Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.12.2015    

Vom Klang der Farbe

Mit der Ausstellung „Vom Klang der Farbe“ des in Bad Marienberg geborenen Malers Stefan Hausmann, der heute in Becherbach bei Kirn lebt, bietet die Bank während der gesamten Adventszeit und bis Anfang März 2016 in ihrer Galerie im ersten Obergeschoss einmal mehr zeitgenössische Kunst in der Region.

Marktbereichsleiter Stephan Zorn (rechts) von der Westerwald Bank und Stefan Hausmann präsentieren die Ausstellung „Von Klang der Farbe“ in der Galerie der Bank in Hachenburg. (Foto: Westerwald Bank eG)

Hachenburg. Jährlich zum Hachenburger Weihnachtsmarkt startet bei der Westerwald Bank eine Kunstausstellung. In diesem Jahr zeigt sie aus Öl- und Acryl- sowie aus zum Teil selbst hergestellten Farben gearbeitete Werke des in Bad Marienberg geborenen und in Hilgenroth bei Altenkirchen aufgewachsenen Malers Stefan Hausmann. Er lebt und arbeitet heute in Becherbach bei Kirn. Der Titel der 29 Bilder umfassenden Ausstellung: „Vom Klang der Farbe“. Bei der Anordnung der Werke wurde Hausmann von Christoph Beyer vom Kunstraum Püscheid unterstützt.

Hausmann studierte ab 1984 zunächst Musik an der Musikhochschule Köln und ab 1987 Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Alfonso Hüppi. 1994 war er dort auch Meisterschüler, ab 1995 arbeitete er als freischaffender Maler und Musiker. Hinzu kamen Tätigkeiten als Kunstpädagoge am Kopernikus-Gymnasium Wissen und am Veldenz Gymnasium in Lauterecken (Landkreis Kusel). Hausmann stellte unter anderem in Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Moers, Neuwied und Rom aus.

Die Ausstellung in der Galerie der Hachenburger Filiale der Westerwald Bank (Am Neumarkt 1 - 5) beginnt am 9. Dezember und läuft bis zum 4. März 2016. Sie ist während der üblichen Öffnungszeiten der Bank geöffnet. Für den 3. März ist zudem eine Finissage geplant.



Kommentare zu: Vom Klang der Farbe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld begrüßt die neuen Auszubildenden

Altenkirchen. Bürgermeister Fred Jüngerich und Büroleiterin Sonja Hackbeil begrüßten die 16 neuen Auszubildenden der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

2x2 Tickets zu gewinnen: Klüngelköpp am 9. August im Kloster Marienthal

Seelbach/Marienthal. Der AK-Kurier verlost 2x2 Tickets für das Konzert der „Klüngelköpp“ im Biergarten des Klosters Marienhal.

Wer ...

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Wissen. Sie ist damit die 3. Auszubildende, die Ralf und Belinda Kohlhaas auf dieser spannenden Reise in einen besonderen ...

Weitere Artikel


Spannende Faustball-Duelle der U14 Jugend

Kirchen. Das erste Spiel bestritten die Kirchener Spieler gegen die Gäste aus Koblenz. Die Mannschaft hatte Schwierigkeiten ...

Päckchen-Aktion für Flüchtlingskinder auf dem Stegskopf

Hamm. Im Zeitraum von November bis Anfang Dezember organisierte Anke Schmitz, Lehrerin an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg ...

Neuwieder Bären punkten dreifach an der Ostsee

Neuwied. Unzählige Chancen hatten die Bären freitags im Heimspiel gegen Wedemark liegen gelassen. „Wir haben das Spiel vor ...

Kommt das Aus für Holzbachtal-Strecke?

Region. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Westerwälder Kreistag, Stephan Krempel, hat die Vorwürfe aus dem Nachbarkreis, der ...

Handballer siegen beim letzten Heimspiel

Wissen. Die ca. 80 Zuschauer, darunter auch viele mitgereiste Gästefans, sollten bei diesem Spiel keinesfalls enttäuscht ...

Friedhelm Adorf blickt auf ein erfolgreiches Sportjahr

Altenkirchen. Unter den zu Ehrenden befand sich auch der ASG-Sportler Friedhelm Adorf, der bei Wettkämpfen für die LG Sieg ...

Werbung