Werbung

Nachricht vom 17.11.2015    

Neuwieder Bären stehen vor schweren Aufgaben

Wochenende, die man im Schongang angehen kann, gibt es ohnehin keine mehr in der Oberliga Nord. Doch das kommende Wochenende hat es besonders in sich: Am Freitag, den 20. November reist der EHC Neuwied ersatzgeschwächt zu den Black Dragons nach Erfurt (20 Uhr) und empfängt am Sonntag um 19 Uhr in der heimischen Bärenhöhle den starken Tabellenzweiten Saale Bulls Halle.

Das Foto zeigt vorne Deion Müller. Foto: fischkoppMedien

Neuwied. „Die Laune ist gut im Team“, sagt EHC-Trainer Craig Streu nach den ersten Einheiten zum Wochenstart. Nach dem 2:8 am vergangenen Sonntag gegen Duisburg hatte das Team noch mit den vergebenen Chancen gegen den Überflieger der Liga zu hadern. Nach 40 Minuten auf Augenhöhe lagen die Bären nur mit 1:2 zurück, wurden am Ende aber noch eiskalt erwischt. „Wir haben gesagt: Wir nehmen die starken 40 Minuten als gutes Gefühl mit und arbeiten jetzt mit Hochdruck an den letzten acht Minuten“, sagt Streu. Es war jene Phase, in der aus einem ausgeglichenen Spiel ein Schützenfest wurde – für den Gegner, der hochverdient drei Punkte mit nach Duisburg nahm.

„Die Jungs wollen immer gewinnen, vor allem vor heimischen Fans“, sagt der Trainer. „Es nagt natürlich an ihnen, dass wir nun drei Spiele in Folge daheim verloren haben, zumal wir auswärts sehr stabil agieren.“ Dass man die Heimspiele gegen Topteams verloren hat, mag ein Stück weit die Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsbilanz erklären. Wenngleich man auch auf fremdem Eis schon harte Brocken aus dem Weg geräumt hat. Zur Erinnerung: Von acht Auswärtsspielen haben die Neuwieder sieben gewonnen und nur bei der Niederlage nach Verlängerung in Leipzig zwei Punkte abgeben müssen.

Am Freitag steht nun also die nächste Tour an – diesmal nach Erfurt. Die Black Dragons haben als Tabellenzwölfter derzeit 15 Punkt auf dem Konto – unter anderem punktete man auf heimischem Eis bei der knappen Niederlage nach Verlängerung gegen Halle. Ansonsten sammelte Erfurt vornehmlich Punkte gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel. „Das Spiel wird für uns eine große Herausforderung und ein schwerer Test“, sagt Streu, dessen Team stark ersatzgeschwächt anreisen wird. Die Förderlizenzspieler aus Mannheim sind an diesem Tag in Schul-Prüfungen gefordert. Jens Hergt wird aus beruflichen Gründen nicht mit nach Erfurt reisen.



Obendrein wird auch Thomas Ziolkowski verletzt ausfallen – wie lange, das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen. Es könnte jedoch sein, dass der Zweitliga-erfahrene Verteidiger für Wochen fehlen wird. „Er hat sich beim Spiel gegen Duisburg an der Schulter verletzt“, sagt Streu. Ziolkowski war von einem Gegenspieler gecheckt worden und unglücklich in die Bande geprallt. „Wir sind ein Team, müssen als solches den Ausfall kompensieren. Der wiegt jedoch schwer, weil Thomas unser Topverteidiger ist“, sagt der Trainer. „Wir müssen ein großes Loch schließen.“ Dass die Mannschaft das jedoch kann, davon ist Streu überzeugt: „Die Jungs haben ein hohes Vertrauen in ihre Stärke. Vor allem auswärts agieren wir sehr kompakt. Ein schwerer Test für uns, aber auch eine gute Herausforderung.“

Zum Heimspiel am Sonntag erwarten die Bären dann die Saale Bulls aus Halle, bei denen seit vergangener Woche auch der ehemalige EHC-Verteidiger Kai Schmitz unter Vertrag steht. Der hatte im Sommer seinen laufenden Vertrag in Neuwied aufgelöst und sich den Icefighters Leipzig angeschlossen, um nun kurzfristig nach Halle zu wechseln. Streu:„Wir hatten bisher in jedem Spiel die Chance auf den Sieg, warum also nicht auch zuhause gegen Halle? Wir müssen bestmöglich auf dieses Spiel vorbereitet sein – auch wenn das nach der langen und sicherlich Kräfte-zehrenden Auswärtsfahrt nach Erfurt nicht leicht wird.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwieder Bären stehen vor schweren Aufgaben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Sport


Motorsport-Legende aus Altenkirchen kommentiert bald GT-Meisterschaft

Altenkirchen. Für Adorf kommt diese Verpflichtung einem Ritterschlag gleich, erklärt er im Gespräch mit dem AK-Kurier. Bei ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Monatliche Gewinnchance im Themenjahr
Koblenz. Anlässlich des Sportjugend-Themenjahres „Jung und aktiv“ wird 2021 unter ...

Bitburger Rheinlandpokal: FVR hat Vereinen Vorschlag übermittelt

Region. Danach ist eine Austragung der noch ausstehenden Partien durch die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassenen ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Koblenz. Gesucht werden Jugendliche (bis 26 Jahre), die sich in herausragender Form in der Jugendarbeit ihres Vereins engagieren. ...

DLRG-Jugend Betzdorf/Kirchen veranstaltet erfolgreichen Fotowettbewerb

Betzdorf/Kirchen. Die Aufgabe meisterten die knapp 25 Teilnehmer mit sehr kreativen und tollen Ideen. So fiel die Entscheidung ...

Weitere Artikel


Wiener „Liederatur“ in Betzdorf

Betzdorf. Der Machatschek: ein Original, das seinen eigenen Romanen entsprungen ist. Die Romanreihe "Der Machatschek" gibt ...

Kunden der Rewe-Märkte spenden für die Tafeln

Wissen. Unter dem Motto: "Gemeinsam Teller füllen" hatten Rewe, Rewe „XL“ und Nahkauf im November bundesweit die Kunden ...

Tauschaktion war ein Erfolg

Altenkirchen. Eine tolle Aktion wurde von der Sparkasse Westerwald-Sieg in Altenkirchen ins Leben gerufen. Dort konnten 500 ...

Weitere Kommunen beteiligen sich an der EAM

Kreis Altenkirchen/Kassel. Die EAM wird noch kommunaler: Neun Städte und Gemeinden aus
Hessen und Südniedersachsen sowie ...

Schüler- und Jugendwettbewerb 2016

Region. Der Landtagspräsident hat drei Themen vorgeschlagen:
1. Flucht und Asyl
2. Die Rolle des Sports in unserer Gesellschaft
3. Wie ...

Starke Filme für mutiges Handeln

Region. Vom 23. bis 27. November findet die Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz zum 13. Mal statt. Mit dem Schwerpunkt „Nur ...

Werbung