Werbung

Region |


Nachricht vom 17.12.2008    

Alles übers Weihnachtsfest gezeigt

Eine feine Weihnachtsausstellung gab es jetzt im "Hüttchen", mitten in Weyerbusch. Hier gab es Historisches und auch Modernes anzuschauen. Auch der Weihnachtsmann war gekommen und erfreute vor allem die Kinder.

weihnachtsausstellung in weyerbusch

Weyerbusch. Im Hüttchen, mitten in Weyerbusch, hatte das Ehepaar Heuser eine Weihnachts-Ausstellung auf die Beine gestellt und an zwei Tagen einem breiten Publikum gezeigt. Alles, was das Weihnachtsfest betrifft, war hier zu sehen. Historisches aus der vorigen Jahrhundertwende, Post- und Weihnachtskarten aus der Zeit von 1890 bis waren ebenso dabei wie Exponate aus der Kriegs- und Nachkriegszeit. Daneben fanden sich selbstverständlich auch die modernsten Weihnachtskarten. So war auch alter und neuer Weihnachtsbaumschmuck zu sehen wie auch unterschiedliche Weihnachtsbaum-Ständer. Bunt wie Weihnachten selbst stellte sich der Ausstellungsraum dar. Auch vor der Tür fanden sich Altertümchen neben Modernem. Nicht so alt, aber dafür bei den Kindern besonders gerne gesehen war der Weihnachtsmann, der dort mit seinen beiden Gehilfinnen die Besucher begrüßte und den Kindern kleine Geschenke überreichte. Die Kleinen hatten auch keine Scheu, dem Mann mit dem langen weißen Bart ihre Gedichte aufzusagen und ihm auch Fragen zu stellen. Die meisten wollten schließlich auch wissen, warum er zwei Weihnachtsfrauen dabei hatte und an Stelle des Schlittens einen Bollerwagen. (wwa)
xxx
Der Weihnachtsmann mit seinen beiden Gehilfinnen überraschte in Weyerbusch die Kinder und brachte kleine Geschenke mit. Foto: Wachow



Kommentare zu: Alles übers Weihnachtsfest gezeigt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Steckenstein. Gemeldet wurde der Leitstelle Montabaur ein Zimmerbrand. Aufgrund dieser Meldung wurden sofort die Löschzüge ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Weitere Artikel


Verkehrswege sind Lebensadern

Region. "Verkehrswege sind die Lebensadern der Wirtschaft. Mobilität ist die Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum ...

Kulturhalle hat eine Hausnummer

Wissen. In der jüngsten Vorstandssitzung des Fördervereins kulturWerkwissen im alten Jahr wurde es bekannt: Die neue Halle ...

Der Nikolaus hatte "kalte Füße"

Burglahr. "Von draußen, vom Walde komm ich her, ich muß euch sagen, ich habe eiskalte Füße" - der Nikolaus hatte es an ...

Altbürgermeister trafen sich

Niedersteinebach. Auf Einladung von Bürgermeister Josef Zolk, trafen sich viele ehemalige Ortsbürgermeister aus der Verbandsgemeinde ...

Auf den Spuren des Vulkanismus

Flammersfeld/Mendig. Der Förderverein Bergbau- und Hüttentradition e.V. der Verbandsgemeinde Flammersfeld besuchte unter ...

Für Westerwald ohne Gentechnik

Flammersfeld. Bereits zum neunten Male hatte die heimische Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing zu ihrer Veranstaltungsreihe ...

Werbung