Werbung

Nachricht vom 20.01.2016    

Keine heiße Asche in die Mülltonne

Um zu vermeiden das Mülltonnen im Landkreis Altenkirchen infolge von nicht vollständig ausgekühlten Ascheresten in Brand geraten, gibt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Altenkirchen hierzu einige Tipps.

Kreis Altenkirchen. Asche sollte erst dann in die Restabfalltonne gegeben werden, wenn diese vollständig erkaltet ist. Oft kann man sich dabei täuschen, denn die Asche sieht zwar von außen schon erloschen aus, ist sie aber noch nicht. Im Inneren kann sie noch glühen und dann verheerende Folgen haben.
Mit Luft können selbst kleinste Glutreste in Verbindung mit Abfällen zu gefährlichen Schwelbränden und zu offenem Feuer in der Mülltonne oder sogar in den Müllfahrzeugen führen. Dann besteht höchste Gefahr, ganz zu schweigen von möglichen Sachschäden an Gebäuden.
„Bei Asche immer Vorsicht walten lassen. Lieber noch einige Tage länger warten bis die Asche in die Tonne gefüllt wird. Die Asche sollte am besten in einen Metallbehälter mit Deckel gegeben werden und lassen mindestens 36 Stunden abkühlen. Erst danach in die Restabfalltonne einfüllen“, so Abfallberater Erich Seifner vom AWB.

Weiter sollte keine Asche in die Biotonne geben werden. Holz-, Kohle- und Grillaschen gehören ausschließlich in die graue Restabfalltonne. In die Biotonne darf keine Asche eingegeben werden, da Asche bei der weiteren Verarbeitung der Bioabfälle den Verwertungsprozess stört. Sehen Müllwerker offenkundig Asche in der Biotonne, so wird diese möglicherweise nicht entleert.



Beschädigte Behälter sollten darüber hinaus umgehend gemeldet werden. Ist eine Abfalltonne beschädigt, egal durch Hitze oder mechanische Einwirkungen, sollte man sich direkt mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb über die Homepage www.awb-ak.de oder die AWB App in Verbindung setzen. Dort wird der Schaden aufgenommen und schnellstmöglich ein Tonnentausch „defekt gegen ganz“ veranlasst. Wurde die Mülltonne durch heiße Asche, Brand oder Mutwilligkeit beschädigt oder. zerstört, trägt der verantwortliche Bürger die Kosten für die Ersatztonne und den Tausch.



Kommentare zu: Keine heiße Asche in die Mülltonne

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ukrainisch-belarussische Familie sucht Zuhause in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die ukrainisch-belarussische Familie schätzt laut dem Aufruf der „Friends of Jesus“ Ordnung und Sauberkeit, sind ...

Justizministerium Rheinland-Pfalz warnt vor „falschen Gerichtsvollziehern“

Region. Das Ministerium der Justiz Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass der Erstkontakt zu einem Schuldner bzw. einer Schuldnerin ...

Luckenbach: 18-jährige aus VG Hachenburg kommt mit Pkw von Fahrbahn ab

Region. Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Mittwoch, dem 6. Juli, um 01.30 Uhr die L 288 aus Fahrtrichtung Betzdorf kommend ...

Altenkirchen: Unbekannte beschädigen zwei PKW auf dem Schwimmbadparkplatz

Altenkirchen. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag (5. Juli) zwischen 17.45 Uhr und 19 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Eingang ...

Goldene Ehrennadel des Fußballverbandes Rheinland für Ralf Lichtentäler, Fluterschen

Fluterschen/Trier. Fußballerisch hat es in seinem Heimatverein SSV Almersbach-Fluterschen e. V. für Ralf Lichtentäler nur ...

Westerwälder Rezepte: Marinierter Rehrücken vom Grill

Dierdorf. Zutaten für zwei Personen:
Circa 300 Gramm Rehrücken
2 Esslöffel Öl
1 Prise Salz
1 Prise frisch gemahlener ...

Weitere Artikel


Zahnarztpraxis von Dr. Schaefer in Scheuerfeld umgebaut

Scheuerfeld. Sehen lassen kann sich der Um- und Erweiterungsbau der Zahnarztpraxis Dr. Schaefer in Scheuerfeld. Bei einem ...

Kreisvolkshochschule präsentiert neues Kursprogramm

Kreis Altenkirchen. „Mit einer breit gefächerten Angebotspalette, die vom zertifizierten Finanzbuchführungslehrgang über ...

Erneut Demonstrationen in Rennerod

Rennerod. Am Donnerstag, 21. Januar, ab 18 Uhr gibt es zwei Demonstrationen in Rennerod. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu ...

Programmierkurs oder PC-Schrauber Workshop für Kinder

Scheuerfeld/ Kirchen. Die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Kirchen und Betzdorf bieten einen Robotikkurs für Anfänger ...

Vorbereitungstreffen zum Weltgebetstag 2016

Kreis Altenkirchen. Texte, Lieder und Gebete dafür haben über 20 kubanische Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen ...

Feuerwehr überprüft keine Rauchmelder

Kirchen. In den letzten Tagen wird bundesweit gemeldet, dass Personen versuchen in Wohnungen zu gelangen um die Installation ...

Werbung