Werbung

Nachricht vom 19.12.2015    

Lebenshilfe und Toom-Baumarkt zeigen lebendige Inklusion

Mit dem gemeinsamen Weihnachtsbaum-Verkauf am Toom-Bauamarkt in Altenkirchen und der Lebenshilfe im Landkreis ist das bundesweite Kooperationsprojekt in der Region gestartet. Mitarbeitende der Westerwald-Werkstätten waren gemeinsam mit den Baumarkt- Angestellten im Einsatz.

Baumarktleiter Maik Wollner (links) im Gespräch mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Jochen Krentel. Fotos: kkö

Altenkirchen - Vom 14. bis 18. Dezember verkaufen Mitarbeiter der Westerwald-Werkstätten GmbH der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen und des Toom-Baumarktes gemeinsam Weihnachtsbäume, sowie selbsthergestellte Grillanzünder für Kamine.

Im Gegenzug werden Mitarbeiter des Toom Baumarktes im Januar in den Westerwald- Werkstätten (2-3 Tage) hospitieren und in der Montage/Verpackung mitarbeiten. Weitere Projekte sind geplant. So werden im Februar Mitabeiter der Westerwald-Werkstätten aus Flammersfeld mit den Mitarbeitern des Toom-Baumarktes Altenkirchen gemeinsam die Campingausstellung errichten.

Wie Maik Wollner (Leiter des Baumarktes) sagte: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und gehe davon aus dass dies ein Gewinn für alle Beteiligten werden wird“. Damit schließen sich die Westerwald-Werkstätten und der Toom-Baumarkt Altenkirchen, der bundesweiten und auf Dauer angelegten Kooperation zwischen der Lebenshilfe und den Baumärkten an.

Die Lebenshilfe und der Toom-Baumarkt Altenkirchen gehen ab jetzt gemeinsam den Weg der Inklusion: Menschen mit Behinderung sollen ermutigt werden, aus den Werkstätten heraus die Luft des freien Arbeitsmarktes zu schnuppern; feststellen, dass sie willkommen und die Arbeit für sie leistbar sein kann.



Kunden und Mitarbeiter der Toom-Baumärkte werden hingegen feststellen, dass Menschen mit einer Behinderung oder Erkrankung Menschen sind wie Du und Ich, und dass das Miteinander eine Bereicherung und viel leichter sein kann als oftmals gedacht.

Am letzten Tag der Weihnachtsbaumaktion waren Jochen Krentel (Geschäftsführer der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen) und Klaus Spiller (Leiter der Werkstatt in Flammersfeld) zum Baumarkt gekommen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Lebenshilfe und Toom-Baumarkt zeigen lebendige Inklusion

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Netzwerk „LGBT*IQ“ im Kreis Altenkirchen lädt zum Fachdiskurs

Region. Das neu gegründete Netzwerk „LGBT*IQ“ des Landkreises Altenkirchen sowie die Kooperationspartner die ev. Landjugendakademie, ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Bereits seit 1924 besteht Demeter e.V. als ältester Bio-Anbauverband Deutschlands. Demeter ...

Weitere Artikel


Weihnachtsbesuch mit positiven Folgen

Kreisgebiet. Tante Ursel aus Amerika hatte ihre zehnjährige Tochter Kathy mitgebracht und die beiden freuten sich auf den ...

Kreis nimmt wichtigen Etappenschritt für Breitbandausbau

Kreis Altenkirchen. Rund 70 Gemeinden und Städte von Mudersbach (VG Kirchen) bis Willroth (VG Flammersfeld) würden davon ...

Westerwaldbahn: Regionale Kooperation ist eine große Chance

Region. Bereits Anfang November hatte sich der IHK-Beirat Altenkirchen in einem Schreiben an Landrat Lieber gewandt und dafür ...

Vorstellungsgespräch trainiert

Wissen. Seit vielen Jahren gehört der „Praxistag“ unter der Leitung von „Jobfux“ Katharina Aulmann und Praxistagkoordinator ...

Verein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Betzdorf. Der Verein Ehrensache: Betzdorf e.V. hat in seiner ersten Jahreshauptversammlung auf ein überaus erfolg- und ergebnisreiches ...

Altenkirchener Schüler spenden 6000 Euro

Altenkirchen. Im Rahmen einer ganztägigen SV-Tagung konnte das Schülersprecherteam Luis Semke und Nele Schneider Schecks ...

Werbung