Werbung

Nachricht vom 12.12.2015    

Dank an die Hammer "Blumenfrauen"

Seit zehn Jahren kümmern sich Frauen um den Blumenschmuck in der Ortsgemeinde Hamm und sorgen so für ein schönes Ortsbild. Dafür gab es jetzt den Dank der Ortsgemeinde, den Grete Krämer aussprach und natürlich ein Blumenkörbchen für jede "Blumenfrau".

Die Hammer Blumenfrauen erhielten den Dank der Ortsgemeinde. Foto: pr

Hamm. Wie in jedem Jahr trafen sich auf Einladung der Ortsgemeinde Hamm die ehrenamtlich tätigen „Blumenfrauen“ zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Abendessen als Dank für die Anpflanzung und Betreuung der gemeindeeigenen Blumenbeete.

Passend zu ihrer gärtnerischen Arbeit bekam auch Jede noch ein Blumenkörbchen. Seit ca. 10 Jahren sorgen die Damen unter der Organisation von Grete Krämer für die Verschönerung des Ortsbildes. Das war in diesem Jahr nicht mehr immer so einfach durch die Behinderungen der innerörtlichen Baumaßnahmen.

Einen Dank sprach Grete Krämer an die Frauen, den Bauhof, der die Anpflanzungen mit Wasser versorgte und einen besonderen Dank an die Geschäftsleute und privaten Blumenspender aus.


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dank an die Hammer "Blumenfrauen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Zu Besuch beim "Weißen Ring" Westerwald: Beistand für die Opfer nach einer Straftat

Steinefrenz. Nachdem Dirk Schindowski, der Leiter der Außenstelle Westerwald, die Landesvorsitzende herzlich begrüßte, stellte ...

SGD Nord schützt beliebte Rastplätze der Zugvögel

Koblenz/Region. Aufgrund der milden Winter der vergangenen Jahre müssen die Kraniche nicht mehr so weit in den Süden fliegen, ...

MVZ-Zweigstelle in Altenkirchen muss zum 31. März schließen

Altenkirchen. Es hat sich mittlerweile nicht nur unter Eltern herumgesprochen: Die kinderärztliche Versorgung im Landkreis ...

Kinder der Kita "Kleine Hände" Wissen lernen von Brandschutzexperten

Wissen. Angehörige des Kita-Teams erklärten den Kindern anhand von Bildkarten und einem kurzen Videofilm, wie Feuer entstehen ...

Brachbacher Künstlerin Nina Niederhausen stellt in Freudenberg aus

Brachbach/Freudenberg. Die Vernissage bekam auch ein Stück weit den Charakter eines Familientreffens. Denn ihr Bruder Kai ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen plant Aktivitäten

Birken-Honigsessen. "Der größte Luxus, den wir uns leisten sollten, besteht aus den unbezahlbaren, kostbaren kleinen Freuden ...

Weitere Artikel


Rettungshundestaffel übte mit Defibrillator

Region. Zur Suche von Vermissten haben sich Rettungshunde vielfach bewährt. Die BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V. ...

Niederlage in Herne für Neuwieder Bären

Neuwied. Vier Gegentore in Unterzahl, kein Tor in Überzahl – die Bären verloren die Partie am Herner Gysenberg nicht beim ...

U17-Mountainbiker Pepe Rahl ist „Sportler des Jahres“

Pracht-Niederhausen/Neitersen. Für seine hervorragenden Mountainbike-Ergebnisse im Jahre 2015 wurde Pepe Rahl aus Neitersen, ...

Daadener Turnverein lud zum Nikolaus-Turnen

Daaden. Im Zeitalter modernster Technik, in der Autos, Flugzeuge und Züge immer schneller und schneller werden, ist der Nikolaus ...

Großeltern besuchten Kita-Kinder

Kirchen. Die Kinder und ihre Erzieherinnen der kleinen altersgemischten Gruppe "Spatzennest" (2 bis 3,5 Jahre) aus der ...

Sichere Mobilität in neuer Umgebung

Region. Der ADAC Mittelrhein e.V. verteilt Flyer mit den wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland an Flüchtlinge. Unter ...

Werbung