Werbung

Region |


Nachricht vom 17.12.2008    

Beitragsfreies Jahr wird genutzt

Insgesamt 990 Kinder profitieren im Kreis Altenkirchen vom beitragsfreien zweiten Kindergartenjahr. Dies erfuhren die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner jetzt auf eine Anfrage hin aus dem Mainzer Bildungsministerium.

Kreis Altenkirchen. Mit der seit 1. September geltenden Beitragsfreiheit für das zweite Kindergartenjahr werden Eltern monatlich um 77 Euro für Ganztagsplätze oder 58 Euro bei Teilzeitangeboten finanziell entlastet. Dies bedeutet auf das Jahr umgerechnet Einsparungen für die Familien in Höhen von 924 beziehungsweise 696 Euro. "Gerade in konjunkturell schwieriger Zeit ist dies ein deutliches Zeichen zur Unterstützung der Familien", so die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner. Im Jugendamtsbezirk Kreis Altenkirchen nähmen 990 Kinder diese Regelung in Anspruch. Zusammen mit dem bereits seit 2006 beitragsfreien letzten Kindergartenjahr profitieren kreisweit rund 2090 Kinder von der Beitragsfreiheit. Dies geht aus der Antwort des Bildungsministeriums auf eine Nachfrage der beiden SPD-Politiker hervor.
Wie Krell und Wehner erklären, fallen unter die Neuregelung alle Kinder, die am Stichtag 1. September 2008 vier Jahre alt waren. Bis zum Jahr 2010 sieht das Landesprogramm "Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an" die Ausdehnung der Beitragsfreiheit auf die gesamte Kindergartenzeit vor. Mit dem Programm habe das Land die Bildungs- und Betreuungsangebote im vorschulischen Bereich weiter ausgebaut, so die Abgeordneten. In diesem Zusammenhang weisen Sie auch auf die Öffnung der Kindergärten für Zweijährige mit Rechtspanspruch ab dem Jahr 2010 sowie die Programme für Sprachförderung und Schulvorbereitung hin.
Außerdem habe der Landtag auf Initiative der SPD in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass ein Sozialfonds für das Mittagessen an Kindertagesstätten mit Ganztagsangebot eingerichtet werde. "In gewohnt partnerschaftlicher Weise mit den Kommunen werden die Mittel zur Verfügung gestellt, so dass kein Kind aus finanziellen Gründen auf die Mittagsmahlzeit verzichten muss", erklären Krell und Wehner abschließend.



Kommentare zu: Beitragsfreies Jahr wird genutzt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Region


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Olpe. Fröhliche Augenblicke, das Leben und Lachen – das sind die vorrangigen Ziele im Kinderhospiz Balthasar. Hier findet ...

Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Dachdecker ohne Genehmigung
Durch aufmerksame Zeugen wurde die Polizei am Freitag, 14. August, gegen 11.03 Uhr darüber in ...

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Friesenhagen. Gegen 12 Uhr wurde der Polizei in Betzdorf der Vorfall mitgeteilt. Der Öltank war demnach mit Diesel für die ...

DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Hachenburg. So ist der begehrte monatliche Infoabend nebst Kreißsaalbesichtigung seit Monaten bis auf weiteres ausgesetzt. ...

Endlich wieder Lehre statt Leere: Arbeitstreffen der VHS

Altenkirchen. „Niemand weiß momentan genau, ob und wie das Coronavirus die Planungen für die nächsten Wochen und Monate wieder ...

Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Weitere Artikel


Abfuhren verschieben sich

Altenkirchen: Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) weist auf die Verschiebungen durch die Weihnachtsfeiertage und zu Neujahr ...

Seit 35 Jahren Dienst am Nächsten

Flammersfeld. So lange wie diese beiden Feuerwehrmänner, Rolf Dewitz (links) und Helmut Schmidt (rechts), ihren ehrenamtlichen ...

Kinder verabschiedeten Raimund

Birnbach. Er war zwar nur knapp zwei Jahre musikalischer Leiter des Kinderchores Birnbach, aber die Kleinen hatten ihn ins ...

Sänger erfreuten die Senioren

Altenkirchen. Sehnsüchtig erwartet wurden im Andachtssaal des Alten- und Pflegezentrum Theodor-Fliedner-Haus Altenkirchen ...

SPD besuchte den Jugendtreff

Wallemnroth. Überrascht zeigten sich jetzt Sozialdemokraten, als sie den Jugendtreff in Wallmenroth zu den offiziellen Öffnungszeiten ...

Festerlös für die Bedürftigen

Mehren. Die Mehrener Kirchengemeinde und ihre Vereine, Gruppen, Ortschaften und auch Privatleute veranstalten alljährlich ...

Werbung