Werbung

Nachricht vom 05.01.2016    

Junge Muslime säuberten Teilbereiche von Betzdorf

Die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde führte eine freiwillige Putzaktion am frühen Neujahrsmorgen in Betzdorf durch. Zum neunten Mal sammelten Angehörige der muslimischen Gemeinde die Rückstände der Silvesternacht ein.

Am frühen Morgen in Betzdorf unterwegs um die Stadt vom Silvestermüll zu reinigen. Foto: pr

Betzdorf. Am Neujahrsmorgen waren wieder Jugendliche der islamischen Ahmadiyya Jamaat unterwegs, um den Parkplatz unterhalb der Siegbrücke sowie den Busbahnhof zu säubern, und die Reste der Knallereien der Silvesternacht zu beseitigen. Nach dem gemeinsamen, freiwilligen Tahajjud-Gebet und dem Morgengebet im Gebetszentrum der Gemeinde in Betzdorf versammelten sich 19 fleißige Helfer am Parkplatz in der Nähe der Bergstraße.

Bei der Neujahresputzaktion wurden die 11 Jugendlichen und Kinder auch von einigen Erwachsenen der Gemeinde unterstützt. Organisiert wird diese Neujahrsaktion bundesweit in
nahezu 240 Gemeinden mit mehreren Tausend Helfern von der Jugendorganisation der Ahmadiyya
Jamaat, der Majlis Khuddam-ul-Ahmadiyya.



Zum neunten Mal in Folge wurde diese Putzaktion von der muslimischen Gemeinde in
Betzdorf durchgeführt und ist somit feste Tradition geworden. Das sei für sie bereits zur
Selbstverständlichkeit geworden. Im Übrigen sind Sauberkeit und Ordnung ein Teil des Glaubens. Man verhalte sich so, wie es der Prophet gelehrt hat: "Wenn er Müll auf der Straße gesehen hat, dann hat er diesen aufgehoben, schreibt Athar Iqbal (Leiter der Gruppe).

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Betzdorf möchte durch die Aktion und im Sinne ihres Mottos "Liebe für Alle, Hass für keinen" ihre Liebe zu der Heimatstadt Betzdorf und ihre Integrationsbereitschaft zum Ausdruck bringen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Muslime säuberten Teilbereiche von Betzdorf

2 Kommentare
Ich sehe das erst jetzt: tolle Aktion. In Betzdorf tut sich was. Auf der einen Sache die Frau Eutebach mit ihrem Verein und auf der anderen Seite Ihr! Danke für diese Aktion!
#2 von Indra Weniger, am 14.01.2016 um 22:06 Uhr
Vielen Dank für die Geste und das damit gesetzte Zeichen!
#1 von S. Berger, am 05.01.2016 um 22:44 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Die Tage sind gezählt, sein Ende ist nah: Das rheinland-pfälzische Kindertagesstättengesetz hat wahrlich Staub angesetzt. So gut wie in der Mitte des Jahres hat es nach 30-jähriger Gültigkeit ausgedient, ein neues tritt am 1. Juli in Kraft. Die Vorarbeit hat auch im Kreis Altenkirchen eine Menge Tatkraft verlangt.


Corona im AK-Land: 30 Neuinfektionen am Dienstag, Inzidenz bei 132,8

Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 3.912 laborbestätigte Infektionen, das sind 30 mehr als am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt am Dienstag gemäß Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 132,8. Aktuell sind 756 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Ab Montag, den 19. April, gibt es in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel eine Drive-In-Teststelle ohne Terminvereinbarung. Das kostenlose Angebot wird vom DRK umgesetzt. Montags, mittwochs und freitags werden hier von 18 bis 20 Uhr Corona-Schnelltests durchgeführt, für die das Fahrzeug nicht verlassen werden muss.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.




Aktuelle Artikel aus Region


Totschlag in Altenkirchen: Staatsanwaltschaft gibt weitere Details bekannt

Altenkirchen. Demnach steht im Raum, dass der Mann seine Mutter „durch massive Gewalteinwirkung insbesondere gegen den Kopf“ ...

Zur digitalen "Heldenreise" aufbrechen


Gerade in Zeiten von Corona wurden viele Menschen mit großen Veränderungen oder schwerwiegenden Entscheidungen konfrontiert. ...

Corona: Auch Mischbetriebe können November- und Dezemberhilfen beantragen

Region. Vorausgegangen war ein "Hilferuf" eines Landwirts mit angeschlossener Gastronomie aus dem Wahlkreis an die heimische ...

Katzwinkel: Corona-Drive-In-Testzentrum öffnet bald

Katzwinkel. Das „Corona-Drive-In“ öffnet am Montag zum ersten Mal an der Glück-Auf-Halle in der Barbarastraße in Katzwinkel. ...

Jugendhilfeausschuss: Neues Gesetz krempelt viele Aspekte in Kitas um

Kreis Altenkirchen. Von Hause und damit kraft Gesetzes hält der Kreis Altenkirchen seine Hände über die Bedarfsplanung für ...

Kostenlose Corona-Schnelltests: Angebot in Daaden wird ausgebaut

Daaden. Die Testmöglichen in der Stadt Daaden werden erneut erweitert: Apothekerin Dr. Anna M. Grimm, Inhaberin der Markt ...

Weitere Artikel


Vorstand der Bergkapelle im Amt bestätigt

Birken-Honigsessen. Der "Alte" ist auch der "Neue": Horst Steiger bleibt 1. Vorsitzender der Bergkapelle "Vereinigung" ...

Neuwied verliert Krimi gegen Herne

Neuwied. In einem packenden Oberliga-Duell zwischen dem EHC Neuwied und dem Herner EV brachte jedoch erst das Penaltyschießen ...

Arbeitslosenzahlen im Dezember leicht gestiegen

Kreisgebiet. Da der Winter auch bis Ende des Jahres noch nicht so recht Einzug gehalten hat, waren seine Auswirkungen auf ...

Neue Ausbilder beim DRK

Altenkirchen. Seit einigen Wochen stehen fünf neue Ausbilder in Erste-Hilfe dem DRK-Kreisverband Altenkirchen zu Verfügung. ...

Jazz-Band "Schräglage" und Stefan Reusch retten 2015

Wissen. Die Jazz-Band "Schräglage" und Comedian Stefan Reusch geben am Mittwoch, 13. Januar, ab 19.30 Uhr gemeinsam dem ...

Kundgebungen in Daaden am Donnerstag, 7. Januar

Daaden. Das Bündnis für Menschlichkeit, im letzten Jahr entstanden, ruft zur Teilnahme an der Kundgebung am Donnerstag, 7. ...

Werbung