Werbung

Region |


Nachricht vom 03.01.2009    

Bätzings Büros ausgezeichnet

Die vier Bürgerbüros der heimischen Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing sind beiinem vom SPD-Bundesvorstand ausgeschriebenen Wettbewerb mit den zweiten Platz ausgezeichnet worden.

Region. Der SPD-Parteivorstand hatte im August vorigen Jahres einen bundesweiten Wettbewerb ausgeschrieben, um die attraktivsten und besten Bürgerbüros zu prämieren. Jetzt wurden die Ergebnisse des Wettbewerbs, für den sich über 50 SPD-Bürgerbüros aus dem ganzen Bundesgebiet beworben hatten, bekanntgegeben. Die direkt gewählte heimische Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing, die einen der größten Wahlkreise (Landkreise Neuwied und Altenkirchen) in Deutschland im Deutschen Bundestag vertritt, hatte sich mit ihren vier Büros ebenfalls dort beworben und hat den 2. Preis erlangt.
Unter dem Motto "die vier für hier." hatten Bätzing und ihr Mitarbeiterteam ein ausführliches Porträt der einzelnen Büros angefertigt. Das Betzdorfer Bürgerbüro, welches schon seit 1999 – noch bevor Bätzing in den Deutschen Bundestag einzog – eine feste "Institution" in der Betzdorfer Innenstadt ist, ist zugleich das älteste Büro. Von dort aus wird vor allem die Öffentlichkeitsarbeit gesteuert und es werden Bürgeranfragen bearbeitet. Gerade an den Markttagen ist das Büro besonders stark frequentiert. "Es ist ein deutlicher Bedarf zu spüren. Die Menschen brauchen eine Anlaufstelle, wo sie mit ihren Problemen hingehen können", so Bätzing. Das ist auch in den anderen Büros in Dierdorf, Altenkirchen und seit August 2008 in Unkel am Rhein spürbar. Besonders gut werden die Bürgersprechstunden der Abgeordneten angenommen. Diese werden regelmäßig in allen Büros angeboten. "Viele Menschen kommen so zu mir und berichten mir von sehr unterschiedlichen Problemen. Ob Probleme mit der Arge oder dem Vermieter – die Anfragen sind sehr breit gefächert", beschreibt die Abgeordnete die vielen persönlichen Kontakte bei Bürgersprechstunden.
Die Bürgerbüros werden aber nicht ausschließlich für die Bürgersprechstunden genutzt. Auch finden in unterschiedlichem Ausmaß kulturelle Veranstaltungen statt. So gibt es für das Bürgerbüro in Unkel die Veranstaltungsreihe "Sabines Sonntag". Dort haben heimische Künstler die Möglichkeit, eigene Werke wie Fotos oder Gemälde auszustellen, aber auch Lesungen anzubieten.



Kommentare zu: Bätzings Büros ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar 2020, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Weitere Artikel


Keine Angst vorm großen Hund

Katzwinkel. Der richtige Umgang mit dem Vierbeiner will gelernt sein. Das gilt vor allem für Kinder, die noch wenig Erfahrung ...

Deutsche Faustball-Junioren im Finale

Kreis Altenkirchen/Swakopmund. Begeisterung macht sich bei den Spielern und den mitgereisten Fans am dritten Spieltag bei ...

Feuerwehr kann endlich bauen

Pleckhausen. Der Zuwendungsbescheid des Landes für das neue Feuerwehrhaus in
Pleckhausen in der Verbandsgemeinde Flammersfeld ...

Herbert Weber 50 Jahre engagiert

Kreis Altenkirchen/Schutzbach. Herbert Weber aus Schutzbach kann auf 50 Jahre erfolgreiche gewerkschaftliche Arbeit zurückblicken. ...

"Aloe-Papst" kommt nach Wissen

Wissen. Der seit 40 Jahren in Brasilien tätige Deutsche Michael Peuser, der durch die Veröffentlichung seiner in deutscher ...

Steuer gefährdet Tagesbetreuung

Kreis Altenkirchen. Kinderbetreuung in Tagespflege ist im Landkreis Altenkirchen ein wichtiger Baustein in der Gesamtkonzeption ...

Werbung