Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 18.01.2016    

Neujahrsempfang der Westerwald Bank: Stabile Entwicklung in 2016

Die wirtschaftlichen Aussichten im Westerwald für 2016 sind gut. Das machten die Redner beim Neujahrsempfang der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach deutlich. Ein dominantes Thema auch hier: die Flüchtlingspolitik. Wichtig sei es, Fluchtursachen zu bekämpfen. Die Westerwald Bank verstärkt ihr Engagement der Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika.

Gehen das Jahr 2016 optimistisch an: (von links) Ransbach-Baumbachs Bürgermeister Michael Merz, Fly & Help-Gründer Reiner Meutsch, Landrat Achim Schwickert und Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank. (Foto: Westerwald Bank eG)

Ransbach-Baumbach. Der traditionelle Neujahrsempfang in der Westerwald Bank wurde auch in diesem Jahr von mehr als 600 Gästen besucht und natürlich drehten sich die Diskussionen der Gäste vielfach um die Frage der Auswirkungen und Gründe der Flüchtlingskrise, mit der Deutschland seit Mitte letzten Jahres zu kämpfen hat. Auch wurden mögliche Antworten diskutiert, wie man in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge stammen, Hilfe zur Selbsthilfe schaffen kann. Die Westerwald Bank hat hierzu einen Ansatz vorgestellt: Zusammen mit der Stiftung Fly & Help von Reiner Meutsch will die Bank zur Unterstützung der Bildungssituation in Äthiopien eine neue Schule in einer der ärmsten Regionen des Landes nahe der Grenze zu Eritrea bauen. Dies, so Vorstandssprecher Wilhelm Höser, „ist aktive Hilfe zur Selbsthilfe, denn Bildung ist einer der wichtigsten Faktoren für die Zukunftsfähigkeit eines Landes. Wenn die Menschen für ihre Kinder keine Zukunft mehr sehen, gibt es keine andere Antwort als die Flucht, die Schaffung von neuen Möglichkeiten für die Familie.“

Die Erwartungen für 2016 bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands wurden vom Vorstand der Westerwald Bank im Ausblick sehr positiv beschrieben. „Wir sollten auch 2016 an die guten Ergebnisse von 2015 in Deutschland anschließen und ein Wachstum von ca. 1,6 bis 1,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erreichen können“, so Hösers Prognose. Diese positive Bewertung der wirtschaftlichen Lage Deutschlands wurde auch für den Westerwaldkreis und die Region des Westerwaldes insgesamt durch den Vorstand der Bank erklärt. Nicht Arbeitslosigkeit sei das Thema für die Region, sondern Facharbeitermangel und Verfügbarkeit von qualifizierten Führungskräften.

Sowohl die Grußworte von Landrat Achim Schwickert wie auch von Bürgermeister Michael Merz gingen auf die Auswirkungen der Übernahme der Flüchtlinge und deren erforderliche Integration eingehend ein. Die positiven Erwartungen für 2016 für die Region wurden von beiden Rednern unterstützt.



Kommentare zu: Neujahrsempfang der Westerwald Bank: Stabile Entwicklung in 2016

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Pfingsten im ev. Kirchenkreis: Gesundheitsschutz geht vor

Kreis Altenkirchen. Im Programm bei den heimischen Kirchengemeinden sind zudem die bislang erprobten Online-Gottesdienst-Angebote ...

Weitere Artikel


Neubau aus Holz oder Stein?

Betzdorf/Altenkirchen. Die Qual der Wahl fängt spätestens beim Baumaterial für einen geplanten Neubau an. Grundsätzlich kann ...

Faustball-Jugend U14 beendet Saison

Kirchen/Diez. Im ersten Spiel des Tages traf das Faustball-Team auf den amtierenden Landesmeister, den TuS RW Koblenz. Hier ...

Handballer mit knapper Niederlage

Wissen/Rheinbrohl. Die Vorbereitung auf das erste Spiel im neuen Jahr verlief dabei ein wenig durchwachsen, nur recht wenige ...

Für Karnevalszug in Wehbach anmelden

Kirchen-Wehbach. Am Samstag, 6. Februar, um 15:11 Uhr ist es wieder soweit, der 12. bunte Karnevalsumzug zieht durch Wehbach. ...

MGV "Glück Auf" Forst endgültig vor dem Aus?

Forst. Am Sonntagmorgen, 17. Januar konnte der Vorstand 14 Mitglieder des MGV „Glück Auf“ Forst zu diesjährigen und voraussichtlichen ...

RKK-Orden beim karnevalistischen Frühschoppen

Burglahr. Die Verleihung von Verdienstorden der Rheinischen Karnevals Korporationen (RKK) durch Bezirksvorsitzenden Erwin ...

Werbung