Werbung

Nachricht vom 25.11.2015    

Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Die Alarmsignale der Rauchmelder weckten die Bewohner und die konnten sich in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren. Am frühen Mittwochmorgen war es in einem Heizungsraum in einem Wohngebäude zu einem Brand gekommen, der schnell von der Feuerwehr gelöscht wurde.

Symbolfot: AK-Kurier

Kausen. Am frühen Mittwochmorgen, 25. November, kurz nach 3 Uhr wurde der Löschzug 2 (Kausen) der Verbandsgemeinde Feuerwehr Gebhardshain und die DRK-Bereitschaft Elkenroth zu einem Wohnhausbrand nach Kausen alarmiert.

Aufgrund der dezentralen Struktur der VG-Feuerwehr Gebhardshain war die Feuerwehr trotz winterlicher Straßenverhältnisse schnell am Einsatzort. Bei Eintreffen fanden die Einsatzkräfte einen Brand in einem Heizungsraum vor, der jedoch schnell gelöscht werden konnte.

Dank der im Gebäude verbauten Rauchwarnmelder wurden die Bewohner schnell auf den Brand aufmerksam und konnten sich in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren. Der frühzeitigen Branderkennung ist es zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden kamen
und das Brandereignis auf einen Raum begrenzt blieb.

Die Feuerwehr möchte in diesem Zusammenhang nochmal auf die Wichtigkeit von Rauchmeldern hinweisen. Grade in der Nacht wenn auch der Geruchssinn schläft können Rauchmelder Leben retten. In der Vorweihnachtszeit, wo es viele Kerzen in den Wohnungen gibt, sind Rauchmelder eigentlich unerlässlich. Denn die Adventszeit verzeichnet für die Feuerwehren bundesweit die meisten Einsätze. Und nicht immer geht es so gut aus wie in Kausen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Lions-Club überreichte Spende

Wissen. Noch Wochen später nach dem 46. Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen, am 3. und 4. Oktober dieses Jahres, erreichen ...

Erste Projektphase erfolgreich abgeschlossen

Flammersfeld. Ausgehend von dem Leitspruch „So geht’s – nachhaltig“ galt es, die Möglichkeiten der erfolgreichen Zusammenarbeit ...

Der Machatschek begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Der Machatschek baute die Legende vom bankrottierenden Maurer, der die 350jährige Maurerdynastie seiner Familie ...

Weyerbuscher half südafrikanischen Jungs beim Ausstieg aus Armut

Weyerbusch/ Kapstadt. Vor dem Englischunterricht tanzten und sangen die acht bis zehn Jahre alten Jungs. Was in Deutschland ...

Multivisionsshow über Island

Montabaur. Die Multivisionsshow erzählte vom abenteuerlichen Unterwegssein zu Land und per Paddelboot zu Wasser und begeisterte ...

Handwerkskammer (HwK) verabschiedet Haushalt

Region/Koblenz. „Die Nachrichten aus dem Handwerk sind durchweg positiv: Die Konjunkturwerte liegen auf einem Allzeithoch, ...

Werbung