Werbung

Nachricht vom 01.02.2016    

Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

Nach einem spannenden Turnier in Hannover sind die Wissener Sportschützen am Sonntag, 31. Januar, in die 1. Bundesliga Nord aufgestiegen und wurden am Abend gebührend von ihren Vereinskameraden, Bürgermeister, Pfarrer und der Stadt- und Feuerwehrkapelle im Nassauer Hof empfangen.

Ein glücklicher Vorstand empfing eine überglückliche Sportschützenmannschaft, die eine historische Leistung erbrachte. Ehrenoberst Hermann Josef Dützer, Schießmeister Burkhard Müller, Trainer Andreas Send (von rechts) und Vorsitzender Karl-Heinz Henn (links) sowie das erfolgreiche Team feierte gemeinsam. Foto: Regina Steinhauer

Wissen. Die Nachricht vom Aufstieg der Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins ging blitzflink durch Wissen und der Vorstand bereitete eine Willkommensfeier für die jungen Sportschützinnen und -schützen vor.

„Ihr habt geschafft, was in der Geschichte Wissens noch niemand geschafft hat: Wissen ist in der 1. Bundesliga“. Mit diesen Worten ehrte Bürgermeister Michael Wagener die Leistung der sechs Schützen, die an den Wettkämpfen in Hannover teilnahmen und am Sonntagabend mit einem feierlichen Empfang überrascht wurden. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle spielte zur Begrüßung und zahlreiche Glückwünsche wurden ausgesprochen. Besonders der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Karl-Heinz Henn und der 2. Vorsitzende Burkhard Müller zeigten sich besonders stolz über die Leistung der Schützen. Auch Pfarrer Martin Kürten sprach seine Anerkennung aus. Ehrenvorsitzender Hermann-Josef Dützer zeigte sich sichtlich stolz und erfreut, die Vereinsgeschichte ist damit um ein besonderes Kapitel reicher.

Für die Sportler ging es im Turnier um alles: schaffen sie den lang ersehnten Aufstieg in die 1. Bundesliga? Dementsprechend lastete ein großer Druck auf ihnen. Der erste Wettkampf im Turnier verlief laut Trainer Andreas Send sehr gut. Im zweiten Wettkampf mussten die Schützen dann die Nerven behalten und sicherten sich letztlich den 2. Platz in der Gesamtwertung. Damit war der Aufstieg in die 1. Bundesliga Nord besiegelt.

Sportschützin Carolyn Send betonte die gute Mannschaftsleistung und zeigte sich angesichts des tollen Ergebnisses erleichtert und vor allem sehr stolz. Ihr Vater, Trainer Andreas Send, sagte: „Für die Region ist dies ein wichtiger Schritt nach vorne. Wir haben es als Mannschaft geschafft!“. Send merkte aber auch an, dass es in der kommenden Zeit ernst werde. Auf die Wissener Schützen kommen elf Wettkämpfe zu.



„Wir werden uns verstärken müssen“, sagte er. Ihm ist es besonders wichtig, dass der Nachwuchs gefördert und junge Schützen aufgebaut werden. Nur als gut eingespieltes Team könne man konstant gute Leistungen erbringen. An dieser Stelle lobte Andreas Send besonders die erfolgreiche Jugendarbeit des Schützenvereins.

In Hannover kämpften um den Aufstieg: Sarah Roth, Anna Katharina Brühl, Julia Neuhoff, Florian Seelbach, Kevin Zimmermann und Carolyn Send. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

4 Kommentare
Unser Dank gilt natürlich auch dem Sportkreisvorsitzenden Herrn Dr. Michael Weber.
#4 von Kevin Zimmermann, am 01.02.2016 um 19:11 Uhr
Auch von mir einen besonderen Glückwunsch.
Echt ne stramme Leistung
#3 von Andreas Braun, am 01.02.2016 um 14:44 Uhr
Im Namen der Mannschaft möchte ich mich bei allen bedanken die uns diesen tollen und sicherlich unvergesslichen Empfang bereitet haben. Unser ganz besonderer Dank gilt dem Verein mit Karl-Heinz Henn als 1. Vorsitzenden, dem Bürgermeister Michael Wagener, Pfarrer Kürten und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Auch für uns war es ein besonderes Erlebnis, welches wir sicherlich nicht so schnell vergessen werden. Nochmals herzlichen Dank an alle die uns in dieser Saison in irgendeiner Art unterstütz haben. Ohne Sie wäre dieser Erfolg sicherlich nicht möglich gewesen.
#2 von Kevin Zimmermann, am 01.02.2016 um 12:56 Uhr
Kann man Gratulieren!

Manfred
#1 von Manfred D, am 01.02.2016 um 12:30 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Erinnern Sie sich noch an Donald Trumps Gezeter und Gekeife, als er nach der verlorenen Wahl das Weiße Haus verlassen sollte? Sein Geschrei von Wahlbetrug, groß angelegten Verschwörungen und „Fake News“?




Aktuelle Artikel aus Sport


Niederfischbacher Sportverein mit Herz und Leidenschaft

Niederfischbach. Der Sportbeauftragter der Verbandsgemeinde Kirchen-Sieg Klaus-Jürgen Griese konnte im Gespräch mit der Kassiererin ...

SG Honigsessen/Katzwinkel: Heimsiege der Herrenteams, erster Punktgewinn für Damen

Region. Mit klaren Heimsiegen konnten sich die Fußball-Seniorenteams der SG Honigsessen/Katzwinkel („HoKa“) ganz oben in ...

Deutliche Niederlage für JSG Wisserland in Andernach

Wissen / Andernach. Die Wisserlandabwehr stemmte sich zwar vehement gegen die Angriffe der Gastgeber, konnte aber die schön ...

Sportliches Wochenende für Altenkirchener Badminton-Spieler

Altenkirchen / Vellmar. Samstags (11. September) wurden die Disziplinen Doppel und Mixed gespielt. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin ...

Hobbyturnier TC Open 2021 in Herkersdorf

Herkersdorf. Diese Mannschaften hatten sich gemeldet: Gauchos, Rehasportgruppe 0711, HCC Garde, Stötzels Brother´s, Tief ...

Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Leipzig/Region. Tobias Lautwein ist im Oberkreis Altenkirchen wahrlich kein Unbekannter. Der mittlerweile 35-jährige gebürtige ...

Weitere Artikel


PKW kommt von Straße ab – Fahrerin schwer verletzt

Oberdreis. Am Montagmorgen war die Fahrbahn auf der L 265 nass, es regnete leicht. Eine 28-jährige Fahrerin aus dem Kreis ...

Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Marienhausen. Nach drei Siegen, 2:1 gegen Steinefrenz, 3:1 gegen Thalhausen und 6:1 gegen Ellingen II hatte sich die erste ...

4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren der KG Altenkirchen hatten am Tag nach ihrer großen Prunksitzung zur Feier ...

Große Prunksitzung 33 Jahre Karneval in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Unter der Leitung von Jana Puderbach, Alina Eul und Sandra Braasch kamen die eigenen Minifunken mit ...

Sportschützen aus Wissen jetzt in der 1. Bundesliga Nord

Wissen/Hannover. In Hannover waren sechs Mannschaften angetreten um über den Aufstieg in die Luftgewehr 1. Bundesliga Nord ...

Aggressive Bettler unterwegs

Flammersfeld/Neitersen. Am Samstagmittag, 30. Januar, um die Mittagszeit gingen bei der Polizei Altenkirchen mehrere Anrufe ...

Werbung