Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 29.11.2015    

Motivierte Mitarbeiter sind unerlässlich

Der Kreis-Geschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) in Südwestfalen/LDK-Nord/Westerwald, Rainer Jung, hatte die Mitgliedsunternehmen ins sauerländische Drolshagen eingeladen. Bei den Vorträgen ging es um das Wissen und die Motivation der Mitarbeitenden.

„Wir haben uns als Systempartner der Automobilindustrie strategisch ausgerichtet“, sagte Alexander Huhn (5. v.r.), Geschäftsführer der Heinrich Huhn GmbH beim Rundgang durch seine moderne Fertigung. Organisiert hatte das Unternehmertreffen der BVMW-Kreisgeschäftsführer Rainer Jung (6.v.r.). Foto: pr

Region/Drolshagen. Einen interessanten Abend erlebten gut 30 Unternehmer aus der Region in alten Bahnhof Hützemert mit seinen liebevoll hergerichteten Räumlichkeiten. „Diese Lokalität nutzen wir gerne für Veranstaltungen“, sagte Alexander Huhn, einer der drei Geschäftsführer der Heinrich Huhn GmbH, deren Firmengelände unmittelbar an den Bahnhof angrenzt. Eingeladen zu diesem „BVMW Meeting Mittelstand“ hatte Rainer Jung, heimischer Geschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft in Südwestfalen/LDK-Nord/Westerwald.

Die Erfolgsgeschichte von Huhn kann sich sehen lassen. Aus dem Reparaturbetrieb für Landmaschinen, Motor- und Fahrräder wurde in hundert Jahren ein Vorzeigebetrieb der Automobil-Zulieferindustrie mit insgesamt 540 Mitarbeitern – 400 davon am Standort Hützemert. „Um unsere Stellung bei Kunden zu sichern, haben wir uns vom reinen Blechbearbeiter zum Systempartner für Baugruppen entwickelt, der gemeinsam mit dem Kunden die benötigten Teile entwickelt, zur Serienreife bringt und hocheffizient fertigt“, erklärte Alexander Huhn den interessierten Unternehmerkollegen. „Unsere Kernkompetenz liegt dabei auf den Verbundwerkzeugen.“

Heinrich Huhn kombiniert dies mit moderner Fertigungstechnologie wie Tiefziehen, Laserschweißen und Roboterhandling. „Unsere Produkte finden Sie in vielen Fahrzeugen weltweit in den Bereichen Bremsen, Airbags, Getriebe, Lenkung oder Armaturenbretter“, erklärte Alexander Huhn beim Firmenrundgang mit den BVMW-Teilnehmern.

Im ehemaligen Lagerschuppen des Bahnhofs, der vom Trägerverein zum Dorf-Saal mit Bühnenbereich in einem Waggon erweitert worden ist, erhielten die Teilnehmer außerdem Input durch zwei Referate. Dr. Peter Fascher (FMS aus Sundern), der sich selbst Prozessoptimierer nennt, brachte den Unternehmern die neue 9001:2015 nahe, die erstmals die Themenfelder „Wissen“ und „risikoorientiertes Denken“ aufgenommen hat, wenn es um Prozessabbildungen in einem Unternehmen geht. „Das prozessorientierte Netzwerk ist die Organisationsform, die der Komplexität und Dynamik der Geschäftsabläufe in der heutigen Zeit standhält.“ Dabei hat unter anderem das Wissen der Mitarbeiter und deren Engagement eine Schlüsselstellung inne.

„Nur wenn es uns gelingt, die Mitarbeiter an unser Unternehmen emotional zu binden, haben wir die besten Voraussetzungen geschaffen, um unsere Ziele zu erreichen. Nicht allein das Handeln ist entscheidend, vielmehr müssen wir die Einstellungen der Mitarbeiter berücksichtigen und die werden in erster Linie durch Erfahrungen geprägt“, schrieb als Co-Referentin Maria Schmidt vom Beratungsunternehmen BOA aus Menden den Anwesenden ins Stammbuch. Bei der anschließenden lebhaften Diskussion waren sich die BVMW-Gäste einig: Trotz aller Normen und Vorschriften sollte man den gesunden Menschenverstand nicht außer Acht lassen. „Damit sind wir Sauerländer immer gut gefahren“, resümierte Alexander Huhn.



Kommentare zu: Motivierte Mitarbeiter sind unerlässlich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

In Weitefeld ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Feuer in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Die 73-jährige Bewohnerin alarmierte selbst noch die Feuerwehr, bevor sie sich in Sicherheit brachte. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer im Motorraum: Auto brennt vollständig aus

Feuer im Motorraum: Auto brennt vollständig aus

Auf der Straße, die von der B 256 nach Schöneberg führt, ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Auto in Brand geraten. Die alarmierte Feuerwehr war sehr schnell vor Ort, konnte aber den Verlust des PKW nicht verhindern.


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Betzdorf. „Um das Unternehmenswachstum auch weiterhin gewährleisten zu können, entschlossen wir uns zum Bau der neuen Betriebsstätte“, ...

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte: Karriere nach der Ausbildung

Altenkirchen. Die innerbetrieblichen Veränderungsprozesse durch die Digitalisierung haben immer stärker Auswirkungen auf ...

Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Kreis

Kreis Altenkirchen. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. ...

Produkte aus 3D-Drucker bieten Corona-Schutz: Hands-Free-Türöffner und mehr

Wissen. Praktische Hilfe kommt von innovativen Unternehmen, die clevere und verlässliche Hygienehelfer schnell und unkompliziert ...

Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Geschichte des Rewe-Centers im Altenkirchener Weyerdamm ist längst zu Ende geschrieben, der Markt seit ...

Die Hachenburger Erlebnis-Brauerei öffnet wieder

Hachenburg. „Entweder im Rahmen unserer anderthalbstündigen Tour ‚Aromahopfen‘, bei welcher wir unseren Gästen tiefe Einblicke ...

Weitere Artikel


Beethoven im Advent

Herdorf. Stimmungsvoller kann man sich nicht auf Weihnachten einstimmen als mit Musik von Brahms und Beethoven. Am 12. Dezember, ...

Wohnimmobilien als Investition in die Zukunft

Montabaur. Die Bedingungen sind im Moment so günstig wie noch nie – nach wie vor gelten selbst genutzte und vermietete Immobilien ...

Altenkirchener Weihnachtsmarkt sorgte für beste Stimmung

Altenkirchen. Zum traditionellen Weihnachtsmarkt besuchten in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste die Kreisstadt. Neben den ...

Modellprojekt „Führung im Krankenhaus" gestartet

Altenkirchen/Hachenburg. Derzeit und zukünftig steigt, demografisch bedingt, der Bedarf an Pflegekräften in Rheinland-Pfalz. ...

Konzertante Aufführung „Der Freischütz“ in Betzdorf

Betzdorf. Studierende der Dirigier- und Gesangsklassen der Musikhochschule Köln erarbeiten diese Oper zuvor mit der Philharmonie ...

Ratgeber "Westerwälder Energiehaus" vorgestellt

Altenkirchen. Die energetische Gebäudesanierung ist für den Klimaschutz und die Energiewende ein Schlüsselthema, denn sie ...

Werbung