Werbung

Nachricht vom 11.11.2015    

Sauerkraut herstellen machte Spaß

Selbstversorgung ist praktisch und lecker. Unter diesem Motto wurde von Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. bereits zum zweiten Mal angeboten, Sauerkraut unter Anleitung selbst herzustellen. Im Regionalladen Unikum in Altenkirchen fand die Aktion statt und stieß auf sehr große Resonanz.

Stampfen am Schluss in die mitgebrachten Gefäße gehörte dazu. Fotos: pr

Altenkirchen. Regionales Wirtschaften heißt immer und zuallererst, selbst etwas zu produzieren – ganz egal, ob zum späteren Verkauf oder wie an diesem Tag im Regionalladen Unikum zur Selbstversorgung und Schonung des eigenen Portemonnaies. Beim Sauerkraut kommt sogar noch hinzu: es schmeckt gut und ist auch enorm gesund! Durch die Milchsäuregärung wird das vitaminreiche Weißkraut nämlich nicht nur haltbarer, sondern auch besser verträglich.

Nach einer kurzen Einführung durch Cornelia Obenauer und Olaf Riesner-Seifert wurden die 18 Teilnehmenden aus drei Generationen selbst aktiv und verarbeiteten in gut einer Stunde mit zwei großen Hobeln etwa 90 Kilogramm Kohl. Es wurde geschnitten, gehobelt, gesalzen und gestampft, sodass jeder am Ende der Veranstaltung gut gelaunt mit seinem gefüllten, mitgebrachten Behältnis nach Hause fuhr. Dort wird der Kohl nun 4 – 6 Wochen vor sich hin gären bis er genussreif ist.
Die etwa 50 Kohlköpfe stammten übrigens aus dem Feldgarten Ingelbach, wo sie im Hinblick auf diese Veranstaltung im Frühjahr von Olaf Riesner-Seifert zusätzlich angepflanzt wurden. So konnten die begeisterten TeilnehmerInnen mit Fug und Recht ihr „Regionales“ Sauerkraut nach Hause tragen.



Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, aber dennoch gerne Sauerkraut machen möchte, für den steht ab jetzt im Regionalladen Unikum, Bahnhofstraße 26 in Altenkirchen (Telefon: 02681-9842767) auch ein großer Krauthobel zur Ausleihe und ein Infoblatt zur Sauerkrautherstellung bereit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Sauerkraut herstellen machte Spaß

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


PKW-Fahrerin leicht verletzt

Altenkirchen. Am Dienstag, 10. November befuhr ein 54-jähriger BMW-Fahrer die Hochstraße in Altenkirchen aus Richtung Stadtmitte ...

Herdorfer Karnevalisten sind am 11. 11. gestartet

Herdorf. Um 11 nach 11 war es wieder so weit, die Karnevalisten starteten in die fünfte Jahreszeit. Prinz René I. (Schneider) ...

Jugendfeuerwehr sucht Unterstützung

Kreis Altenkirchen. Die Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen bitten um Unterstützung.
Wenn es nach Kreisjugendfeuerwehrwart ...

Erster Feuerwehrkalender "Siegtal" vorgestellt

Brachbach/Mudersbach/Niederschelderhütte. Nach 11 Monaten Arbeit stellten das Kalenderteam und die Fördervereinsvorsitzenden ...

Aktuelle Politik stand im Fokus

Wissen. Anlässlich des Besuchstages rheinland-pfälzischer Landtagsabgeordneter an Schulen stellte sich in diesem Jahr der ...

Gespräch zum Schicksalstag der Deutschen

Altenkirchen. Kein anderes Datum in der deutschen Geschichte ruft so viele geschichtlichen Erinnerungen tragischer wie auch ...

Werbung