Werbung

Nachricht vom 01.01.2016    

Die Erschließung Neubaugebiete Wallmenroth fertiggestellt

Die Fertigstellung der Erschließung der Neubaugebiete „Ober der Schlade II“ sowie „Auf den Hähnen“ in der Ortsgemeinde Wallmenroth teilte Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach mit. Die Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft sei erfreulich gut gewesen, betonte der Ortsbügermeister.

Man traf sich zur Abnahme der sechs Straßen in den Neubaugebieten in Wallmenroth. Foto: Ortsgemeinde

Wallmenroth. Seit Ende Mai dieses Jahres wurden in Wallmenroth in zwei Neubaugebieten insgesamt sechs Straßen fertig gebaut. Mit dem Einbau der Asphaltdeckschicht in der Jahnstraße endete das Straßenbauprogramm der Ortsgemeinde Wallmenroth durch die Fertigerschließung der beiden Neubaugebiete „Ober der Schlade II“ und „Auf den Hähnen“ rechtzeitig vor dem möglichen Wintereinbruch.

Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach zeigte sich bei der Abnahme mit dem Planungsbüro von Weschpfennig und der Baufirma Koch aus Westerburg sichtlich erleichtert. Insgesamt sei die Baumaßnahme hervorragend abgewickelt worden. Freitagmorgens habe man sich in wöchentlichen Baubesprechungen getroffen und Probleme besprochen und Details abgestimmt.
Und dabei gab es viel zu klären: unterschiedliche Asphaltarten je nach Verkehrsaufkommen, Einbauzeitpunkte, Witterung und Bauzeitenplan, Straßensperrungen, Abtransport der Mülltonnen, Einlaufschächte, Kanaldeckel, Abschieber von Hydranten und Gasleitungen, Leerrohrverlegung für künftige Breitbandentwicklung, verschiedene Höhen der Bordsteine usw. Mit allen Anliegern habe man in Einzelgesprächen einvernehmliche Lösungen für die individuellen Grundstückssituationen und dabei insbesondere zu den Hofeinfahrten gefunden.

In vorbereitenden Anliegerversammlungen seien alle Sparmöglichkeiten besprochen und ausgenutzt worden. Sogar nach dem Baubeginn haben Anlieger noch konstruktive Sparvorschläge eingebracht, die geprüft und berücksichtigt wurden. Dieses bürgernahe, transparente Vorgehen mittels eines Internetdialoges über die Homepage sei anstrengend gewesen, weil jeder plötzlich etwas zu den Bauunterlagen und Bauinformationen zu sagen hatte. Dennoch waren die Zeitverzögerungen im Rahmen einer direkten Bürgerbeteiligung vertretbar, so der Ortsbürgermeister rückblickend.

Eberhard von Weschpfennig, der im Auftrag der Gemeinde die Gesamtbauleitung innehatte, lobte ebenfalls die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Gemeinde und mit den Anliegern, die die Beeinträchtigen während der sechs Monate mit Verständnis und Geduld in Kauf genommen hätten.



Die Abschlussrechnungen liegen noch nicht vor. Zurzeit läuft noch die Schlussvermessung. Im Zuge der Schlussrechnung und abschließenden Beitragsveranlagung (90 Prozent Anlieger, 10 Prozent Gemeinde) wird auch die grundsätzliche juristische Frage geklärt, wer die Kosten für den Mehreinbau von Asphalt übernehmen muss. Dieser dickere Einbau war durch die überalterte Tragschicht der Roherschließung bautechnisch notwendig geworden. Die Gemeinde hatte darauf vertraut, dass die Grundstücke schneller bebaut würden und deshalb zunächst nur die Baustraße belassen. Diese war schneller gealtert als erwartet.

„Dieses nicht alltägliche Problem werden wir professionell und unaufgeregt lösen, es gibt schon länger Kontakte mit Beitragsrechtlern des Gemeinde- und Städtebundes“, sagt der Ortsbürgermeister. Im Frühjahr werden noch die Markierungen der Straßen und Parkflächen vorgenommen sowie über die genaue Widmung der verkehrsberuhigten Bereiche (Spielstraßen) entschieden.

Bauleiter Hubertus Scherer fragte um Abschied: „Habt Ihr nicht noch was zu bauen? Es hat gut geklappt hier und die Arbeiter haben sich mit den Anliegerinnen und Anliegern sehr gut verstanden“. „Ja, die Schöpperwiese in 2016“, erwiderte Wäschenbach.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Erschließung Neubaugebiete Wallmenroth fertiggestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Region


Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Kreis Altenkirchen. Aktuell sind 795 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Region. In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere unterschiedlichster Arten. Darunter ...

Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Weitere Artikel


Polizei Altenkirchen berichtet aus dem Dienstgebiet

Die Polizeiinspektion Altenkirchen berichtet im Zeitraum von Mittwoch, 30 Dezember bis Freitag, 1. Januar aus ihrem Dienstgebiet. ...

Fahrzeug brannte aus

Kircheib. In der Silvesternacht geriet in Kircheib aus bislang ungeklärten Gründen
ein Fahrzeug in Brand. Die alarmierte ...

Polizei Betzdorf berichtet zum Jahresanfang

Oberkreis. Die Polizei Betzdorf sucht in einigen Fällen Zeugenhinweise zu den vorgelegten Berichten vom Neujahrstag. Telefon: ...

Neuer Westerwaldkrimi erscheint

Region. Die Westerwaldregion hat während der langen und kalten Wintermonate schon des öfteren chaotische Verkehrsverhältnisse ...

Tillich kommt zum CDU-Neujahrsgespräch

Betzdorf/Kreisgebiet. Der CDU-Kreisverband Altenkirchen lädt ein zu einem Neujahrsgespräch mit dem Ministerpräsidenten des ...

Kompetenznetz Prostata erneut zertifiziert

Siegen. Das Zertifikat des Dachverbandes der Prostatazentren Deutschlands bescheinigt dem Kompetenznetz damit die kontinuierliche ...

Werbung