Werbung

Nachricht vom 26.11.2015    

Mirco Santocono in der Klünstlerklause

Es gibt viele Liedermacher, einige gute – aber nur einen Mirko Santocono. Der junge Sänger und Texter mit italienischen Wurzeln ist am Mittwoch, 2. Dezember, um 20 Uhr noch einmal in der Künstlerklause der Betzdorfer Stadthalle zu Gast.

Foto: Veranstalter

Betzdorf. Durch seine christliche Prägung wird er in diesem Konzert sicher auch eine ganz eigene Art von Adventsstimmung in die gemütliche Klause bringen. Mirko Santocono hat von Anfang an seinen eigenen Weg gesucht – und inzwischen auch gefunden. Dabei stand vielleicht der eine oder andere bekannte Künstler Pate – doch im Zentrum steht für ihn die Originalität seiner Songs. Der junge Künstler schafft es, den Spannungsbogen seiner Lieder vom klassischen Popsound bis hin zur anspruchsvollen Ballade mit Jazz und Soul-Elementen zu schlagen. Seine Musik ist eingängig, so dass es erstaunt, dass es für diese Art noch keine Schublade gibt. Und sie überzeugt seine Zuhörer, die von Konzert zu Konzert mehr werden.

Mirko wurde in einer musikalischen Familie groß. Da wundert man sich nicht, dass ihn die Leidenschaft hierzu schon mit sechs Jahren packte. Der „Mini-Mirko“ schaute seinem Papa beim Gitarrenspiel zu und schaffte es schon nach kurzer Zeit, selbst auf der Gitarre zu musizieren. Über die Jahre hat er sein Gitarrenspiel natürlich immer weiter verfeinert – doch es bleibt letztlich das Transportmittel, das seine klare, kräftige Stimme unterstützt. Mirko will Lieder schreiben und präsentieren, die in den Köpfen hängen bleiben. Dazu gehören eingängige Melodien – aber auch Texte, die klar verständlich seine Botschaft unter die Menschen tragen: „Das Leben ist kostbar“, wie er es in seinem Song „Farben“ formuliert.

Inzwischen sind auch Funk und Fernsehen auf den jungen Künstler aufmerksam geworden. Mit Auftritten bei Sendern wie RPR 1, Radio Hagen, NRW-TV präsentierte er sich einem breiten Publikum. Beim ERF Songtalent hielt Mirko sieben Wochen lang den Platz 1 der Facebook-Wildcard. Der Anfang einer Karriere, die sicher noch ganz nach oben führt und viele Menschen erreicht.
Der Abend mit Mirko Santocono am 2. Dezember in der Hellerklause der Betzdorfer Stadthalle wird deshalb ein besonderes Erlebnis werden. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, es wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mirco Santocono in der Klünstlerklause

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Weitere Artikel


Informationen zum Thema Energieeffizienz

Friedewald. Die Veranstaltung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen ...

Kinder lernten Orgel kennen

Betzdorf. Kann man tatsächlich in ein Instrument hineingehen? Kaum zu glauben, doch die Kinder der „Musikalischen Früherziehung“ ...

Unfall mit Jungbullen - Autofahrer sollen aufpassen

Giershausen. Am Donnerstag, 26. November, kurz nach Mitternacht befuhr ein Pkw-Fahrer die Landesstraße 276 aus Richtung Giershausen ...

Vortrag zur Flüchtlingshilfe und Flüchtlingspolitik

Flammersfeld. Das Diakonische Werk Altenkirchen und die evangelische Kirchengemeinde laden zum Vortrag mit Prof. Dr. med. ...

Kommunen sparen durch LED-Straßenbeleuchtung Geld

Wissen. Beispiele im Land zeigen: Die Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung lohnt
sich. Dennoch zögern manche Kommunen noch, ...

Der Machatschek begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Der Machatschek baute die Legende vom bankrottierenden Maurer, der die 350jährige Maurerdynastie seiner Familie ...

Werbung