Werbung

Nachricht vom 30.01.2016    

Die Stadtplaner von morgen besucht

Die Minecraft-Architekten im Jugendtreff Betzdorf sind mit Begeisterung dabei, das neue Betzdorf des Jahres 2050 zu entwerfen. Bürgermeister Bernd Brato besuchte die Gruppe und ist auf den Fortgang der Umgestaltung sehr gespannt.

Die Stadtplaner von morgen sind bei der Arbeit. Foto: pr

Betzdorf. Kürzlich staunte Bürgermeister Bernd Brato nicht schlecht, als er im Jugendtreff Betzdorf vorbeischaute, um zu sehen, was die Minecraft-Architekten schon alles in „seiner“ Stadt gebaut hatten. Das Rathaus ist schon fertiggestellt, genauso wie die Kreuzkirche, der Busbahnhof, der Barbaratunnel und der Bahnhof, inklusive Zügen und Fahrkartenautomat.

Schritt für Schritt wächst die Stadt langsam zusammen, auch wenn eine besondere Herausforderung darin besteht, möglichst maßstab- und originalgetreu zu bauen. Da heißt es auch schon mal: Ab in die Stadt und vor Ort schauen, wie Gebäude und Straßenzüge genau verlaufen und ineinander übergehen.

Geschickt wird Stein auf Stein gestellt, hier noch gebuddelt, dort noch ein paar Schienen verlegt – flink flitzen die Finger über Tastatur und Maus. Bei diesem Anblick musste Brato doch mal nachfragen: „Macht ihr denn auch noch was anderes, außer Minecraft spielen? Sport vielleicht?“
Ja, Tischtennis, Handball, Fußball – alles dabei. Die Jugend von heute sitzt also nicht unbedingt nur vor dem PC.

Im Heimatland des Entwicklers in Schweden wird Minecraft in manch einer Schule als Fach behandelt, um die Kreativität der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Die wird nun bald auch von der Minecraft-Gruppe gefordert, denn nach Fertigstellung des Ist-Zustandes geht es im nächsten Schritt darum, Betzdorf so zu bauen, wie es im Jahr 2050 aussehen könnte.

Das wird eine besonders spannende Aufgabe, auf die sich nicht nur die Jugendlichen freuen, sondern auch der Bürgermeister, der am Ende seines Besuches versprach: „Ich komme wieder und freue mich schon zu sehen, was ihr bis dahin alles gebaut habt.“


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Stadtplaner von morgen besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Region


SGD Nord: Land unterstützte Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Der Naturpark Rhein-Westerwald liegt wie alle anderen Naturparks des Landes im Zuständigkeitsbereich der Struktur- ...

Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Altenkirchen Das Wesen von Baugebieten à la anno dazumal hat wohl ausgedient. Grundstücke nur mit Einfamilienhäuser zu bestücken ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2165 Menschen. Stationär behandelt werden 23 Personen aus dem Landkreis. 250 Frauen ...

Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 24. Februar, wollte gegen 19.10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Dienststelle im Ortsbereich ...

Kriminalstatistik der Polizeidirektion Neuwied für 2020

Neuwied. Die Straftaten waren in 2020 bei der Polizeidirektion rückläufig. Für den Kreis Neuwied wurden 9.451 (-665) und ...

Weitere Artikel


Sieben Impulse für ein kraftvolles Führen

Region/Burbach. Eingeladen hatten Rainer Jung, heimischer Geschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft ...

Tilburg feiert Kantersieg in Neuwied

Neuwied. Erstaunt fuhren die Niederländer nach Hause: „Was ist mit Euren Fans los? Es steht 0:8 und die singen und klatschen ...

Investitionen nehmen ab

Region/Koblenz. Die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz startet trotz anhaltender Wachstumsrisiken im In- und Ausland ...

Gemeinsam klappt vieles besser

Schöneberg. Für die Teilnahme an einem Chorwettbewerb hat es (noch?) nicht gereicht, aber in Sachen „gemeinschaftlicher Wohlklang“ ...

Traum vom Aufstieg 1. Bundesliga Nord ganz nah

Wissen. Am 25. Oktober, zu Beginn der Luftgewehr II. Bundesliga West, ahnten weder die Schützen, Trainer, Betreuer, Fans ...

Erneut Wohnungseinbrüche in der Region

Fast täglich melden die Ermittlungsbehörden Wohnungseinbrüche aus der Region. Im Zusammenhang mit den Einbrüchen in Wohnhäuser ...

Werbung