Werbung

Nachricht vom 15.01.2016    

Sternsinger in Wissen unterwegs

Kinderrechte und der würdevolle Umgang mit den Kindern dieser Welt stand im Mittelpunkt der diesjährigen Sternsingeraktion. Im Rathaus Wissen wurden die jungen Sternsinger empfangen, brachten den Segenswunsch mit und erhielten die Spende. Am Alserberg waren die Kinder der Förderschule mit Begleitung unterwegs.

Mit großem Engagement waren die Mädchen und Jungen der Förderschule Am Alserberg unterwegs. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Respekt für dich, für mich, für andere! – Bei der diesjährigen bundesweiten Sternsingeraktion waren auch wieder Jungen und Mädchen aus der Verbandsgemeinde Wissen beteiligt. Ihren Segen brachten sie von Haus zu Haus und ein Besuch im Rathaus durfte da natürlich nicht fehlen. Begleitet wurden die Kinder von dem im Sommer in der Pfarrgemeinde Wissen neu eingeführten Kaplan Klaus Heep.

Das Thema "Respekt" stand in diesem Jahr im Mittelpunkt der Sternsingeraktion. Die als Caspar, Melchior und Balthasar verkleideten Kinder hatten sich zum Ziel gesetzt, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig gegenseitiger Respekt ist. Viel zu oft werden Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt respektlos behandelt – so auch in Bolivien, dem diesjährigen Beispielland.

Bürgermeister Michael Wagener lobte den Einsatz der Jugendlichen, die einen Tag ihrer Weihnachtsferien dafür opferten, um Spenden für jene Kinder und Jugendliche zu sammeln, denen es schlechter geht als uns. Zu hoffen bleibt, dass die schöne Tradition des Sternsingens als Zeichen der Nächstenliebe noch viele Jahre fortgeführt wird.

Seit vielen Jahren gehen Kinder und Jugendliche der Förderschule am Alserberg von Haus zu Haus und bringen den Segen. Sie sind mit Begleitung unterwegs, mal mit dem Elektrorolli oder auch zu Fuß. Mit viel Liebe und einem ganz besonderen Engagement sind Betreuer und Sternsinger unterwegs. Die Freude der Kinder, wenn sich die Haustüre öffnet und sie ihren Segensspruch oder ihr Lied singen, wirkt so überzeugend und ansteckend, da fällt eine Spende ganz leicht. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Sternsinger in Wissen unterwegs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Abteikonzerte versprechen Musikgenuss

Marienstatt. Nach dem Auftakt mit dem festlichen Neujahrskonzert setzt der Marienstatter Musikkreis seinen Konzertzyklus ...

Neujahrsempfang der Leistungsgemeinschaft Flammersfeld

Flammersfeld. Gemeinsam mit dem "g.r.i.p.s." hatte die Leistungsgemeinschaft Flammersfeld e.V. den Neujahrsempfang geplant ...

Auto in Morsbach gestohlen - in Wisserhof ausgeschlachtet

Wissen-Wisserhof. Am Donnerstag, 14. Januar, gegen 14 Uhr wurde die Polizeiwache Wissen über die Auffindung eines ausgeschlachteten, ...

Daadener Turnverein übergibt Spende an Förderverein

Daaden. Die seit einiger Zeit geplante Spendenübergabe von 500 Euro an den Förderverein der AfA Stegskopf durch den Daadener ...

Schülerinnen und Schüler spenden für das Café International

Wissen. Im Rahmen der von Religionsgruppen der Klassen 9 unter der Leitung von Kaplan Thorben Pollmann vorbereiteten Andacht ...

Amelandfreizeit 2016: ab sofort sind Anmeldungen möglich

Kreis Altenkirchen/ Betzdorf. Die Ferienfreizeit der Katholischen Jugend Bruche auf der niederländischen Insel Ameland steht ...

Werbung