Werbung

Nachricht vom 06.12.2015    

Mitgliederehrung bei der CDU Herdorf

In der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Herdorf standen vor allem die diesjährigen Mitgliederehrungen sowie die Neuwahl eines Kassierers im Blickpunkt des Interesses. Aber auch die aktuelle Politik kam nicht zu kurz.

Herdorf. Für 40jährige Mitgliedschaft konnten der Stadtverbandsvorsitzende Tobias Gerhardus und der stellvertretende Kreisvorsitzende Michael Wäschenbach die Mitglieder Christine Muhl, Benno Stinner und Rudi Weber ehren.

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt Georg Beck, der vor drei Jahren das Amt des Kassierers als Übergangslösung übernommen und in dieser Zeit die Kasse hervorragende geführt hatte. Dafür gab es den verdienten Applaus der Mitglieder sowie die einstimmige Entlastung. Zum neuen Kassierer wurde dann Marcus Düber gewählt.

In seinem Jahresbericht streifte Gerhardus kurz die Aktivitäten des CDU-Stadtverbandes und skizzierte die Aufgaben bis zur Landtagswahl 2016. Die Nominierungsveranstaltung für den Wahlkreis 1 im Knappensaal sowie der Parteitag zur Landeslistenaufstellung am vergangen Samstag in Koblenz hätten eines deutlich gemacht: die CDU geht mit Schwung in den Wahlkampf. „Es war bei allen bisherigen Veranstaltungen eine richtige Aufbruchstimmung zu spüren. Wir sind bereit für den Wechsel“, sagte Gerhardus.

Ausführlich ging der Fraktionsvorsitzende für Verbandsgemeinderat und Stadtrat, Uwe Geisinger, auf die vielfältigen Thematiken ein. Beherrschendes Thema war dabei natürlich die Flüchtlingspolitik und dabei insbesondere die Situation Erstaufnahmeeinrichtung Stegskopf. Er erläuterte noch einmal warum der VG-Rat zunächst einmal eine Obergrenze für 1.500 Menschen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz für geboten hält und welche Herausforderungen die Einrichtung nicht nur für die Menschen vor Ort sondern auch für die Flüchtlinge bedeutet. Neben den Themen Wasser/Abwasser, Logistik und Unterbringung steht dabei natürlich auch die Integration der Menschen im Fokus.

„Den Menschen zu helfen ist unser erklärtes Ziel. Jedoch dürfen dabei weder die ehrenamtlichen oder hauptamtlichen Helfer noch die Schutzsuchenden überfordert werden. Nur wenn uns das gelingt, wird die Einrichtung Stegkopf ein Erfolg“, erklärte Geisinger abschließend.

Hinsichtlich der städtischen Themen verwies er auf die innerstädtische Entwicklung im Bereich des „Alte Hütte“-Geländes, den Ausbau von Steinaus Eck sowie die Gewinnung weiterer Gewerbeflächen. Ein ganz wichtiges Projekt der Stadt ist derzeit die Schulentwicklung und damit verbunden die Standortfrage. Nachdem die Realschule plus aufgrund sinkender Schülerzahlen durch die ADD geschlossen wurde, läuft die Schule nun sukzessive aus. Die CDU-Stadtratsfraktion begrüßt und unterstützt die Pläne, die Grundschule an den dann frei werdenden Standort Don-Bosco-Schule zu verlagern. Derzeit erarbeitet eine Planungsgruppe die konkreten Schritte für die Umsetzung dieses Vorhabens.

Natürlich kam auch das Thema Windkraft zur Sprache, zumal der Vorsitzende des Westerwaldvereins und Mitgründer der BI Hellertal, Norbert Büdenhölzer, unter den Anwesenden weilte. Es fand eine rege Diskussion statt, die in naher Zukunft auch in der Fraktion noch einmal vertiefend geführt wird. MdL Michael Wäschenbach ergänzte dazu, dass die CDU im Falle eines Wahlsieges den Wildwuchs an Windkraftanlagen stoppen und die Ausweisung von geeigneten Flächen zukünftig überregional und nicht in jedem Ort wildwuchsartig erfolgen soll. Außerdem will man die Forschung zur Speicherkapazität von regenerativen Energien verstärken. „Erst wenn wir den gewonnen Strom speichern und sinnvoll in die Netze einleiten können, machen die erneuerbaren Energien Sinn“, so der Landtagsabgeordnete.

Weiter berichtete er ganz aktuell vom 4. Flüchtlingsgipfel der CDU-Landtagsfraktion in Mainz und den anstehenden Haushaltsberatungen, wo die CDU entsprechende Vorschläge für einen ausgeglichen Haushalt einbringen wird. „Es kann nicht sein, dass wir bei Rekord-Steuereinnahmen und besten fiskalischen Voraussetzungen immer noch neue Schulden machen. Einmal mehr leistet Rot-Grün den finanziellen Offenbarungseid“, meinte Wäschenbach abschließend.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mitgliederehrung bei der CDU Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.




Aktuelle Artikel aus Politik


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

SPD-Sitzung: Medizinische Versorgung im ländlichen Raum

Wissen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzimg-Lichtenthäler wird sich im Rahmen der öffentlichen ...

Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

Weitere Artikel


Erlös des Martinsmarktes übergeben

Breitscheidt. Ortsbürgermeister Aloys Lück hatte zunächst einige Anfragen zu beantworten und Informationen weiterzugeben:

• ...

Gewinne der Weihnachts-Shopping Verlosung übergeben

Wissen. Am Freitag, 4. Dezember wurden die beiden Präsentkörbe, die es als Hauptpreise bei der Verlosung im Rahmen des Wissener ...

Ehrung für 50 Jahre Treue zur FDP

Kirchen. Die FDP-Kirchen gratulierte zum 50-jährigen Jubiläum als Mitglied der FDP im Ortsverband Kirchen.

Prof. Dr. Wolf-Dieter ...

Drei neue Pumpen für die VG-Feuerwehr

Flammmersfeld. Die Feuerwehrleute der Verbandsgemeinde Flammersfeld können sich über drei neue Tragkraftspritzen des Typen ...

Wedemark Scorpions bestrafen schwache Bären

Neuwied. Nach 60 schwachen Minuten mussten die Gastgeber jedoch neidlos anerkennen: Die Scorpions hatten mit kleinem Kader ...

Nächste Gegendemonstration in Bad Marienberg geplant

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 10. Dezember ist zum dritten Mal eine Gegendemonstration vom Wäller Bündnis für Menschlichkeit ...

Werbung