Herausforderung

Emmerzhausen/Daaden. „Die eintreffenden Flüchtlinge stellen eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung dar. Allen, die ...

Auto landete auf dem Dach - Fahrer leicht verletzt

Herdorf. Zum Glück hatte sich der Autofahrer, der in den frühen Abendstunden des 2. November auf dem Glockenfeld verunglückte ...

Gedenkfeiern am Volkstrauertag in der VG Betzdorf

Verbandsgemeinde Betzdorf. Anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages finden an verschiedenen Orten in der Verbandsgemeinde ...

SG Westerwald bietet Selbstverteidigungskurs

Gebhardshain. „Ey, du Opfer“ gehört in der deutschen Jugendsprache aktuell zu den gängigen abwertenden Anreden. Der Begriff ...

IHK-Umfrage: Unternehmen im Landkreis Altenkirchen optimistisch

Altenkirchen. Die Geschäftslage im Landkreis Altenkirchen gibt gegenüber der Vorumfrage leicht von per Saldo plus 14 auf ...

Zeugenaufruf: Wer hat das Fahrzeug bemerkt?

Mittelhof/Hövels. Der Polizeiwache Wissen wurde am Sonntag, 1. November, gegen 14.35 Uhr mitgeteilt, dass am Friedhof Hövels ...

Werbung