Werbung

Nachricht vom 30.01.2016    

Die Stadtplaner von morgen besucht

Die Minecraft-Architekten im Jugendtreff Betzdorf sind mit Begeisterung dabei, das neue Betzdorf des Jahres 2050 zu entwerfen. Bürgermeister Bernd Brato besuchte die Gruppe und ist auf den Fortgang der Umgestaltung sehr gespannt.

Die Stadtplaner von morgen sind bei der Arbeit. Foto: pr

Betzdorf. Kürzlich staunte Bürgermeister Bernd Brato nicht schlecht, als er im Jugendtreff Betzdorf vorbeischaute, um zu sehen, was die Minecraft-Architekten schon alles in „seiner“ Stadt gebaut hatten. Das Rathaus ist schon fertiggestellt, genauso wie die Kreuzkirche, der Busbahnhof, der Barbaratunnel und der Bahnhof, inklusive Zügen und Fahrkartenautomat.

Schritt für Schritt wächst die Stadt langsam zusammen, auch wenn eine besondere Herausforderung darin besteht, möglichst maßstab- und originalgetreu zu bauen. Da heißt es auch schon mal: Ab in die Stadt und vor Ort schauen, wie Gebäude und Straßenzüge genau verlaufen und ineinander übergehen.

Geschickt wird Stein auf Stein gestellt, hier noch gebuddelt, dort noch ein paar Schienen verlegt – flink flitzen die Finger über Tastatur und Maus. Bei diesem Anblick musste Brato doch mal nachfragen: „Macht ihr denn auch noch was anderes, außer Minecraft spielen? Sport vielleicht?“
Ja, Tischtennis, Handball, Fußball – alles dabei. Die Jugend von heute sitzt also nicht unbedingt nur vor dem PC.

Im Heimatland des Entwicklers in Schweden wird Minecraft in manch einer Schule als Fach behandelt, um die Kreativität der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Die wird nun bald auch von der Minecraft-Gruppe gefordert, denn nach Fertigstellung des Ist-Zustandes geht es im nächsten Schritt darum, Betzdorf so zu bauen, wie es im Jahr 2050 aussehen könnte.

Das wird eine besonders spannende Aufgabe, auf die sich nicht nur die Jugendlichen freuen, sondern auch der Bürgermeister, der am Ende seines Besuches versprach: „Ich komme wieder und freue mich schon zu sehen, was ihr bis dahin alles gebaut habt.“


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Stadtplaner von morgen besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B 8 in Birnbach – Zwei Löschzüge im Einsatz

Birnbach. Ein aus Richtung Altenkirchen kommender Lkw erkannte die Gefahrensituation, konnte einen Zusammenstoß aber nicht ...

Absage vom Kreis Altenkirchen: Doch keine Windräder auf dem Hümmerich?

Wissen/Region. Das Bestreben der BI ist es, Landschaft und Natur am Hümmerich, insbesondere die bedrohten Arten wie Rotmilan, ...

Ukrainischer Kulturminister sagt Besuch in Siegen kurzfristig ab

Siegen. Tkatschenko hatte am Morgen noch zugesagt, an der "Fidelio"-Aufführung des "Musiktheaters Kiew" am 25. Juni im Apollo-Theater ...

Betzdorf: Am 1. Juli gibt es wieder Computer- und Handyhilfe im IT-Café

Betzdorf. Ein entsprechendes Gerät ist heute schnell gekauft. Oftmals ergeben sich aber für den Verbraucher bei der Inbetriebnahme, ...

Blutspendetermine im Kreis Altenkirchen im Juli

Kreis Altenkirchen. Gerade aktuell hat ein kontinuierlicher Nachschub an Blutspenden eine hohe Relevanz. Darauf weist der ...

Freibad Wissen bleibt am Sonntag (26. Juni) geschlossen

Wissen. Laut Internetauftritt des Siegtalbades ist ein coronabedingter Personalausfall Grund für die kurzfristige Schließung ...

Weitere Artikel


Sieben Impulse für ein kraftvolles Führen

Region/Burbach. Eingeladen hatten Rainer Jung, heimischer Geschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft ...

Tilburg feiert Kantersieg in Neuwied

Neuwied. Erstaunt fuhren die Niederländer nach Hause: „Was ist mit Euren Fans los? Es steht 0:8 und die singen und klatschen ...

Investitionen nehmen ab

Region/Koblenz. Die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz startet trotz anhaltender Wachstumsrisiken im In- und Ausland ...

Gemeinsam klappt vieles besser

Schöneberg. Für die Teilnahme an einem Chorwettbewerb hat es (noch?) nicht gereicht, aber in Sachen „gemeinschaftlicher Wohlklang“ ...

Traum vom Aufstieg 1. Bundesliga Nord ganz nah

Wissen. Am 25. Oktober, zu Beginn der Luftgewehr II. Bundesliga West, ahnten weder die Schützen, Trainer, Betreuer, Fans ...

Erneut Wohnungseinbrüche in der Region

Fast täglich melden die Ermittlungsbehörden Wohnungseinbrüche aus der Region. Im Zusammenhang mit den Einbrüchen in Wohnhäuser ...

Werbung