Werbung

Nachricht vom 11.12.2015    

Wachwechsel bei der Sparkasse in Flammersfeld

Otmar Löhr blickte auf mehr als 25 Jahre Filialleiter der Sparkasse in Flammersfeld zurück, insgesamt ist er 46 Jahre bei der Sparkasse tätig. Es war eine besondere Feierstunde zum Abschied in der Sparkassenfiliale, in der auch der Nachfolger Carsten Gläser vorgestellt wurde. Viele Gäste kamen und würdigten die Verdienste Löhrs. Für die humorvolle Komponente sorgten die Flammersfeld Möhnen.

Otmar Löhr (links) nahm Abschied von "seiner" Sparkassenfiliale, hier im Gespräch mit Nachfolger Carsten Gläser (Mitte) und Dr. Peter Enders. Fotos: Klaus Köhnen

Flammersfeld. Am Freitag, 11. Dezember verabschiedete sich der bisherige Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Westerwald-Sieg, Otmar Löhr, von Kunden und Mitarbeitern. Im Rahmen einer Feierstunde würdigten die Vertreter des Personalrates, Beatrix Molzbergen und des Vorstandes, vertreten durch Michael Bug sowie den Vorstandsvorsitzenden Andreas Reingen die Verdienste des ehemaligen Verantwortlichen.

In den Reden wurde dargelegt, dass die Geschäftsstelle in der heutigen Form seit 26 Jahren bestehe und dies somit sein Werk gewesen sei. Die anwesenden Vertreter aus der Politik, Dr. Peter Enders, MdL, sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Ottmar Fuchs, aber auch viele Ortsbürgermeister bedankten sich bei dem scheidendem Leiter der Sparkasse. Auch aus der heimischen Wirtschaft waren Vertreter erschienen und würdigten die offene und zielsichere Art von Otmar Löhr.

In seiner Abschiedsrede stellte Löhr heraus was ihm all die Jahre wichtig gewesen sei: „Der Umgang mit Respekt und Vertrauen zu Mitarbeitern und zu Kunden ist das was wichtig ist. Ebenso die Werte wie Kontinuität und Loyalität.“



Seinem Nachfolger, Carsten Gläser wünschte er Glück und wies auf die Erfahrung der Kolleginnen und Kollegen hin, auf die er sich all die Jahre habe verlassen können.
Michael Bug, Mitglied des Vorstandes stellte den neuen Mann dann vor. Carsten Gläser bedankte sich für das Vertrauen und bei Otmar Löhr für die hervorragende Einarbeitung.

Besonderes Highlight war dann der Auftritt der „17 Flammersfelder Möhnen“ die in einem launigen Vortrag die Jahre Revue passieren ließen und gleichzeitig, mit ironischem Unterton, dem gebürtigen Ostdeutschen Gläser mit der Fortsetzung der Traditionen drohten. Hierzu zählt vor allem der Besuch zu Schwerdonnerstag, an dem, wie Löhr betonte, nachmittags die Filiale geschlossen bleiben müsste.
Viele Kunden bedankten sich persönlich beim scheidenden Leiter der Geschäftsstelle und wünschten ihm, das er nun öfter seinen Hobbys nachgehen könne. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


Adorf bester Senioren-Leichtathlet im Rheinland

Altenkirchen. Der Leichtathletik-Verband Rheinland ehrte kürzlich in Bernkastel-Kues die Deutschen Senioren-Meister und die ...

BI "Wildenburger Land" informierte

Friesenhagen. Kürzlich setzte die BI Wildenburger Land ihre Aufklärungsarbeit zu Aspekten der Enegiewende im Allgemeinen ...

Musikprojekt: Lieder und Klänge der Welt

Hamm. Im Zeitraum von Oktober bis Dezember begleitete Daniel Diestelkamp vom Kunsthaus Wäldchen im Rahmen des Landesprogramms ...

Betzdorf: Abi-Feierlichkeiten der Superlative

Betzdorf. Sicher, bis März 2016 ist es noch etwas hin, aber die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten des Abi-Jahrgangs ...

Marihuana-Pflanzen und Betäubungsmittel sichergestellt

Verbandsgemeinde Kirchen. Am Dienstag, 8. Dezember, wurde auf Grund einer richterlichen Anordnung ein Wohnhaus unter Federführung ...

SV Leuzbach-Bergenhausen feierte

Altenkirchen-Bergenhausen. Am Sonntag, 6. Dezember, trafen sich am Nachmittag die Leuzbach-Bergenhausener Schützen sowie ...

Werbung