Werbung

Nachricht vom 11.12.2015    

Betzdorf: Abi-Feierlichkeiten der Superlative

Der kommende Abiturjahrgang holt den Abschlussball nach Betzdorf zurück. Statt wie in den letzten Jahren wird die Gala nicht in der Siegerlandhalle stattfinden, sondern in einem Riesen-Zelt auf dem Schützenplatz. Ebenfalls in Betzdorf, und zwar in der Stadthalle, steigen auch die traditionellen Abi-Feten.

Die Schüler des Fest-Komitees stemmen zusammen mit "Okay-Veranstaltungen" eine organisatorische Riesen-Aufgabe (von links): Stefan Oks, Michelle Alzer, Marco Leonhardt und Felix Schmidt mit Fabienne Knautz und Christoph Düber von "Okay-Veranstaltungen". Foto: Daniel Pirker

Betzdorf. Sicher, bis März 2016 ist es noch etwas hin, aber die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten des Abi-Jahrgangs des Betzdorfer Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums laufen bereits auf Hochtouren. Kein Wunder. Immerhin besuchen zurzeit 180 Schüler die Stufe. In entsprechend großen Dimensionen müssen die Abi-Feten und vor allem der Abi-Ball geplant werden. Und bei letzterem passt definitiv der Begriff „Superlative“. Vier Vertreter des Fest-Komitees stellten nun die Planungen vor.

Auf dem Betzdorfer Schützenplatz wird für den 17. März ein Zelt aufgebaut, das rund 2500 Quadratmeter messen wird und Platz für 1100 Gäste bieten soll. Die vier Schülervertreter rechnen allein mit 3,5 Tonnen Geschirr. Zwölf Lkw werden nötig sein, um alle Bestandteile für den Aufbau und die Versorgung der Besucher zu transportieren. Vier Richtmeister und 80 Helfer werden gebraucht für den ordnungsgemäßen Aufbau des Zeltes. Ein weiterer Hinweis für die Dimension der Veranstaltung ist, dass Video-Leinwände aufgestellt werden sollen, damit auch die letzten Besucherreihen das rund 70 Meter entfernte Bühnengeschehen verfolgen können.

Die Abkehr von der Siegerlandhalle für den Abiball hatte eine Stufenvollversammlung basisdemokratisch beschlossen. Es sollte ein Zelt werden, um die Hochschulreife im gebührenden Rahmen mit Familienmitgliedern zu feiern. Leichter gesagt als getan. Die Standort-Suche gestaltete sich schwierig. Hilfe kam von Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato und schließlich von „Okay-Veranstaltungen“. Deren Chef Christoph Düber nahm ebenfalls an dem Pressegespräch teil. Er schien sehr angetan von dem außergewöhnlichen Charakter der Abi-Feierlichkeiten – nicht nur aufgrund der Größenordnung, die auch für „Okay-Veranstaltungen“ eine neue Erfahrung sein wird. Denn die Planungen finden gemeinsam mit dem Fest-Komitee der Stufe statt. Düber sprach hier von einem „Workshop-Charakter". Eine besondere Rolle nimmt Dübers Mitarbeiterin Fabienne Knautz ein. Sie hatte in diesem Jahr ihr Abi am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gemacht und hat damit einen engen Bezug zu ihrer alten Schule.

Aber bekanntlich bestehen die Betzdorfer Abi-Feierlichkeiten nicht nur aus dem Ball. Natürlich finden auch die traditionelle Feten wieder statt, und zwar ebenfalls in Betzdorf. Am Wochenende nach den Festlichkeiten auf dem Schützenplatz kann in der Betzdorfer Stadthalle ausgelassen gefeiert werden, diesmal allerdings nicht drei Tage lang, sondern zwei. Am 18. März tritt die Band Sidewalk auf, am 19. März sorgt schließlich ein DJ für die passende musikalische Umrahmung.



Klar ist: Veranstaltungen wie ein solch großer Abi-Ball sind mit enormen Ausgaben verbunden. Die Finanzierung über die Stufenfeten oder Geld-Beiträge der Schüler reichen da kaum aus. Deshalb ist das Fest-Komitee auf Suche nach Sponsoren. Vielfältige Werbeformen sind vorstellbar. Interessierte können sich per Mail an Marco Leonhardt (marleo1306@gmail.com) wenden. (ddp)



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Heimische Bands rocken den "KulturSalon" Glockenspitze - das Westerwälder Band-Projekt

Altenkirchen. Es ist bereits seit einiger Zeit ein Anliegen des Kulturbüros Haus Felsenkeller, lokale Bands stärker ins Rampenlicht ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Sommer, Sonne und "Randale": Rock am Ring 2024

Nürburg. Während die ersten Besucher bereits am Mittwoch, den 5. Juni, die Campingplätze am Nürburgring betraten und es sich ...

"It Rocks!": 20 Schülerbands rocken das Kulturwerk in Wissen

Wissen. In Altenkirchen und Wissen ist der musikalische Nachwuchs bereit, die Bühne zu erobern. Unter dem Titel "It Rocks!" ...

Weitere Artikel


Wachwechsel bei der Sparkasse in Flammersfeld

Flammersfeld. Am Freitag, 11. Dezember verabschiedete sich der bisherige Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Westerwald-Sieg, ...

Adorf bester Senioren-Leichtathlet im Rheinland

Altenkirchen. Der Leichtathletik-Verband Rheinland ehrte kürzlich in Bernkastel-Kues die Deutschen Senioren-Meister und die ...

BI "Wildenburger Land" informierte

Friesenhagen. Kürzlich setzte die BI Wildenburger Land ihre Aufklärungsarbeit zu Aspekten der Enegiewende im Allgemeinen ...

Marihuana-Pflanzen und Betäubungsmittel sichergestellt

Verbandsgemeinde Kirchen. Am Dienstag, 8. Dezember, wurde auf Grund einer richterlichen Anordnung ein Wohnhaus unter Federführung ...

SV Leuzbach-Bergenhausen feierte

Altenkirchen-Bergenhausen. Am Sonntag, 6. Dezember, trafen sich am Nachmittag die Leuzbach-Bergenhausener Schützen sowie ...

Neues Angebot der Kreismusikschule

Altenkirchen. Wie wäre es mit einem persönlichen Geschenk, das Musik und Kreativität vermittelt? Ab sofort bietet die Kreismusikschule ...

Werbung