Werbung

Nachricht vom 14.11.2015    

Kinder-Bistro eröffnet

Die Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen eröffnete ein Kinder-Bistro. Das Projekt: "Kita isst besser" nähert sich dem Abschluss. Am Dienstag, 17. November kommt der "Koch-Bus" des Landes Rheinland-Pfalz in die Kita und im Januar finden noch einige Aktionen statt.

Die Kinder sitzen am neuen Bistro-Tisch. Fotos: Kita

Fürthen. Endlich ist es soweit. Das Projekt „Kita isst besser“ nähert sich seinem Abschluss. Alles begann mit der Bewerbung beim Land Rheinland-Pfalz, am Projekt teilzunehmen, um unter anderem die Essatmosphäre in der Kita nachhaltig zu verbessern.
Als die Zusage des Landes kam, begann der Coaching-Prozess des Kita-Teams mit Brigitta Poppe, Ernährungsberaterin des DLR. Die vier Handlungsfelder „Ernährungspartnerschaft“, „Essatmosphäre“, „Ernährungsbildung“ und „Verpflegungsangebot“ wurden reflektiert, teils neu definiert und erweitert.

Das Team hatte seine klare Vorstellung, wie das bezuschusste Geld des Landes pädagogisch wertvoll eingesetzt werden sollte. Das Frühstücksangebot für die Kinder und die Essatmosphäre sollten nachhaltig verbessert werden. Der Kita steht kein gesonderter Raum für Essen zur Verfügung, daher dient der Eingangsbereich der Kita als „Speiseraum“ für Frühstück und Mittagessen.

Nachdem von Seiten des Trägers Geräuschabsorbierer angebracht wurden, hat sich die Lautstärke während des Essens deutlich reduziert, was schon einen großen Teil zur Verbesserung beigetragen hat. Durch die Anschaffung runder höhenverstellbarer Tische können die Kinder die Selbstständigkeit, Kommunikation und Autonomie ihres Essverhaltens nachhaltig verbessern. Im Wintergarten des Flurbereiches wurde ein Kinder-Bistro mit neuen Getränkestationen und einem Kinderbuffet eingerichtet.

Nun kann das Frühstücksangebot in der Kita erweitert werden. Zu dem selbst mitgebrachten Frühstück der Kinder stehen täglich Brot, Müsli, Joghurt, Marmelade und Milch im Bistro bereit. Das Angebot soll die Kinder zu einer nachhaltig gesünderen Essgewohnheit hinführen. Die Mitarbeiterinnen der Kita legen Wert auf saisonal geerntetes Gemüse und Obst aus der Region. Dies ist klimafreundlich und weniger belastet. Die Eltern werden an diesem Angebot beteiligt. Wöchentlich soll das Angebot noch durch bestimmte, mit den Kindern, ausgesuchten Speisen erweitert werden.



Dazu trägt der „RUMFORT – KORB“ bei (alles was RUM liegt und FORT muss), den die Eltern mit Lebensmitteln füllen. Der eine oder andere hat Lebensmittel zu Hause, für die er zurzeit keine Verwendung hat, zum Beispiel Obst, Quark oder Ähnliches die aber noch nicht das Haltbarkeitsdatum überschritten haben. In Deutschland werden jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Weiterverarbeiten und „Nichtwegwerfen“ ist umweltfreundlich und nachhaltig.

Im Bistro können auch die Eltern, während der Bring- oder Abholzeit bei einer Tasse Kaffee oder Tee miteinander verweilen. Im Januar 2016 findet ein Elternnachmittag unter der Leitung von Brigitta Poppe statt. Poppe und das Team werden den Eltern die Lebensmittelpyramide des AID und viel Wissenswertes rund um das Thema Ernährung Vorstellen. Ebenfalls im Rahmen dieses Projektes findet noch unter den Handlungsfeldern „Ernährungspartnerschaft“ und „Ernährungsbildung“ eine Projektreihe „Müllentsorgung und –verwertung“ mit Melanie Henn vom AWB Altenkirchen statt und ein Besuch des Mülldeponiepfades in Nauroth steht an.

Am 17. November kommt der "Koch-Bus" des Landes Rheinland- Pfalz in die Kita um mit den Kindern einige Speisen zuzubereiten und zu kochen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kinder-Bistro eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


Alice Hoffmann sorgte für amüsanten Abend im Kulturwerk

Wissen. Die Schauspielerin und Autorin Alice Hoffmann, die mit der Rolle der „Hilde Becker“ in der ARD-Comedyserie „Familie ...

Bahnhof Brachbach soll barrierefrei werden

Brachbach. Ende Oktober erhielt MdL Wäschenbach die erfreuliche Antwort auf seine Nachfrage zur Förderung des Umbaus des ...

"Wir alle sind Frankreich" - Trauer und Entsetzen überall

Region. Es gibt in unseren drei Landkreisen viele Schul- und Städtepartnerschaften mit dem Nachbarland Frankreich. Rheinland-Pfalz ...

Kreis-Senioren-Union stark im Bezirk vertreten

Dieblich/Kreisgebiet. Die Senioren-Union aus dem Kreis Altenkirchen ist jetzt mit drei Mitgliedern im Vorstand des SU-Bezirksverbandes ...

Jüngste Faustballer sind gut gestartet

Kirchen. Im ersten Spiel traten die beiden Kirchener U12-Mannschaften gegeneinander an. Da dies für die Spieler ein gewohnter ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung in Roth

Roth. Kürzlich fand im Gemeindehaus in Roth erstmals eine Gürtelprüfung statt. Seit Februar 2012 wird jeden Mittwochabend ...

Werbung