Werbung

Region |


Nachricht vom 02.01.2009    

Bergbaufreunde im Harz

Fast 50 Mitglieder und Freunde des Fördervereins "Grube Bindweide" machten sich jetzt auf in den Harz. Und damit auf eine interessante Reise in die deutsche Geschichte.

Steinebach. Eine informative Fahrt in den Harz erlebten jetzt fast 50 Mitglieder und Freunde des Fördervereins „Grube Bindweide“. Vor allem der Besuch des großen Schaubergwerkes Rammelsberg bei Goslar hinterließ einen nachhaltigen Eindruck. Aber auch die Besuche in verschiedenen Harzstädten beeindruckte alle Fahrtteilnehmer besonders. Nicht nur die Schönheit der Städte sondern auch die an diesen Orten lebendige deutsche Geschichte war eine Reise wert.
In Clausthal-Zellerfeld begrüßte Stefan Dützer, ein gebürtiger Wissener, die Reisegruppe aus dem Westerwald und erläuterte bei einer Rundfahrt durch den tief verschneiten Oberharz und in einer Ausstellungshalle über die umfassende Wasserwirtschaft. Diese war früher zum Betrieb der Gruben notwendig. Inzwischen werden weite Teile Norddeutschlands, bis hin nach Bremen, vom Harz aus mit Trinkwasser versorgt. Stefan Dützer führte dann am nächsten Tag auch durch das Besucherbergwerk Rammelsberg und seine Museen. Es schloss sich eine Stadtführung durch die alte Kaiserstadt Goslar an, die vor allem durch viele Fachwerkbauten beeindruckt. Allerdings begeisterte auch der schöne Weihnachtsmarkt mit einem großen künstlichen Fichtenwald die Westerwälder.
Ein Kleinod besonderer Art ist Quedlinburg in Sachsen-Anhalt. Mit 1200 erhaltenen Fachwerkhäusern ist das Städtchen die größte Fachwerksiedlung in Deutschland. Leider war zu DDR-Zeiten dieses Erbe zunächst wenig gepflegt worden, ehe man auch in Ostdeutschland den Denkmalschutz entdeckte und die meisten Teile des historischen Bauensembles retten konnte. Inzwischen ist Quedlinburg Weltkulturerbe der UNESCO und wird Stück für Stück restauriert. Die Stadt ist aber auch für Geschichtsinteressierte ein besonderer Ort, denn sie gilt als die Wiege Deutschlands. Kirchen, Schloss und Rathaus zeugen von dieser besonderen Rolle im Mittelalter.
Mit vielen schönen Eindrücken traten die Bergbaufreunde die Reise durch den Oberharz und Thüringen an und freuen sich schon auf die Vorweihnachtsreise im Jahr 2009.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Bergbaufreunde im Harz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Briefe an das Christkind

Hamm. Zum Abschluss dieser von der Hammer Post-Filiale gesponserten Aktion kamen 2 Mitarbeiterinnen in die Schule, stempelten ...

Spenden statt schenken

Altenkirchen. Symbolisch übergaben die Geschäftsführer Silke und Jörg Petran ein Sparschwein an die Vorstandsmitglieder Marita ...

Weitere Artikel


Manege frei für die Altprinzen

Wissen. Zum Start in die heiße Phase der Wissener Karnevalssession geht es in den „Zirkus der Altprinzen“. Am Samstag, dem ...

Doppelhaus in Mühlenthal brannte

Breitscheidt-Mühlenthal. Ein Brand zerstörte am Neujahrsnachmittag eine Wohnung eines Doppelhauses in Mühlenthal und machte ...

Eislaufen im Hammer Schwimmbad

Hamm. Frostiges Hochdruckwetter in weiten Teilen Mittel- und Osteuropas macht es möglich: Im Hammer Schwimmbad "Thalhausermühle" ...

Draußen minus - drinnen plus

Betzdorf. Mehr als 500 Zuschauer lockte das dritte Neujahrsschwimmen in Betzdorf an das Siegufer. Die harten Kerle, die sich ...

Gutes Resultat bei Sammlung verbucht

Wissen. Seit über 30 Jahren wird in der Stadt und in der Verbandsgemeinde Wissen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ...

Silvesterbräuche auf der ganzen Welt

Region. Das Kleeblatt, das Schwein, der Schornsteinfeger, der Marienkäfer und das Hufeisen sind wohl die häufigsten und bekanntesten ...

Werbung