Werbung

Nachricht vom 14.01.2016    

Katasteramt Wissen wird als Wohnanlage umgebaut

Statt Leerstand eine neue Nutzung: Das frühere Katasteramt Wissen wird zur Wohnanlage umgebaut. Der Kreis Altenkirchen hat die Planungen für den Umbau bereits begonnen. Das Land Rheinland-Pfalz, Eigentümerin des Gebäudes, überlässt dem Landkreis das Areal kostenlos und damit sind auch die Pläne für eine mögliche Nutzung als Verwaltungssitz für Wissen vom Tisch.

Aus dem einstigen Katasteramt wird eine Wohnanlage. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Das Land Rheinland-Pfalz überlässt dem Kreis Altenkirchen kostenlos das ehemalige Katasteramt in der Schlossstraße in Wissen. Dort werden Wohnungen entstehen, Pläne für den Umbau sind in Arbeit.

Landrat Michael Lieber sieht das positiv: „Wir müssen Wohnraum schaffen, für Flüchtlinge, die als Einzelpersonen und als Familien zugewiesen werden. Es ist die beste Lösung, so brauchen keine Bürgerhäuser oder Turnhallen für die weitere Aufnahme bereitgestellt werden“.
Im Konzept des Kreises, das seit Dezember in Arbeit ist, wird eine Leitung der Wohnanlage (Hausmeister) vorgesehen, ebenso eine Betreuung und Sozialräume. Sanitäre Einrichtungen und vieles mehr an nötigen Umbauten muss geplant werden und ist in Arbeit. Vom Brandschutz her wird es da vermutlich wenig Probleme geben, die Anlage ist vorhanden, da es ja einst Verwaltungssitz war und mit einer Sprinkleranlage ausgestattet wurde.

In den Gremien des Kreistages wurde dies beraten und beschlossen. Auch fanden Abstimmungsgespräche mit den Nachbarn statt. Es wird nun geprüft, wie umgebaut werden kann, wieviele Menschen dort wohnen können. Die Zahl konnte Lieber beim gegenwärtigen Planungsstand noch nicht nennen.
„Es wird sicher drei bis vier Monate dauern, bevor hier Menschen einziehen können“, meinte Lieber und wies auf die Chancen auch für die heimischen Handwerker hin. Denn für den erforderlichen Umbau braucht es keine europaweite Ausschreibung mit monatelangen Verfahren. Das schnell umgebaut und renoviert werden muss wirke auch in auftragsarmen Zeit wie ein „Mini-Konjunkturprogramm“, dies gelte derzeit in allen Verbandsgemeinden des Kreises.



Den Gerüchten um den Umbau der Marion-Dönhoff Realschule als Wohnraum entzog Lieber die Grundlage. „Das ist dummes Geschwätz, wir stehen zu unserem Wort gegenüber der Verwaltung in Wissen als Rathausstandort und warten auf die Prüfungen und Entscheidungen“, sagte Lieber dem AK-Kurier. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Katasteramt Wissen wird als Wohnanlage umgebaut

1 Kommentar
Hinsichtlich meines Kommentares zum Neubau sollte doch die Grundfläche angegeben werden. Bei grober Überschlagung kommen da ca 1100 m2 raus. Und der Kaufpreis war echt gut. Schade, Chance um.
#1 von Christian Schmidt , am 15.01.2016 um 07:14 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Übertragung von Stegskopf-Flächen an die DBU beschlossen

Emmerzhausen/Stegskopf/Berlin. Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch, 13. Januar einen weiteren Schritt ...

NABU-Veranstaltungsprogramm 2016

Region. Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat ihr neues Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. ...

Landesweiter Chormusikkongress in Montabaur

Montabaur. Zahlreiche Workshops und Reading sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und Ideenbörse sowie Präsentationen ...

Selbstverteidigungskurs für Frauen und Männer

Daaden. Aufgrund erfolgter Nachfragen möchte der Judo- und Ju-Jutsu Verein einen Selbstverteidigungskurs für Jedermann (männlich ...

Vorstand im Amt bestätigt

Birken-Honigsessen. Musikalisch wurde die Versammlung unter Leitung des Vizechorleiters Franziskus Reifenrath mit dem Lied ...

Stefan Rosenbauer geehrt

Katzwinkel. Als Stefan Rosenbauer 1951 Mitglied der CDU im Kreis Altenkirchen wurde, steckte die Republik noch in den Kinderschuhen. ...

Werbung