Werbung

Nachricht vom 16.11.2015    

Photovoltaik-Anlage produziert Strom für die Schule

Die Photovoltaik-Anlage auf dem Grundschuldach Niederfischbach produziert Strom und gilt als gelungenes Projekt. Im Zuge der energetischen Sanierung war das Dach der Schule erneuert worden. Die Rhenag AG hat die Flächen für die Photovoltaik-Anlage gemietet.

Zufrieden mit dem Projekt: Rhenag AG, Schule und Verbandsgemeinde. Foto: pr

Niederfischbach. Im Zusammenhang mit der energetischen Sanierung der Grundschule Niederfischbach hatte der Verbandsgemeinderat auch die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf einem Teil der Dachfläche des Schulgebäudes beschlossen mit dem Ziel, den Strombedarf der Grundschule weitgehend aus dieser Energiequelle zu decken.

Und weil das Projekt im sogenannten Pachtmodell in Kooperation mit der Rhenag AG realisiert wurde, besichtigten jetzt Bürgermeister Jens Stötzel sowie Rhenag-Vorstand Kurt Rommel in Begleitung ihrer Mitarbeiter sowie gemeinsam mit Schulleiter Klaus-Werner Mays das vollende Werk.

„Die Versorgung kommunaler Liegenschaften aus regenerativen Energien basiert auf den Klimaschutzbeschlüssen des Verbandsgemeinderates aus 2007 und weil im ersten Bauabschnitt zur energetischen Sanierung der Grundschule im Sommer diesen Jahres das Dach neu gemacht wurde, war die Gelegenheit zur Installierung einer Photovoltaik-Anlage günstig“, so Bürgermeister Jens Stötzel.

Im Zuge eines neuen Programmes hatte die Rhenag die Anlage gebaut und verpachtet diese für nunmehr 18 Jahre an die Verbandsgemeinde. Nach dieser Zeit übernimmt die Verbandsgemeinde die Anlage in ihr Eigentum. Auch Kurt Rommel zeigte sich zufrieden mit der Projektdurchführung und versprach noch die Anbringung eines Displays, an welchem die Kinder die aktuelle Stromproduktion der Anlage anschaulich nachvollziehen können.



Darüber erfreut befand Schulleiter Klaus-Werner Mays: „Gerade hiermit können wir den Kindern die regenerative Energieerzeugung anschaulich im Unterricht darstellen und ins Bewusstsein bringen.“

Abschließend erläuterte Frank Reifenrath von der Bauabteilung der Verbandsgemeinde den weiteren Fortgang des insgesamt mit rund 650.000 Euro veranschlagten Bauprojektes. Danach werden im nächsten Bauabschnitt (Beginn 2016) die über 30 Jahre alten Fenster ausgetauscht, ferner wird die Pausenhalle zu einem geschlossenen Raum umgebaut. Danach steht noch die Außendämmung des Gebäudes an.

„Eine Investition in Schule und Bildung kombiniert mit kommunalem Klimaschutz. Zwei wichtige politische Ziele der Verbandsgemeinde, die hier in Kombination realisiert werden“, freute sich Bürgermeister Jens Stötzel.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Photovoltaik-Anlage produziert Strom für die Schule

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Das agile Unternehmen: Uhlig und Anderson im Interview

Region. Das Buch „Das agile Unternehmen -Wie Organisationen sich neu erfinden“ wird dieser Tage auf dem Markt erscheinen. ...

Vizemeisterin des Bundesfahrradturniers aus Enspel

Region. Das sechsköpfige Team um Trainer Gerhard Judt (Katzwinkel), hatte sich im Oktober für das Turnier qualifizieren können ...

Kreis-Synode verabschiedete Haushalt und Personalkonzept

Kreis Altenkirchen. Seit 35 Jahren hat der Evangelische Kirchenkreis eine Partnerschaft mit der „Poste Muku“ in der Demokratischen ...

Europa trauert - 12 Uhr Schweigeminute für die Opfer

Region. Diese selbst ernannten Gotteskrieger des ebenso selbst ernannten Islamischen Staates haben in der Hauptstadt Paris ...

U18 Faustballer starten mit zwei Siegen in die Saison

Kirchen. Aufgrund langfristiger Verletzungen fehlten der männlichen U18 einige Spieler. Diese Positionen wurden durch Spielerinnen ...

Synode des Kirchenkreises gedachte der Opfer

Kreis Altenkirchen. Herrschte zum Auftakt am Freitagabend noch „Synodenalltag“ mit Gottesdienst und ersten Arbeitsrunden, ...

Werbung