Werbung

Nachricht vom 28.12.2015    

Schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung in Betzdorf

Beide Täter, die einen 34-jährigen Mann aus Wetzlar im Regionalexpress beim Halt im Bahnhof Betzdorf überfielen und verletzten, sind in Untersuchungshaft. Am Sonntag, 27. Dezember, war es zu dem Raub und der Körperverletzung in Betzdorf gekommen. Der noch unbekannte Helfer, der den Überfallenen zur Polizei begleitete, wird gebeten sich zu melden. Auch werden weitere Zeugen gesucht.

Symbolfoto: AK-Kurier

Betzdorf. Am Sonntag, 27. Dezember, kam es in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 9.40 Uhr am Bahnhof und später in der Decizer Straße zu einem Raubdelikt und einer Körperverletzung. Geschädigt wurde ein 34-jähriger Mann aus Wetzlar. Dieser saß zunächst im Regionalexpress von Köln nach Siegen.

Beim Halt in Betzdorf wurde das Opfer von einem jungen Mann auf dem Bahnsteig kurzzeitig abgelenkt. Diesen Moment nutzte ein zweiter Mann, um ein neben dem Opfer liegendes Laptop und einen Rucksack zu entwenden und aus dem Zug zu flüchten. Der Geschädigte nahm zu Fuß die Verfolgung durch die Betzdorfer Fußgängerzone bis in die Decizer Straße auf. Hier entdeckte er den Dieb hinter einem Auto versteckt. Es kam zum Gerangel mit dem Täter. Schließlich näherte sich der zweite Täter und sprühte dem Opfer Pfefferspray in die Augen. Beide Täter flüchteten. Das Opfer wurde durch einen Passanten zur Polizeiinspektion begleitet.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden die beiden Täter im Bereich Kirchstraße/Tiergartenstraße durch Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf festgestellt. Ein Täter konnte hier sofort festgenommen werden. Der zweite Täter flüchtete, wurde aber kurze Zeit später im Bereich Rainstraße festgenommen.



Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 23-jährigen Mann aus Siegen und um einen 22-jährigen Mann aus Karlsruhe.

Der entwendete Laptop wurde gefunden und konnte dem Opfer wieder ausgehändigt werden.
Die weiteren Ermittlungen wurden durch die KI Betzdorf übernommen.

Am Montag, 28. Dezember, erfolgten die Vorführungen der beiden festgenommenen Männer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Koblenz beim Haftrichter des Amtsgerichts Koblenz. Dieser erließ gegen beide Beschuldigten Untersuchungshaftbefehle. Die Beschuldigten wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Polizei bittet darum, dass sich mögliche Zeugen des Tatgeschehens und der Verfolgung durch die Fußgängerzone melden. Insbesondere der Mann, der das Opfer bis zur Polizeiwache begleitete, wird gebeten sich zu melden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.


Corona im AK-Land: 34 Neuinfektionen seit Mittwoch

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Freitagnachmittag insgesamt 5644 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 34 mehr als am Mittwoch. Am Donnerstag wurden 13 neue Fälle gemeldet, am Freitag 21.




Aktuelle Artikel aus Region


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Mammelzen. Die große, rund 5600 Quadratmeter messende Fläche direkt an der B 256 inmitten von Mammelzen, in deren Zentrum ...

Corona im AK-Land: 34 Neuinfektionen seit Mittwoch

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5266 Menschen. Mit Stand von Freitag sind 277 Personen im Kreis positiv getestet, fünf Menschen ...

Westerwaldwetter: Der Herbst hält Einzug

Region. Die Meteorologen haben bekanntlich bereits am 1. September den Herbst eingeläutet und weichen daher von der Definition ...

Aus dem "Traumland" auf Entdeckungsreise mit dem NABU

Altenkirchen. Bedingt durch die Corona Pandemie musste der Termin immer wieder verschoben werden. Im September dieses Jahres ...

Weitere Artikel


Einbrüche und Diebstähle meldet die Kripo Betzdorf

Betzdorf. Die Kripo Betzdorf meldet versuchte und erfolgte Einbrüche in Wohnhäuser, einen PKW-Diebstahl.

Versuchter Einbruchsdiebstahl ...

Krippenbesuch für Altenheimbewohner

Wissen. Eine stattliche Anzahl der Seniorinnen und Senioren kamen der Einladung nach. Sakristan Claus Behner empfing die ...

Brücken über kulturelle Unterschiede bauen

Altenkirchen. Eingeladen zu dieser Veranstaltung hatten die beiden Mehrgenerationenhäuser im Kreis „Mittendrin“ und „Gelbe ...

A3-Tower erregt die Gemüter der Region

Oberhonnefeld/Linkenbach. Seit einigen Tagen beleuchtet ein riesiger Werbepylon an der A 3/Höhe Mülldeponie Linkenbach die ...

45 Mannschaften spielen beim 36. Jugendfußball-Hallenturnier

Hamm. An diesem traditionellen Hallenturnier nehmen diesmal 45 Jugendfußball-Mannschaften von den Bambini bis zur C-Jugend ...

Stadtrat Altenkirchen fasst Resolution zur Biomüll-Anlage

Altenkirchen. Resolution des Stadtrates Altenkirchen zu einer geplanten Biomüll-Umladestation vom 16. Dezember im Wortlaut:

Die ...

Werbung