Werbung

Nachricht vom 31.12.2015    

EHC Neuwied will im Heimspiel am Sonntag nachlegen

Das Heimspiel am Sonntag, 2. Januar gegen Herne in der Oberliga Nord wollen die Bären gewinnen. Die Veranstalter empfehlen dringend, sich die Tickets im Vorverkauf zu besorgen, die Bärenhöhle wird erneut eine großartige Kulisse bieten. Auf den Kufen steht wieder Josh Myers, die Sperre ist vorbei.

EHC-Stürmer Josh Myers bei einer Torchance im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison. Foto: fischkoppMedien

Neuwied. Schnell noch das alte Jahr rumbringen. Gerne auch gegen Mitternacht ein Gläschen Sekt schlürfen. Dann aber schnell wieder in die Schlittschuhe, an Neujahr fleißig trainieren, und am Sonntag dann in die stimmungsvolle Bärenhöhle einlaufen: Rund um den Jahreswechsel steht für den EHC Neuwied nur eine Partie an, doch die hat es in sich. Die Bären empfangen am Sonntag, 2. Januar, um 19 Uhr den Herner EV. Fans und Spieler fiebern einem erneut packenden Duell entgegen – in einer sicherlich wieder sehr gut besuchten Eishalle.

„Das war unser bisher bestes Spiel der Saison in der Bärenhöhle“, sagt EHC-Trainer Craig Streu mit Blick auf den 3:0-Heimsieg am Montag gegen die Moskitos aus Essen. „Die Stimmung nach dem ersten Tor war unglaublich, wie ein Orkan. Jeder hat gewusst, wie wichtig es ist, in diesen Spielen gegen die Gegner aus unserer regionalen Gruppe Punkte zu sammeln. Der Sieg gegen die Moskitos war toll. Aber schon am Sonntag wartet das nächste schwere Spiel.“

Mit dem Herner EV kommt ein Team nach Neuwied, das derzeit „under fire“ ist. Der HEV steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Nord. 13 der jüngsten 15 Spiele konnte das Team von Trainer Frank Petrozza gewinnen. Zudem hat man sich in den vergangenen Wochen mit zwei Neuzugängen verstärkt. Verteidiger Jan-Niklas Pietsch wechselte nach seiner Entlassung in Duisburg zum HEV. Und für den Langzeitverletzten Slowaken Jakub Rumpel hat man den Kanadier Hugo Turcotte verpflichtet, der zuvor in sieben Spielen für die Hannover Indians 13 Punkte sammelte. Turcotte wird in Neuwied sein zweites Spiel für Herne machen.
In den bisherigen Duellen konnte sich jeweils das Heimteam durchsetzen. In Neuwied siegte der EHC mit 3:2, in Herne setzten sich die Gastgeber mit 6:3 durch. Vier Gegentreffer hatte man beim HEV in Unterzahl kassiert, keinen Treffer in eigener Überzahl geschossen – der Gameplan der Bären war nicht aufgegangen. „Auch diesmal wird es wichtig sein, von der Strafbank fern zu bleiben“, sagt Streu. Beim Spiel Fünf-gegen-Fünf erwartet der Trainer ein Duell auf Augenhöhe. „Wenngleich Herne natürlich derzeit einen richtig guten Lauf hat und sich beeindruckend nach oben gearbeitet hat.“

Personell sind alle Neuwieder Spieler mit an Bord, so der aktuelle Stand. Auch Topscorer Josh Myers kehrt nach seiner abgesessenen Sperre ins Team zurück. Ebenso eingeplant sind die Spieler von den Jungadlern aus Mannheim. Wer das Team vom Kooperationspartner Bad Nauheim verstärkt, stand einen Tag vor Silvester noch nicht fest. „Ich habe eben lange mit Petri Kujala telefoniert“, sagt Streu. Die personelle Lage bei den Roten Teufeln ist nach zwei weiteren Verletzungen derzeit angespannt. „Wir stehen in engem Kontakt und freuen uns über jeden Spieler aus Bad Nauheim, der unser Team unterstützt. Die Jungs haben gegen Essen wie immer toll gespielt, Dominik Lascheit etwa hat die Rolle von Josh Myers perfekt ausgefüllt. Das war klasse.“



Weil die Verantwortlichen des EHC Neuwied erneut mit einer großen Kulisse rechnen, wird empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen. Die Partie am Montagabend gegen Essen hatte mit Verspätung begonnen, weil noch zu viele Fans vor den Stadiontoren standen. Tickets gibt es im Vorverkauf in der American Sportsbar Neuwied, der Getränkerie Neuwied, der Tourist-Info Neuwied und an den Shell-Stationen in Neuwied und Niederbieber. Zudem können die Tickets online über die Homepage der Bären geordert werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: EHC Neuwied will im Heimspiel am Sonntag nachlegen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Sport


In Wissen und Kausen: Reservisten bieten Waffensachkundelehrgang an

Wissen/Kausen. Die Viruspandemie macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Handball im Lockdown: Tippspiel erweitert

Wissen. Die Fragen drehten sich rund um die Mannschaft, den Verein und natürlich den Handballsport, Ziel war, ein Lösungswort ...

SG Niederhausen-Niedererbach rüstet sich für Saison

Niederhausen / Niedererbach. Nach der Aufstiegssaison und einem überzeugenden Start in der Kreisliga B wird die Spielgemeinschaft ...

Im „Race Across Germany“ auf 780 Kilometern durch die Republik

Altenkirchen. „Wer rastet, der rostet“ scheint das Motto von Mandy Jung und Julia Roch zu sein, dem die beiden Gründerinnen ...

Betzdorfer Fußball-Aktive: „Mein SG06-Moment“

Betzdorf. Der Trainer der D-Jugend, David Giermann, erinnert sich gerne an die Abschlussfahrt der „E2“. „Es ging über ein ...

SSV95 Wissen: Handball im Lockdown – Teil 3: Wandsitzen

Wissen. Auch diesmal sollte die Jugend eingebunden werden und wer wollte, war herzlich eingeladen, die Uhr zu schlagen. ...

Weitere Artikel


Aktive Flüchtlingshilfe in Wissen

Wissen. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Wissener Videothek in der Schulstraße 3 werden derzeit genutzt, um Sachspenden ...

MGV „Glück Auf“ Forst: Das Ende einer Ära?

Forst. Mit etwas Wehmut begrüßte Wolfgang Steinhauer die Sänger des MGV mit ihren Ehefrauen zu einem gemeinsamen Essen im ...

Winterwanderung der Wissener Schützen

Wissen. Traditionell treffen sich die Schützen in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr zu ihrer Winterwanderung, die ...

Tschüss 2015 - Willkommen 2016

Region. Silvester ist ja auch ein Anlass auf das zu Ende gehende Jahr zu schauen. Da ist unserem Team einiges eingefallen, ...

Mehr Kindergeld und höhere Freibeträge

Region. Steuerzahler können sich auf 2016 freuen. Denn finanziell bringt das neue Jahr für
die Bürger überwiegend Erleichterungen: ...

Bauen mit Energieberater

Kreisgebiet. Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen arbeiten mit-, hintereinander und manchmal leider ...

Werbung