Werbung

Nachricht vom 05.11.2015    

Positive Ausbildungsmarktbilanz in der Region

Nur 18 unversorgte Bewerber zum Ende des Ausbildungsjahres am 30. September in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen. Die Zahl der unbesetzt gebliebenen Ausbildungsstellen hat sich halbiert. Duale Ausbildung ist zwar im Wandel, aber keinesfalls ein Auslaufmodell.

Arbeitsagentur meldet positive Ausbildungsmarktbilanz in der Region. Foto: NRr-Kurier.de

Region. In der jüngst vorgelegten Ausbildungsmarktbilanz zieht die Agentur für Arbeit Neuwied ein positives Fazit des Ausbildungsmarktgeschehens der letzten zwölf Monate. In diesem Zeitraum haben die Berufsberaterinnen und Berater der Arbeitsagentur Neuwied in den beiden Landkreisen Neuwied und Altenkirchen 2.428 Jugendliche zu ihren Chancen auf dem Ausbildungsmarkt beraten und ihnen, zum Teil auch in Abstimmung mit den Eltern, konkrete Hilfestellung für die Einmündung in einen Ausbildungsbetrieb gegeben. Ende September blieben nur noch 18 junge Menschen im statistischen Sinne „unversorgt“, also ohne Ausbildungsstelle oder ein alternatives Angebot.

Auf der Seite des betrieblichen Stellenangebots wurden mit 1661 Stellen ähnlich viele gemeldet wie im Ausbildungsjahr zuvor. Der damalige Wert von 1712 wurde lediglich um 49 oder 2,9 Prozent verfehlt. Ergänzt wurde das betriebliche Stellenangebot um 225 außerbetriebliche Ausbildungsmöglichkeiten

Trotz des stabilen betrieblichen Stellenangebots konnte die Zahl der zum 30. September unbesetzten Ausbildungsstellen von 133 im letzten Jahr auf aktuell 69 Vakanzen reduziert, also fast halbiert werden. Laut Karl E. Starfeld, Leiter der Arbeitsagentur Neuwied, zeigt dies, „dass die Jugendlichen in der Region das Stellenangebot gut genutzt haben.“ Auch den Schulabsolventen des nächsten Jahres empfiehlt er, „jetzt aktiv zu sein und die Berufsberater/-innen bereits in der Schule anzusprechen.“

Bei den angebotenen Ausbildungsstellen dominieren wie auch in den Vorjahren die kaufmännischen Ausbildungsberufe (über 400). Im gewerblich-technischen Bereich sind neben dem Industriemechaniker (54) der Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung-Klima (42) sowie im Handwerk die Ausbildung zum/zur Tischler/in (35) und Friseur/-in (61) gut vertreten.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Auf der Bewerberseite hat sich laut Agentur für Arbeit der Trend verstärkt, dass immer mehr Bewerber/innen erst nach einem weiteren Schulbesuch an einer Berufsbildenden Schule die Ausbildungsstellensuche beginnen. Ihr Anteil an allen Bewerbern beträgt inzwischen fast 55 Prozent. Daraus resultieren auch Verschiebungen bei den erreichten Schulabschlüssen. Zwar stellen die Bewerber mit Haupt- und Realschulabschluss nach wie vor die größte Gruppe (70,6 Prozent), allerdings gegenüber dem Vorjahr (75,7 Prozent) mit fallender Tendenz. Demgegenüber steigt die Zahl derjenigen, die die Schule mit der Fachhochschulreife verlassen oder sich aus einem Studium heraus bewerben.

Laut Karl E. Starfeld zeigt die Entwicklung deutlich, „dass die duale Ausbildung zwar im Wandel, aber keinesfalls ein Auslaufmodell ist. Sie stellt nach wie vor ein stabiles Fundament für eine erfolgreiche berufliche Zukunft dar. Dieses Fundament sollte um eine gute Praxis dualer Studienmodelle erweitert werden.“ Daneben appelliert er an die Unternehmen, „bei ihren Ausbildungsaktivitäten nicht nachzulassen und noch stärker auch schulschwächeren Bewerbern eine Chance zu geben. Es gibt inzwischen zahlreiche Erfolgsbeispiele, die zeigen, dass es sich lohnt, jungen Menschen eine Ausbildungschance zu geben. Zudem haben wir gemeinsam mit unseren Partnern am Ausbildungsmarkt ein ausdifferenziertes Unterstützungsangebot entwickelt, um den Unternehmen auf diesem Weg zu helfen.“



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Positive Ausbildungsmarktbilanz in der Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Glasfaser-Interessensbekundung: Letzte Chance - Frist endet am 14. August

Region. Im äußersten Norden des Landkreises Altenkirchen hätten die Menschen die Zeichen der Zeit erkannt, was schnelles ...

Kreis Altenkirchen: Energiekostenzuschüsse für Unternehmen jetzt beantragen

Kreis Altenkirchen. Das Programm wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) umgesetzt, bei dem auch ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg: Regionale Unternehmen und Digitalisierung

Wissen. Auch diesmal passten Wetter und Thema bestens zur Location auf der Dachterrasse des Walzwerks Wissen: Der Digital-Stammtisch ...

Im "Bikers Canyon" in Seifen wird jeder satt - trotz Pandemie-Auswirkungen

Seifen. Geübte und hungrige Schnitzelesser wählen überwiegend die Größe "M". Ganz Mutige trauen sich sogar an ein "L"-Schnitzel ...

Bürgermeister Neuhoff und Citymanager Noß gratulieren zu Neueröffnung

Wissen. Zur Begrüßung waren nun Bürgermeister Neuhoff und Citymanager Noß zu Besuch und hießen die neuen Betreiber herzlich ...

Hochprozentiger Genuss aus dem Siegerland: So wurde Erzi geboren

Region. Mittlerweile rufen Händler regelmäßig bei Sven Weber (36) und Achim Peter (55) an, ob es ihr Produkt zu kaufen gibt. ...

Weitere Artikel


Auszeichnung von Feuerwehrleuten im Landkreis Altenkirchen

Altenkirchen. Die Verwaltung des Kreises hatte zur Verleihung der Feuerwehr-Ehrenzeichen, 29 goldene und sieben silberne ...

Siegerehrung der Teams des 5. Westerwälder Firmenlaufs

Scheuerfeld. Nun wurde die Siegerehrung des 5. Westerwälder Firmenlaufs in den Räumen von „premiumfit“ im Gewerbegebiet Scheuerfeld ...

Big Band der Bundeswehr sorgte für stimmungvollen Abend

Wissen. Jedes Jahr erkranken rund 1.800 Kinder und Jugendliche an Krebs. Die Sterberate konnte in den letzten Jahren jedoch ...

Förderung für Mehrgenerationenhäuser

Kreis Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Gelbe Villa in Kirchen und das Mittendrin Altenkirchen ...

Alternative-Energien-Stammtisch Westerwald

Giesenhausen. NABU-Mitglied Rolf Gros veranschaulichte mit einer Grafik das entscheidende Problem der zukünftigen Energieversorgung, ...

Brandschutzerziehung im Feuerwehrhaus Kirchen

Kirchen. Am Feuerwehrhaus Kirchen fanden sich kürzlich einiges Jugendleiter aus dem Dekanat Kirchen ein. Als Jugendleiter ...

Werbung