Werbung

Nachricht vom 13.12.2015    

Ruanda-Verein erhielt 105.046 Euro vom Wissener Jahrmarkt

Während sich das übliche Weihnachtsmarkt-Geschehen alljährlich wiederholt, gab es in diesem Jahr zum Abschluss eine große Überraschung mit einer Spendenübergabe von 105.046, 15 Euro für die Ruandahilfe Hachenburg. Die Katholische Jugend Wissen hat den Reinerlös des Wissener Jahrmarktes 2015 für den guten Zweck zur Verfügung gestellt. Dieser Betrag war nicht nur der höchste in der 46jährigen Geschichte der Wissener Organisation, sondern auch die größte Einzelspende, die der Ruandahilfe Hachenburg jemals zuteil wurde.

Zur symbolischen Spendenübergabe waren die Vertreter des Wissener Jahrmarktes nach Hachenburg gekommen um den Vereinsvertretern der Ruandahilfe den symbolischen Scheck zu überreichen. Foto: Reinhard Panthel

Hachenburg/Wissen. Die Weihnachtsmarkt-Besucher lauschten am Sonntagmittag der Lautsprecherstimme auf dem Alten Markt, als der neue engagierte Vorsitzende der Ruandahilfe Hachenburg, Thilo Leonhardt, die Vertreter der Katholischen Jugend aus Wissen begrüßte. Eine Spendenübergabe aus dem Erlös des alljährlichen Marktes der Wissener Jugend war angekündigt worden.

Thilo Leonhardt rief die bisher geleisteten Hilfsprojekte im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda in Erinnerung und wies auf die neuen Hilfsprojekte hin, für deren Umsetzung viel Geld benötigt wird. Dank der großzügigen Spende aus Wissen können nun alle Vorhaben realisiert werden. Entsprechend war die Freude der Spender und der Beschenkten.

Auf der Liste der „guten Taten“ der Katholischen Jugend Wissen sind alljährlich Vereine, Gruppen und Institutionen von Hilfsbedürftigen in aller Welt zu finden. In diesem Jahr wird die Ruandahilfe aus Hachenburg mit vier gezielten Projekten unterstützt. Ruanda, das Land der 1000 Hügel, erhält vom Partnerland Rheinland-Pfalz in vielen Bereichen Hilfe. Die über Rheinland-Pfalz verteilten kleineren Hilfsgruppen, wie die Ruandahilfe Hachenburg, bemühen sich zusätzlich um gezielte „Hilfe zur Selbsthilfe“. Seit 2005 ist in der Region Hachenburg eine Gruppe von Gleichgesinnten aktiv, die unter der Führung des Gründers, Facharzt für Frauenheilkunde Dr. Henning Bläsig, bisher unvorstellbar viel geleistet haben. Dr. Henning Bläsig flog persönlich mehrmals nach Ruanda, um dort medizinisch aktiv zu werden und vor Ort auch Helfer für die medizinischen Bereiche auszubilden. Altersbedingt übergab er inzwischen die Vereinsführung in jüngere, aber nicht weniger engagierte Hände. Thilo Leonhardt aus Norken, bemüht sich mit einem verjüngten Vorstand um das Fortsetzung der bisherigen positiven Aktivitäten.

Der Geldsegen, der von der Katholischen Jugend in Wissen übergeben wurde sorgt dafür, dass die neuen Hilfsprojekte verwirklicht werden können. 600 Helfer aller Altersgruppen sorgen für das Zustandekommen der jährlichen Märkte in Wissen. Da rühren sich unzählige fleißige Hände damit das große Ziel „Gelder für den guten Zweck“ zu sammeln funktioniert. Dafür ist in Wissen kein „richtiger Verein“ nötig, sondern nur 20 Aktive („Berufsjugendliche“), die die Dinge organisieren und zum Erfolg führen. Jahrmarktssprecher Johannes Bender aus Wissen klärte die Zuhörer in Hachenburg auf: „Wir suchen die geeigneten Projekte aus und in diesem Jahr haben wir uns für die Unterstützung der Ruandahilfe entschieden“.

Die Summe von mehr als 100.000 Euro ermöglicht die konsequente Umsetzung der Vorhaben im Bereich der Schulausbildung (drei neue Räume), Trinkwasserversorgung (Bau einer Zisterne), Bücherei mit mehr als 10.000 Büchern und einer Werkstatt mit Strickerei, bei der auch behinderte Menschen die erste Chance für eine eigene Berufsausübung erhalten.

Thilo Leonhardt zeigte sich über die Höhe der Spende nicht nur überrascht, sondern auch sichtlich gerührt. Gerade die Einrichtung der Strickerei lag den Helfern sehr am Herzen, weil Behinderte in Afrika die geringste Unterstützung erwarten können. So ging der krönende Abschluss des Hachenburger Weihnachtsmarktes zu Ende und die frohe Botschaft aus Hachenburg und Wissen wird nicht nur hier, sondern auch in Ruanda noch lange dankbar nachhallen. (repa)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ruanda-Verein erhielt 105.046 Euro vom Wissener Jahrmarkt

1 Kommentar
Finde ich Klasse
#1 von Erich Wagner, am 14.12.2015 um 21:30 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld begrüßt die neuen Auszubildenden

Altenkirchen. Bürgermeister Fred Jüngerich und Büroleiterin Sonja Hackbeil begrüßten die 16 neuen Auszubildenden der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

2x2 Tickets zu gewinnen: Klüngelköpp am 9. August im Kloster Marienthal

Seelbach/Marienthal. Der AK-Kurier verlost 2x2 Tickets für das Konzert der „Klüngelköpp“ im Biergarten des Klosters Marienhal.

Wer ...

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Wissen. Sie ist damit die 3. Auszubildende, die Ralf und Belinda Kohlhaas auf dieser spannenden Reise in einen besonderen ...

Weitere Artikel


Weihnachtsmarkt im Schlosshof Schönstein Publikumsmagnet

Wissen-Schönstein. Auch in diesem Jahr lockte der Weihnachtsmarkt an beiden Markttagen zahlreiche Besucher in den Schlosshof. ...

Kreativmarkt in Daaden erneut ein Erfolg

Daaden. Schon mit Öffnung der Türen um kurz vor 11 Uhr strömten die Besucher ins Haus. 32 Aussteller warteten mit ihrem Selbstgemachten ...

Vielzahl von Einbrüchen in der VG Kirchen

Kirchen. In der Nacht zu Freitag 11. Dezember, vermutlich in den frühen Morgenstunden verschafften sich unbekannte Täter ...

Ein Abend voller Poesie im „forum 26“

Altenkirchen. Das Duo hat bereits eine umfangreiche Fangemeinde, die sich auf jedes „Wohnzimmerkonzert“ freut, denn die Literatur- ...

Mit der KVHS die Imkerei erlernen

Altenkirchen. Am Dienstag, 26. Januar beginnt in Altenkirchen der nächste Einführungskurs in die Imkerei in Trägerschaft ...

Für Jugendmedienworkshop bewerben

Kreisgebiet. „Dem aktuellen Thema "Eine andere Heimat" widmet sich der nächste Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag. ...

Werbung