Werbung

Nachricht vom 30.01.2016    

Erneut Wohnungseinbrüche in der Region

Die Kripo Betzdorf meldet vier Wohnhauseinbrüche in der Region innerhalb kurzer Zeit. In einem Fall hat sich ein Täter vermutlich beim Einbruch in eine Wohnhaus in Eichen verletzt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Objekte zuvor ausgekundschaftet wurden und bittet um Hinweise.

Symbolfoto: AK-Kurier

Fast täglich melden die Ermittlungsbehörden Wohnungseinbrüche aus der Region. Im Zusammenhang mit den Einbrüchen in Wohnhäuser werden immer mehr Fälle des Ausbaldowerns durch Klingeln an der Haustür oder Telefonanrufe festgestellt und der Polizei mitgeteilt. In diesen Fällen wird um sofortige Mitteilung an die nächste Polizeidienststelle und das Fachkommissariat K 5 bei der Kriminalinspektion Betzdorf gebeten.

Wallmenroth. In der Zeit von Dienstag, 26. Januar bis Donnerstag, 28. Januar versuchten unbekannte Täter das Küchenfenster eines Wohnhauses an der Tiergartenstraße aufzuhebeln. Möglicherweise besteht hier ein Tatzusammenhang mit den Wohnungseinbrüchen in Wallmenroth der letzten Woche.

Kirchen. Am Donnerstag, 28. Januar, zwischen 17.30 und 19.30 Uhr kletterten unbekannte Täter an der Außenfassade des Vorbaus auf den Balkon eines Wohnhauses und hebelten gewaltsam eine Terrassentür auf. Im Haus wurden mehrere Räume und Schränke durchsucht und diverse Schmuckstücke entwendet.

Betzdorf. Unbekannte Täter öffneten durch Aufhebeln einen Fensterflügel und drangen in die Wohnräume eines Wohnhauses am Hähnerweg ein und durchsuchten diverse Schränke und Behältnisse. Nach ersten Feststellungen wurde mindestens ein goldener Ehering mit Gravur entwendet.

Eichen. Unbekannte Täter überkletterten am Donnerstag, 28. Januar, zwischen 7.30 und 18 Uhr einen Zaun und gelangten auf das Anwesen eines Hauses im Straßenzug „In der Selbach“, hebelten die Tür zum Wintergarten auf und anschließend öffneten sie gewaltsam eine Tür zum Wohnbereich. Dabei dürfte sich der Täter verletzt haben. Nach ersten Feststellungen wurde ein HP Notebook und mehrere hundert Euro Bargeld entwendet.

Hinweise zu den vorgenannten Straftaten, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu den tatrelevanten Zeiten an den genannten Örtlichkeiten bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.



Kommentare zu: Erneut Wohnungseinbrüche in der Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Region


SGD Nord: Land unterstützte Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Der Naturpark Rhein-Westerwald liegt wie alle anderen Naturparks des Landes im Zuständigkeitsbereich der Struktur- ...

Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Altenkirchen Das Wesen von Baugebieten à la anno dazumal hat wohl ausgedient. Grundstücke nur mit Einfamilienhäuser zu bestücken ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2165 Menschen. Stationär behandelt werden 23 Personen aus dem Landkreis. 250 Frauen ...

Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 24. Februar, wollte gegen 19.10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Dienststelle im Ortsbereich ...

Kriminalstatistik der Polizeidirektion Neuwied für 2020

Neuwied. Die Straftaten waren in 2020 bei der Polizeidirektion rückläufig. Für den Kreis Neuwied wurden 9.451 (-665) und ...

Weitere Artikel


Traum vom Aufstieg 1. Bundesliga Nord ganz nah

Wissen. Am 25. Oktober, zu Beginn der Luftgewehr II. Bundesliga West, ahnten weder die Schützen, Trainer, Betreuer, Fans ...

Gemeinsam klappt vieles besser

Schöneberg. Für die Teilnahme an einem Chorwettbewerb hat es (noch?) nicht gereicht, aber in Sachen „gemeinschaftlicher Wohlklang“ ...

Die Stadtplaner von morgen besucht

Betzdorf. Kürzlich staunte Bürgermeister Bernd Brato nicht schlecht, als er im Jugendtreff Betzdorf vorbeischaute, um zu ...

IHK-Prüflinge: 174 „Fachkräfte von morgen“

Betzdorf-Kirchen/ Kreisgebiet. Nicht immer sei alles glatt gelaufen, aber letztlich doch gut. Damit sprach Michael Schimmel, ...

Den Ausbau Rathausstraße zum Thema gemacht

Wissen. Die SPD/Grüne Fraktion im Wissener Stadtrat hatte die Bürgerinitiative „Rathausstraße“ zu einer Gesprächsrunde eingeladen. ...

Verbindungssteg am Regio-Bahnhof erhielt die Treppe

Die Freude über die gelungene Einhebung der Treppe am Fußgängersteg am Regio-Bahnhof Wissen konnten Rolf Buchen und Sohn ...

Werbung