Werbung

Nachricht vom 28.01.2016    

Erste gemeinsame Sportlerehrung Herdorf-Daaden

Der Ratssaal im Rathaus Daaden war gut gefüllt, als insgesamt 90 Sporttreibende der Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden für ihre besonderen sportlichen Leistungen geehrt wurden. Der Ehrungsmarathon zeigte die ganze Bandbreite des Sports in den Vereinen.

Sportlerinnen und Sportler der Vereine: SSV Daadetal, TuS Weitefeld/Langenbach, RSV Daadetal, VfL Dermbach, Sportfreunde Herdorf, Schützenverein Herdorf und DJK Herdorf. Fotos: anna

Daaden. Alljährlich werden im Rathaus in den ersten Wochen des neuen Jahres verdiente Sportlerinnen und Sportler der Verbandsgemeinde ausgezeichnet. VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider und Fachbereichsleiter Wolfgang Märker hatten dazu in diesem Jahr erstmals auch erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus der Stadt Herdorf eingeladen. Das bedeutete insgesamt 90 Sporttreibende aus 13 verschiedenen Vereinen die sich da im Ratssaal versammelt hatten, wobei das Fassungsvermögen des Raumes sichtlich an seine Grenzen stieß.

Eingeladen waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die bei Rheinland-Meisterschaften und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften auf einem der drei ersten Plätze gelandet waren, sowie Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften. Für die Herdorfer Sportlerinnen und Sportler bedeutete dies, nun eine zweite Ehrung in Empfang nehmen zu können, denn vor 12 Tagen waren sie schon einmal von Stadtbürgermeister Uwe Erner geehrt worden. (Der AK-Kurier berichtete)

Schneider sprach in seiner Rede von großen Leistungen, von Durchhaltevermögen und Ehrgeiz, vom Spaß am Sport und der Energie sich jedes Mal selbst wieder neu beweisen zu wollen. Sport sei Leben, Leidenschaft, Energie, Selbstvertrauen und Selbstbestätigung. Er sprach allen seine Glückwünsche zu den guten Leistungen aus und dankte den Eltern, Trainern und Betreuern für die Unterstützung der Sportler. Für das neue Jahr wünschte er allen weiterhin viele Erfolge. Gemeinsam mit Märker startete der Rathauschef, der selbst viel Sport treibt und schon mehrere Marathonläufe absolviert hat, den Ehrungsmarathon.

Ski-Verein Stegskopf/Emmerzhausen – Abt. Leichtahtletik: Jennifer Leifheit, Bernd Brenner, Werner Böcking, Hans-Joachim Fries, Frank Höfer und Matthias Korth.
Abt. Ski: Marita Decker, Karl Philipp Fries, Lennart Stühn, Dennis Pauschert, Martin Maciejewski, Marco Ulrich, Ronald Martini, Matthias Wiederstein, Andre Schmidt, Werner Böcking, Hans-Joachim Fries, Bernd Benner und Jennifer Leifheit.

DJK Herdorf: Matthias Grünebach (Tischtennis), Gras Ski: Lisa Schischkowski, Jan Luca Zimmermann, Joshua Zimmermann. Leichtathletik: Marcel Jung, Matteo Probst, Niklas Jung, Julia Stinner, Joshua Zimmermann, Lea Weller, Petra Reinschmidt, Luisa Wiegel, Anna Ermert, Sara Prinz und Mira Schlosser.

SSV Daadetal: Corinna Ebert, Ralf Flemming, Susanne Klotz, Maria Kreuzberg, Torsten Künkler, Irmtraud Oppermann, Sarah Oppermann, Monika Stein, Marcel Strunk und Heike Walther-Kölsch.

TuS Weitefeld/Langenbach – Abt. Tischtennis: Peter Ermert, Daniel Jakob, Andreas Greb, Yannik Schneider, Paul Richter, Leon Müller, Erik Ly, Filip Flemming und Roman Rosenfeld.

KK Schützenverein Daaden: Joshua Arndt, Sebastian Neeb, Justin Höfer, Rainer Höfer, Winfried Kram, Alina Eisentraut, Margit Höller, Pascal Meirich und Sina-Marie Meirich.

