Werbung

Nachricht vom 30.11.2015    

Bildungsprogramm der Lebenshilfe für Alle

Boots- und Mopedreparatur, Autopflege, Badminton, Kochen und Filzen sind sechs Beispiele für Kurse aus dem neuen Bildungsprogramm der Westerwaldwerkstätten der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Die Werkstatt in Flammersfeld öffnet sich erstmals für die Bürgerschaft.

Flammersfeld. Insgesamt 46 Kurse werden den Mitarbeitenden in den Werkstätten in Altenkirchen, Flammersfeld, Mittelhof und Wissen angeboten. Mit ihrem jährlichen wechselnden, abwechslungsreichen Bildungsangebot werden die Westerwaldwerkstätten ihrem gesetzlichen Auftrag, Menschen mit Behinderung auch neben der Arbeit zu bilden und zu fördern, gerecht.

So vermittelt der jährlich stattfindende Kurs „Arbeit und Praktikum im Betrieb“ Kenntnisse über den allgemeinen Arbeitsmarkt und bereitet die Teilnehmer/innen, unter anderem mit Bewerber/innen-Trainings, auf ein Praktikum oder einen ausgelagerten Arbeitsplatz außerhalb der Werkstatt vor. Handwerkliche Kurse, wie Laubsägen, Stricken oder Basteln, haben das Ziel, die feinmotorischen Fähigkeiten der Mitarbeiter/innen zu verbessern. Die Teilnehmer/innen entdecken dabei nicht nur neue Hobbies, sondern erlangen auch Fertigkeiten, die sie bei ihrer täglichen Arbeit gebrauchen können. Außerdem bieten die Westerwaldwerkstätten Kurse an, die das Bewusstsein für Umwelt und Natur (Gartenprojekt Sommerblumen), für Zeitgeschehen (Politik und aktuelle Nachrichtenlage) und für Inklusion (Ich will am Leben teilhaben) schärfen.

Erstmalig in 2016 werden sich die Westerwaldwerkstätten am Standort Flammersfeld mit ihrem Bildungsangebot öffnen. Interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an den Flammersfelder Kursen teilzunehmen und/oder die Dozenten und Dozentinnen ehrenamtlich zu unterstützen. Nähere Informationen dazu erteilt Erika Alsbach unter der Telefonnummer: 02685/951615.
Das Bildungsprogramm der Westerwaldwerkstätten für 2016 kann online unter www.lebenshilfe-ak.de angesehen werden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bildungsprogramm der Lebenshilfe für Alle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Hüttenzauber lockt nach Gebhardshain

Gebhardshain. Seit zwei Jahren findet, wegen des unsicheren Wetters in dieser Jahreszeit, der Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain ...

Bildungsfahrt nach Berlin

Betzdorf. In vier Tagen so viel wie möglich von der Bundeshauptstadt kennen zu lernen war das Ziel einer Gruppe von Westerwäldern. ...

Feuerwehreinsatz am Krankenhaus Kirchen - Keine Gefahr

Kirchen. Durch die Besatzung eines im Einsatz befindlichen Rettungswagens (RTW) wurde in der Liegendanfahrt des Krankenhauses ...

Gemeinsame Veranstaltung der Feuerwehren Herdorf/Daaden

Herdorf. Erstmals führte die Verbandsgemeinde-Feuerwehr Herdorf-Daaden eine gemeinsame Dienstveranstaltung im Knappensaal ...

Verdiente Mitarbeiter der Fußballvereine ausgezeichnet

Gehlert. Hans-Werner Rörig als Kreisehrenamtsbeauftragter übernahm die Moderation und führte durch das Programm. Er stellte ...

Weltbeste Fitness-Athletin kommt aus Elkenroth

Elkenroth. Am Samstag, 28. November fanden in Norderstedt bei Hamburg die Wettkämpfe "Ms. & Mr. Universe" im Fitness und ...

Werbung