Werbung

Nachricht vom 01.12.2015    

Feuerwehreinsatz am Krankenhaus Kirchen - Keine Gefahr

In der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, gegen 1 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchen zum Krankenhaus alarmiert. Dort war ein unbekannter beißender, reizender Geruch festgestellt worden. Es gab keine verletzten Personen und für die Patienten des Krankenhauses bestand keine Gefahr. Die Messungen ergaben keine erhöhten Werte.

Symbolfoto: AK-Kurier

Kirchen. Durch die Besatzung eines im Einsatz befindlichen Rettungswagens (RTW) wurde in der Liegendanfahrt des Krankenhauses ein beißend, stechend, reizender unbekannter Geruch festgestellt. Aufgrund dessen wurde dann die Feuerwehr alarmiert.

Insgesamt war die Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften im Einsatz. Dazu zählten der Löschzug Kirchen, Löschzug Wehbach/Wingendorf, die Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Kirchen, der Messzug des Gefahrstoffzuges (Feuerwehr Herdorf/Niederdreisbach), der Fachberater Chemie Berthold Hof, der Kreisfeuerwehrinspekteur Dietmar Urrigshardt, die Polizei und die örtlichen Energieversorger.

Es gab schnell Entwarnung, bei allen durchgeführten Messungen im besagten Bereich konnten keine erhöhten Messwerte festgestellt werden. Für die Patienten bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Alle Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle gegen 2 Uhr verlassen, teilte die Feuerwehr mit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


Prinzenpaar steuert Scheuerfelder Narrenschiff

Scheuerfeld. Pünktlich um 19.11 Uhr fiel am Samstag, 28. November in der gut gefüllten Scheuerfelder Hellgoldhalle der Startschuss ...

Mitternachts-Shopping mit den Bühnenmäusen

Wissen. Die Bühnenmäuse proben wieder und gewähren ein Blick auf das neue Stück, das im März aufgeführt wird.

Endlich ...

Restvermögen für Förderverein gespendet

am Freitag, den 27. November 2015 fand im DRK Krankenhaus eine Spendenübergabe statt.
Nachdem Ende 2013 die Mitglieder-Versammlung ...

Bildungsfahrt nach Berlin

Betzdorf. In vier Tagen so viel wie möglich von der Bundeshauptstadt kennen zu lernen war das Ziel einer Gruppe von Westerwäldern. ...

Hüttenzauber lockt nach Gebhardshain

Gebhardshain. Seit zwei Jahren findet, wegen des unsicheren Wetters in dieser Jahreszeit, der Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain ...

Bildungsprogramm der Lebenshilfe für Alle

Flammersfeld. Insgesamt 46 Kurse werden den Mitarbeitenden in den Werkstätten in Altenkirchen, Flammersfeld, Mittelhof und ...

Werbung