VfL Dermbach – Abt. Tischtennis: Sascha Schmidt, Joachim Schupp, Erik Schlosser, Reiner Trapp, Christof Stinner und Madeline Zöller. Abt. Rhönrad: Leonie Flender und Cora Flender.

Daadener Turnverein – Abt. Leichtathletik: Sarah Eichenauer, Michelle Schneider, Esther Arndt. Jana Leukel vertrat die Jugendjazztanzgruppe. - Abt. Ski: Malte Sturm, Giulia Keßler, Luca Keßler und Jonas Köhler.

Judo- und Ju-Jutsu Verein Daaden: Max Krah, Mats Strunk, Katharina Jeik, Rika Otterbach, Masha Kosbab und Nina Finke.

Schützenverein Herdorf: Franz-Josef Nassauer, Titus Sayn, Johannes Niklas und Horst Flemming.

RSV Daadetal: Sven Niebergall und Thorsten Sturm.

TSG Biersdorf: Julia Trapp und Jan Jung.

Daadetaler Sportfreunde: Edeltraud Lenz.

Sportfreunde Herdorf: Michaela Wisser vertrat die Showtanzgruppe „Dance for Fun“.

Alle Sportlerinnen und Sportler erhielten einen Gutschein zum Kauf von Sportartikeln im Wert von 20 Euro. Musikalisch umrahmt wurde die kleine Feierstunde von Nele Gilg, Janne Sturm, Ben Scheel und Luca Schmidt, Jungmusikern der Daadetaler Knappenkapelle. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Erste gemeinsame Sportlerehrung Herdorf-Daaden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Heimische Unternehmen können sich für das „AzubiMobil“ bewerben

Altenkirchen. Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen in Kooperation mit dem Unternehmen neuland+ ...

Im digitalen Zeitalter angekommen: Seniorenbeirat des Kreises tagt online

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ist die Kamera richtig eingerichtet, wo finde ich das Mikrofon und die Lautsprecher, wie muss ich ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Raiffeisenland-Poster: 1000 Lichtblicke für Kunden und Gäste

Altenkirchen-Bachenberg. Der Lockdown beutet gerade die kleineren Einzelhändler arg, die tragen aber mit ihren Läden besonders ...

Neues EU-Energielabel – gut für Geldbeutel und Umwelt

Kreis Altenkirchen. Die ausgewiesenen Energieverbräuche sollen sich näher am Nutzerverhalten orientieren, zugleich wurden ...

Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Weitere Artikel


SSV Weyerbusch feierte gemütlich

Weyerbusch. Der SSV Weyerbusch hatte am vergangenen Samstag, 23. Januar, seinen gemütlichen Abend gefeiert. Dazu lud der ...

Der Wesser Fastowend wird wieder groß gefeiert

Wissen. Die Wissener Karnevalsgesellschaft lockt wieder mit Feierlaune und tollen Veranstaltungen. Am 30. Januar, 19.11 Uhr ...

Kurse der Kreismusikschule für Kinder ab 1,5 Jahren

Altenkirchen. Es herrscht emsiges Treiben im Musikraum der Kreismusikschule: die Allerjüngsten rücken an und suchen mit ihrer ...

Dr. Jan Backhus eröffnet neue Praxis für Gynäkologie in Betzdorf

Betzdorf. Zuvor war Dr. Backhus im Kirchener DRK Krankenhaus als Oberarzt tätig. Nun sei der Schritt in die Selbstständigkeit ...

Jetzt zum Besuch der Fachoberschule anmelden

Altenkirchen. Die Fachoberschule Technik ist ein zweijähriger Bildungsgang des beruflichen Schulwesens, der in nur zwei Jahren ...

NetCologne und Betzdorf begrüßen 1.000ste Kundin auf Bürgernetz

Betzdorf. Schon heute surft jeder zehnte Haushalt in Betzdorf auf dem Bürgernetz. Mit der Verlegung von insgesamt 24 Kilometer ...

Werbung