Werbung

Nachricht vom 29.11.2015    

Altenkirchener Weihnachtsmarkt sorgte für beste Stimmung

Mit zahlreichen Ständen lockte der Altenkirchener Weihnachtsmarkt wieder viele Besucher in die Kreisstadt. Musikalische Untermalung und der Besuch des Nikolaus sorgten für leuchtende Augen.

Für viele Kinder das Highlight des Weihnachtsmarktes: Der Besuch des Weihnachtsmanns.
Fotos: Linda Weitz

Altenkirchen. Zum traditionellen Weihnachtsmarkt besuchten in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste die Kreisstadt. Neben den Standbetreibern beteiligten sich auch die Einzelhändler in Form eines verkaufsoffenen Sonntags am Marktgeschehen.

Eines der Highlights in der Wilhelmstraße war im Ladenlokal von Annette Mann (Aglaia) zu finden. Im Schaufenster befand sich ein festlich geschmückter Tannenbaum, der dauerhaft von künstlichem Schnee berieselt wurde. Nicht nur aufgrund des fehlenden, echten Schnees, zog der Tannenbaum die Besucher nahezu magisch an: Kinder und Erwachsene waren gleichermaßen fasziniert von so viel technischer Raffinesse, gepaart mit der festlichen Weihnachtsstimmung.

Im Verlauf der Fußgängerzone begegneten die Kinder dann oft einem weiteren Highlight: Dem Weihnachtsmann. Nicht alle fassten gleich Vertrauen zu dem imposanten Mann mit Bart und rotem Mantel, auch wenn dieser von einem Engel begleitet wurde. Doch war das Eis erst einmal gebrochen, konnten viele der kleinen Besucher garnicht genug vom Weihnachtsmann bekommen.

Auch in diesem Jahr fiel das Augenmerk vieler Standbetreiber auf den caritativen Zweck. Ob für Tierschutzorganisationen, die Kinderkrebshilfe oder andere Organisationen: Viele unterstützten mit ihrem Erlös die gute Sache.

Auch die Tombola des Aktionskreis Altenkirchen sorgte wieder für großen Zulauf. Bereits frühzeitig waren alle Weckmänner mit Tombola-Losen ausverkauft. Neben einem 32 Zoll Flachbild-TV, einem Saeco Kaffee Vollautomaten und einem Miele Staubsauger gab es auch zahlreiche Gutscheine und Präsente der teilnehmenden Einzelhändler zu gewinnen.

Das traditionelle Handwerk kam ebenfalls nicht zu kurz. Ob Glasbläser, Steingut oder gestrickte Waren – es war für jeden etwas dabei. Albrecht Gehlbach aus Streithausen hatte aus den unterschiedlichsten Gehölzen winterliche Accessoires geschnitzt – teilweise sogar mit der Kettensäge. Erst vor zweieinhalb Jahren hatte er dieses Hobby für sich entdeckt – und damit offenbar genau den Nerv der Besucher gefunden, denn die Artikel fanden großen Anklang.

Auf der Bühne am Schlossplatz gaben sich die musikalischen Akteure die Klinke in die Hand. Mit Musik und Gesang schafften sie die perfekte Untermalung. Katja Lang, 1. Vorsitzende des Aktionskreis Altenkirchen, zeigte sich erfreut vom Verlauf des Marktes: "Auch vom regnerischen Wetter am Sonntag haben sich die Gäste nicht abschrecken lassen. Wir sind sehr zufrieden." (daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Altenkirchener Weihnachtsmarkt sorgte für beste Stimmung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.




Aktuelle Artikel aus Region


Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Kreis Altenkirchen. Im Programm bei den heimischen Kirchengemeinden sind zudem die bislang erprobten Online-Gottesdienst-Angebote ...

Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Davon sind jetzt 145 und damit eine Person mehr zum Zeitpunkt der letzten Meldung am Mittwoch geheilt. ...

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. ...

Ev. Kirchengemeinde Wissen öffnet Kirche an Pfingsten

Wissen. An Pfingsten erhält jeder Besucher und jede Besucherin eine Tüte mit Blumensamen („Bienenfreund“) und die aktuelle ...

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Siegen. Persönliche Gespräche finden derzeit nach telefonischer Terminvereinbarung statt. Dabei geben die Mitarbeiter einen ...

Weitere Artikel


Für Internetsicherheit sensibilisiert

Weyerbusch/Region. Friedrich Wilhelm Raiffeisen galt zu seiner Zeit als modern. Westerwald Bank-Vorstand Dr. Ralf Kölbach ...

2. Wissener Weihnachts-Shopping war wieder ein Erfolg

Wissen. Auch in diesem Jahr fand das im letzten Jahr erprobte Konzept des Weihnachts-Shoppings großen Anklang bei Groß und ...

Weltbeste Fitness-Athletin kommt aus Elkenroth

Elkenroth. Am Samstag, 28. November fanden in Norderstedt bei Hamburg die Wettkämpfe "Ms. & Mr. Universe" im Fitness und ...

Wohnimmobilien als Investition in die Zukunft

Montabaur. Die Bedingungen sind im Moment so günstig wie noch nie – nach wie vor gelten selbst genutzte und vermietete Immobilien ...

Beethoven im Advent

Herdorf. Stimmungsvoller kann man sich nicht auf Weihnachten einstimmen als mit Musik von Brahms und Beethoven. Am 12. Dezember, ...

Motivierte Mitarbeiter sind unerlässlich

Region/Drolshagen. Einen interessanten Abend erlebten gut 30 Unternehmer aus der Region in alten Bahnhof Hützemert mit seinen ...

Werbung