Werbung

Nachricht vom 30.12.2015    

Ehrungen der Stadt- und Feuerwehrkapelle

Trotz der frühlingshaften Temperaturen schaffte es die Stadt- und Feuerwehrkapelle auch in diesem Jahr wieder mit ihren festlichen Liedern weihnachtliche Stimmung ins Schützenhaus Schönstein zu bringen.

Von links: Benedikt Wickler, Jugendwartin Victoria Stumpf, Korpsführer Tobias Stahl, Saskia Löb, Thomas Löb, Julia Löb, Marie Wickler und Vorsitzende Alexandra Reifenrath. Fotos: Verein

Wissen. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen bescherte der Nikolaus zunächst die Musikerinnen und Musiker des Hauptorchesters und anschließend den Nachwuchs des Vorstufen-und Jugendorchesters.

Bei einem reichhaltigen Buffet und weihnachtlich-stimmungsvoller Musik ließ das Hauptorchester am Freitagabend das Jahr Revue passieren. Eine kurzweilige Bilderpräsentation von Tobias Stahl ließ die Erinnerung an so manche Begebenheit aus der Vergangenheit aufleben und sorgte für allseitige Begeisterung.
Wie in jedem Jahr wurden auch wieder einige Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Jonas Schneider, Daniel Krauskopf, Julian Hering und Lukas Müller wurden für 10 Jahre, Christian Böhmer sowie Simon Orthen für 20 Jahre und Stefan Groß für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Am nächsten Tag wurden auch die Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr belohnt. Nach dem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, lockten die Posaunisten Benedikt Wickler und Paul Köhler mit ihrem Ausbilder Sebastian Fischer den Nikolaus mit dem Stück „Lasst uns froh und munter sein“ in den festlich geschmückten Saal.

Der Nikolaus, der schon sehnlichst erwartet wurde, lobte die Kinder für ihr Können und hatte für jeden eine Überraschung dabei. Er hob vor allem die gute Jugendarbeit hervor und bedankte sich bei Jugendwartin Victoria Stumpf für ihr Engagement im vergangenen Jahr.
Geehrt wurden Marie und Benedikt Wickler, Adrian Dörnach, Leonid Sander, Sophie und Lea Zimmermann, sowie Saskia und Julia Löb für 5 Jahre und Jonas Löb für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ehrungen der Stadt- und Feuerwehrkapelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

Weitere Artikel


Ju-Jutsu Training für Kinder startet

Daaden. Samstags in Daaden ist immer richtig was los. Ab 16.30 Uhr geht es in der Artur Knautz Turnhalle in Daaden beim Kinder- ...

Kegelturnier der Lebenshilfe

Kreis Altenkirchen. Wie gewohnt hatten die ehrenamtlichen Helfer bereits im Vorfeld ganze Arbeit geleistet und die logistische ...

Pianist Edgar Wild gastiert in Hamm

Hamm. Zum Auftakt der Konzertreihe 2016 im Kulturhaus Hamm spielt am Sonntag, 10. Januar, um 16 Uhr der Pianist Edgar Wild, ...

Auf der Siegstrecke nicht den Anschluss verlieren

Kreisgebiet. Zuverlässig, schnell und pünktlich zur Arbeit kommen – das wünschen sich viele tausend Pendler auf der Siegstrecke ...

Noch Chance für die Westerwaldbahn?

Kreisgebiet. Der Vorstand der SPD-Kreistagsfraktion und die Mitglieder der Gesellschafterversammlung der Westerwaldbahn zeigen ...

Einbruchserie beschäftigt die Polizei

Region. Über die Weihnachtsfeiertage im Zeitraum vom 23. Dezember bis zum 28. Dezember kam es zu einer umfassenden Einbruchserie ...

Werbung