Werbung

Nachricht vom 15.11.2015    

Daadener Turnverein feiert

Der 60. Geburtstag der Turnhalle des Daadener Turnvereins wird mit dem traditionellen "Blätze-Essen" (Reibekuchen/Kartoffelpuffer) am Samstag, 21. November, ab 15.30 Uhr gefeiert. Im Jahr 1955 wurde die Turnhalle mit viel Eigenleistung gebaut.

Die Aufnahme zeigt die Turnhalle mit Neubau. Foto: Verein

Daaden. Zum Geburtstag lädt der Daadener Turnverein zum „Blätze-Essen“ ein. Seit 10 Jahren wird diese schöne Tradition jetzt im eigenen Hause durchgeführt, nachdem sie vier Jahrzehnte in der Vereinsgaststätte Ackermann gepflegt wurde. Am Samstag, 21. November, ab 15.30 Uhr ist jedermann eingeladen, diese Vereinstradition zu erleben. Da nun nicht jeder weiß was das "Blätze-Essen" bedeutet: es sind leckere Reibekuchen oder auch Kartoffelpuffer genannt.

60 Jahre ist die Turnhalle jetzt alt. Bei Schnee und Eis erfolgte am 27. Januar 1955 der erste Spatenstich. Am 1. Mai 1955 war Grundsteinlegung, am 26. Juni flatterte der Richtbaum auf dem neuen Gebäude und am 26. November, 10 Monate nach Baubeginn, war bereits die Einweihung.

7100 Stunden leisteten die Mitglieder unentgeltlich, pro Vereinsmitglied wurden 100 DM an Spenden aufgebracht. Es gab zu dieser Zeit keine besondere Sportförderung, aber die Ortsgemeinde, der Sportbund Rheinland und der Turnverband Mittelrhein unterstützten neben anderen Spendern das Vorhaben. Der Wille der Mitglieder, ein eigenes Haus zu schaffen, versetzte Berge. Daaden hatte nun auch für das kulturelle Leben einen Saalbau, der bis zur Fertigstellung des Bürgerhauses im Jahre 1980 vielfach genutzt wurde. Die Grundschule Daaden turnt auch in dieser Turnhalle. 25 Jahre ist es jetzt her, dass die Turnhalle um eine neue Bühne und Sanitärräume erweitert wurde. So hat der Verein eine funktionale Sportstätte, die er als Eigentümer jederzeit nutzen kann, die zeitgemäß ausgestattet ist und die ein gutes Zuhause für die 1000 Mitglieder des Vereins darstellt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Daadener Turnverein feiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Weitere Artikel


Vorleser gesucht

Kirchen-Freusburg. Seit September bieten die Erzieherinnen der Kindertagesstätte "Wirbelwind" in Kirchen-Freusburg in der ...

Minecraft-Projekt "Betzdorf Digital 2050" beginnt

Betzdorf. Im Rahmen des Forschungsprojektes "Digitale Dörfer" des Landes Rheinland Pfalz findet in der VG Betzdorf begleitend ...

NABU sucht Kitas für Hochbeetprojekt

Region. Mit erdigen Händen säen, pflanzen und gießen, die Arbeit der Regenwürmer bewundern und erfahren, was unsere Kulturpflanzen ...

Kopernikus-Gymnasium Wissen lädt ein

Wissen. Um 10 Uhr beginnt der Blick in die Zukunft, denn trotz der intensiven Baumaßnahmen öffnet die Schule für alle aktuellen ...

Prinz Timo I. regiert die Alekärjer Narren

Altenkirchen. Am Freitag, 13. November hatte die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen zur Proklamation des neuen Prinzen geladen. ...

"Wir alle sind Frankreich" - Trauer und Entsetzen überall

Region. Es gibt in unseren drei Landkreisen viele Schul- und Städtepartnerschaften mit dem Nachbarland Frankreich. Rheinland-Pfalz ...

Werbung