Werbung

Nachricht vom 27.01.2016    

Ehrung für vorbildliches Bürgerverhalten

Für Felix Schmidt aus Kirchen war es keine Frage, er musste helfen zumal das passende Fahrzeug vor Ort war. Er half mit, das ein verunglückter 71-jähriger Mann schnell versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Dafür erhielt die Ehrung des Polizeipräsidenten, die in Betzdorf überreicht wurde.

Felix Schmidt aus Kirchen wurde mit der Bürgerurkunde ausgezeichnet. Foto: Polizei

Betzdorf. In den Nachmittagsstunden des 14. Dezember 2015 stürzte ein 71-jähriger Spaziergänger in einem sehr steilen und unwegsamen Gelände in Kirchen. Hierbei zog er sich eine Knöchelverletzung zu, so dass er nicht mehr aus eigener Kraft weiter laufen konnte. Seine Hilferufe wurden glücklicherweise im gegenüberliegenden Altenheim erhört.

Von dort wurde die Polizei und Rettungsdienst verständigt. Da die Unglücksstelle auf den matschigen Wegen nicht mit dem Rettungswagen zu erreichen war, erklärte sich Felix Schmidt aus Kirchen, welcher auf einer nahegelegenen Baustelle beschäftigt war, direkt bereit, die Einsatzkräfte mit einem Geländewagen an den Ort zu bringen. Anschließend konnte der Verletzte schnell gerettet und auf der Pritsche des Pickups zum Rettungswagen gebracht werden.



Sein vorbildliches Bürgerverhalten wurde mit einer „Bürgerurkunde“ des Polizeipräsidenten Koblenz gewürdigt. Die Aushändigung erfolgte im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch den Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Betzdorf, Polizeioberrat Christof Weitershagen.

Bei der Übergabe der „Bürgerurkunde“ wurde der Ehrende von seiner Freundin Mareike Metz begleitet. Weiterhin war der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Betzdorf, EPHK Peter Schwan, bei der Ehrung anwesend.



Kommentare zu: Ehrung für vorbildliches Bürgerverhalten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Alekärje, schepp, schepp

Altenkirchen. Die „Mallorca-Party“ zum Altenkirchener Karneval hat längst Kultstatus erreicht. „Die Partyteufel“ – die beste ...

Dr. Ließfeld: AWO Betreuungsvereine sind unabhängig

Kreis Altenkirchen. Der Geschäftsführer der AWO Betreuungsvereine im Landkreis Altenkirchen, Dr. Holger Ließfeld, dass das ...

NetCologne und Betzdorf begrüßen 1.000ste Kundin auf Bürgernetz

Betzdorf. Schon heute surft jeder zehnte Haushalt in Betzdorf auf dem Bürgernetz. Mit der Verlegung von insgesamt 24 Kilometer ...

Haus Marienthal wird in Teilbereichen reaktiviert

Marienthal. Das Erzbistum Köln hat einen neuen Mieter für das Haus Marienthal gefunden. Uwe Steiniger, Besitzer einer Cateringfirma ...

Diebesgut bei Rettersen gefunden - Eigentümer gesucht

Rettersen. Am Samstag, 23. Januar, wurde zwischen Rettersen und Hasselbach an der B 8 eine größere Schmuckschatulle aufgefunden, ...

Tilburg im Doppelpack: Freitag in Neuwied, Sonntag in Holland

Neuwied. „Das fühlt sich ein bisschen an wie Play-offs“, sagt EHC-Trainer Craig Streu vor diesem immens schweren Wochenende ...

Werbung