Werbung

Nachricht vom 14.01.2016    

Katasteramt Wissen wird als Wohnanlage umgebaut

Statt Leerstand eine neue Nutzung: Das frühere Katasteramt Wissen wird zur Wohnanlage umgebaut. Der Kreis Altenkirchen hat die Planungen für den Umbau bereits begonnen. Das Land Rheinland-Pfalz, Eigentümerin des Gebäudes, überlässt dem Landkreis das Areal kostenlos und damit sind auch die Pläne für eine mögliche Nutzung als Verwaltungssitz für Wissen vom Tisch.

Aus dem einstigen Katasteramt wird eine Wohnanlage. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Das Land Rheinland-Pfalz überlässt dem Kreis Altenkirchen kostenlos das ehemalige Katasteramt in der Schlossstraße in Wissen. Dort werden Wohnungen entstehen, Pläne für den Umbau sind in Arbeit.

Landrat Michael Lieber sieht das positiv: „Wir müssen Wohnraum schaffen, für Flüchtlinge, die als Einzelpersonen und als Familien zugewiesen werden. Es ist die beste Lösung, so brauchen keine Bürgerhäuser oder Turnhallen für die weitere Aufnahme bereitgestellt werden“.
Im Konzept des Kreises, das seit Dezember in Arbeit ist, wird eine Leitung der Wohnanlage (Hausmeister) vorgesehen, ebenso eine Betreuung und Sozialräume. Sanitäre Einrichtungen und vieles mehr an nötigen Umbauten muss geplant werden und ist in Arbeit. Vom Brandschutz her wird es da vermutlich wenig Probleme geben, die Anlage ist vorhanden, da es ja einst Verwaltungssitz war und mit einer Sprinkleranlage ausgestattet wurde.

In den Gremien des Kreistages wurde dies beraten und beschlossen. Auch fanden Abstimmungsgespräche mit den Nachbarn statt. Es wird nun geprüft, wie umgebaut werden kann, wieviele Menschen dort wohnen können. Die Zahl konnte Lieber beim gegenwärtigen Planungsstand noch nicht nennen.
„Es wird sicher drei bis vier Monate dauern, bevor hier Menschen einziehen können“, meinte Lieber und wies auf die Chancen auch für die heimischen Handwerker hin. Denn für den erforderlichen Umbau braucht es keine europaweite Ausschreibung mit monatelangen Verfahren. Das schnell umgebaut und renoviert werden muss wirke auch in auftragsarmen Zeit wie ein „Mini-Konjunkturprogramm“, dies gelte derzeit in allen Verbandsgemeinden des Kreises.

Den Gerüchten um den Umbau der Marion-Dönhoff Realschule als Wohnraum entzog Lieber die Grundlage. „Das ist dummes Geschwätz, wir stehen zu unserem Wort gegenüber der Verwaltung in Wissen als Rathausstandort und warten auf die Prüfungen und Entscheidungen“, sagte Lieber dem AK-Kurier. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Katasteramt Wissen wird als Wohnanlage umgebaut

1 Kommentar
Hinsichtlich meines Kommentares zum Neubau sollte doch die Grundfläche angegeben werden. Bei grober Überschlagung kommen da ca 1100 m2 raus. Und der Kaufpreis war echt gut. Schade, Chance um.
#1 von Christian Schmidt , am 15.01.2016 um 07:14 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Kreis Altenkirchen. Im Programm bei den heimischen Kirchengemeinden sind zudem die bislang erprobten Online-Gottesdienst-Angebote ...

Weitere Artikel


Übertragung von Stegskopf-Flächen an die DBU beschlossen

Emmerzhausen/Stegskopf/Berlin. Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch, 13. Januar einen weiteren Schritt ...

NABU-Veranstaltungsprogramm 2016

Region. Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat ihr neues Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. ...

Landesweiter Chormusikkongress in Montabaur

Montabaur. Zahlreiche Workshops und Reading sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und Ideenbörse sowie Präsentationen ...

Selbstverteidigungskurs für Frauen und Männer

Daaden. Aufgrund erfolgter Nachfragen möchte der Judo- und Ju-Jutsu Verein einen Selbstverteidigungskurs für Jedermann (männlich ...

Vorstand im Amt bestätigt

Birken-Honigsessen. Musikalisch wurde die Versammlung unter Leitung des Vizechorleiters Franziskus Reifenrath mit dem Lied ...

Stefan Rosenbauer geehrt

Katzwinkel. Als Stefan Rosenbauer 1951 Mitglied der CDU im Kreis Altenkirchen wurde, steckte die Republik noch in den Kinderschuhen. ...

Werbung