Werbung

Nachricht vom 15.01.2016    

„Medienkompetenz macht Schule“ – Wehner lädt zur Diskussion ein

Das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ steht im Mittelpunkt des nächsten bildungspolitischen Gedankenaustauschs mit dem Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner am Donnerstag, den 21. Januar um 18.30 Uhr im Kulturhaus Hamm/Sieg, Scheidter Straße 11. MdL Wehner lädt zur Diskussion über Landesprogramm ein.

Hamm. Der SPD-Politiker begrüßt als Referenten von der Außenstelle des Pädagogischen Landesinstitutes in Altenkirchen den regionalen Koordinator des Landesprogramms, Axel Karger.

„Digitale Medien spielen für die Zukunftsfähigkeit unserer modernen Gesellschaft eine immer bedeutendere Rolle. Sie sind ein wichtiger Übermittler von Informationen, Wissen und Bildung. Daher sollten Kinder und Jugendliche schon frühzeitig für die sinnvolle und auch kritische Nutzung der Medien sensibilisiert und geschult werden“, erklärt Wehner, der auch Mitglied im Bildungsausschuss des Landtags ist.

Das dazu im Jahr 2007 gestartete Landesprogramm finde auch an vielen Schulen im Kreis Altenkirchen Anwendung. Der Parlamentarier möchte gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren im Bildungsbereich über die Erfahrungen beim Umgang mit dem Thema Medienkompetenz diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die Schulleitungen und Lehrerkollegien, den Bereich der Schulsozialarbeit sowie die Schüler- und Elternvertretungen im Landkreis. Aber auch alle am Thema Interessierte sind herzlich eingeladen.



Um eine vorherige Anmeldung bis zum 20. Januar in Wehners Wahlkreisbüro unter der Rufnummer 02742/912958 oder per Email an info@thorsten-wehner.de wird gebeten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Medienkompetenz macht Schule“ – Wehner lädt zur Diskussion ein

1 Kommentar
Überhaupt keine Frage: Medienkompetenz ist ein absolutes Muss. Ein großes Aber: Wann lernen Kinder in Rheinland-Pfalz endlich wieder richtig schreiben? Stichwort "Schraibn nag Gehörr". Zwei Schuljahre Anlauttabelle, die man den Jungs und Mädels dann über Jahre wieder austreiben muss - so geht es nicht! Dazu die katastrophale Lehrerplanung: Mein Sohn geht jetzt seit zweieinhalb Jahren zur Grundschule. Zu Beginn seines dritten Schuljahres hat er bereits die vierte Klassenlehrerin in dieser Zeit bekommen. So geht es nicht weiter, Herr Wehner!!
#1 von Maxima Riege, am 18.01.2016 um 09:12 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Politik


Siegstrecke: „Seit Jahrzehnten nichts Grundlegendes verändert“

Region. „Wir appellieren eindringlich dafür, die eingleisigen Abschnitte auf der Siegstrecke unter Umsetzung vollumfänglicher ...

Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Wissen. Kürzlich traf sich Bürgermeister Berno Neuhoff laut einer Pressemitteilung der Verwaltung mit dem Leiter des Landesbetriebs ...

Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Kirchen. „Lüge, Lüge!“ oder „Lassen Sie die Kinder in Ruhe!“ – dazu Pfeifkonzerte und teilweise Geschrei, das in der Menge ...

CDU-Gemeindeverbände Betzdorf-Gebhardshain fusionieren: Kein „Ihr“ mehr, nur noch „Wir“

Region. Seit dem 1. Januar 2017 besteht die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. „Zwischen der CDU im Gebhardshainer Land ...

Reduzierung ärztliche Bereitschaftsdienste: Gesundheitsminister eingeschaltet

Kreis Altenkirchen. Die Einschnitte werden massiv sein, wenn die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz von Anfang ...

Nach provokanter Aussage: Alt-Sozi aus Steinebach fordert Erklärung von Rüddel (CDU)

Region. Auf dem Jubiläumsparteitag des CDU-Kreisverbands Altenkirchen versuchten die Christdemokraten mit voller Wucht gegen ...

Weitere Artikel


Rosenmontagszug in Horhausen: Jetzt anmelden

Horhausen. Der allseits beliebte und immer mehr über die Grenzen der Ortsgemeinde Horhausen hinaus bekannte „Keschspelszug“ ...

Coca-Cola und Zauberlehrling

Buchholz. Im Oktober war bereits die Premiere in Buchholz mit dem Stück „Die letzte Cola in der Wüste“. Eine Komödie von ...

Kess erziehen: Weniger Stress - mehr Freude

Kirchen-Katzenbach. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus in 57548 Katzenbach (Dorfstraße 75). Geleitet wird der Kurs von ...

Ausbildung für Kirchenführer/innen

Oberhonnefeld. Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd e. V. bietet den Kurs für den Einzugsbereich der Landkreise ...

Neuer Naturschutzverband: Die Naturschutzinitiative e.V.

Quirnbach. Ein wesentlicher Schritt bestand 2015 in der Umwidmung und Fortentwicklung dieser Initiative zu einem bundesweit ...

Auto in Morsbach gestohlen - in Wisserhof ausgeschlachtet

Wissen-Wisserhof. Am Donnerstag, 14. Januar, gegen 14 Uhr wurde die Polizeiwache Wissen über die Auffindung eines ausgeschlachteten, ...

Werbung