Werbung

Nachricht vom 01.02.2016    

Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

Nach einem spannenden Turnier in Hannover sind die Wissener Sportschützen am Sonntag, 31. Januar, in die 1. Bundesliga Nord aufgestiegen und wurden am Abend gebührend von ihren Vereinskameraden, Bürgermeister, Pfarrer und der Stadt- und Feuerwehrkapelle im Nassauer Hof empfangen.

Ein glücklicher Vorstand empfing eine überglückliche Sportschützenmannschaft, die eine historische Leistung erbrachte. Ehrenoberst Hermann Josef Dützer, Schießmeister Burkhard Müller, Trainer Andreas Send (von rechts) und Vorsitzender Karl-Heinz Henn (links) sowie das erfolgreiche Team feierte gemeinsam. Foto: Regina Steinhauer

Wissen. Die Nachricht vom Aufstieg der Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins ging blitzflink durch Wissen und der Vorstand bereitete eine Willkommensfeier für die jungen Sportschützinnen und -schützen vor.

„Ihr habt geschafft, was in der Geschichte Wissens noch niemand geschafft hat: Wissen ist in der 1. Bundesliga“. Mit diesen Worten ehrte Bürgermeister Michael Wagener die Leistung der sechs Schützen, die an den Wettkämpfen in Hannover teilnahmen und am Sonntagabend mit einem feierlichen Empfang überrascht wurden. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle spielte zur Begrüßung und zahlreiche Glückwünsche wurden ausgesprochen. Besonders der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Karl-Heinz Henn und der 2. Vorsitzende Burkhard Müller zeigten sich besonders stolz über die Leistung der Schützen. Auch Pfarrer Martin Kürten sprach seine Anerkennung aus. Ehrenvorsitzender Hermann-Josef Dützer zeigte sich sichtlich stolz und erfreut, die Vereinsgeschichte ist damit um ein besonderes Kapitel reicher.

Für die Sportler ging es im Turnier um alles: schaffen sie den lang ersehnten Aufstieg in die 1. Bundesliga? Dementsprechend lastete ein großer Druck auf ihnen. Der erste Wettkampf im Turnier verlief laut Trainer Andreas Send sehr gut. Im zweiten Wettkampf mussten die Schützen dann die Nerven behalten und sicherten sich letztlich den 2. Platz in der Gesamtwertung. Damit war der Aufstieg in die 1. Bundesliga Nord besiegelt.

Sportschützin Carolyn Send betonte die gute Mannschaftsleistung und zeigte sich angesichts des tollen Ergebnisses erleichtert und vor allem sehr stolz. Ihr Vater, Trainer Andreas Send, sagte: „Für die Region ist dies ein wichtiger Schritt nach vorne. Wir haben es als Mannschaft geschafft!“. Send merkte aber auch an, dass es in der kommenden Zeit ernst werde. Auf die Wissener Schützen kommen elf Wettkämpfe zu.



„Wir werden uns verstärken müssen“, sagte er. Ihm ist es besonders wichtig, dass der Nachwuchs gefördert und junge Schützen aufgebaut werden. Nur als gut eingespieltes Team könne man konstant gute Leistungen erbringen. An dieser Stelle lobte Andreas Send besonders die erfolgreiche Jugendarbeit des Schützenvereins.

In Hannover kämpften um den Aufstieg: Sarah Roth, Anna Katharina Brühl, Julia Neuhoff, Florian Seelbach, Kevin Zimmermann und Carolyn Send. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

4 Kommentare
Unser Dank gilt natürlich auch dem Sportkreisvorsitzenden Herrn Dr. Michael Weber.
#4 von Kevin Zimmermann, am 01.02.2016 um 19:11 Uhr
Auch von mir einen besonderen Glückwunsch.
Echt ne stramme Leistung
#3 von Andreas Braun, am 01.02.2016 um 14:44 Uhr
Im Namen der Mannschaft möchte ich mich bei allen bedanken die uns diesen tollen und sicherlich unvergesslichen Empfang bereitet haben. Unser ganz besonderer Dank gilt dem Verein mit Karl-Heinz Henn als 1. Vorsitzenden, dem Bürgermeister Michael Wagener, Pfarrer Kürten und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Auch für uns war es ein besonderes Erlebnis, welches wir sicherlich nicht so schnell vergessen werden. Nochmals herzlichen Dank an alle die uns in dieser Saison in irgendeiner Art unterstütz haben. Ohne Sie wäre dieser Erfolg sicherlich nicht möglich gewesen.
#2 von Kevin Zimmermann, am 01.02.2016 um 12:56 Uhr
Kann man Gratulieren!

Manfred
#1 von Manfred D, am 01.02.2016 um 12:30 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Sport


SG 06 Betzdorf: Neuer Jugendbus für Auswärtsspiele

Betzdorf. Anstoß für die Neuanschaffung des Fußballvereins war ein Eltern-Wunsch. Kindern und Jugendlichen, vorrangig mit ...

AK-Land sieht Deutschlands Chancen bei der Euro 21 als durchwachsen an

Kreis Altenkirchen. Das war schon ein Knaller, der Triumph der deutschen Fußballer der U-21-Nationalmannschaft am Sonntag ...

Zurück auf der Überholspur: Tom Kalender aus Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. 2021 war für Tom Kalender bis dato ein Jahr zum Vergessen. Die ersten Rennen verliefen nicht nach den Vorstellungen ...

Probetraining JSG Siegtal/Heller: Erfolg bedeutet mehr als Siege

Region. Der JSG war es laut ihrer Pressemitteilung wichtig zu verdeutlichen, dass es beim Probetraining insbesondere bei ...

Rot-Weiß Koblenz sichert sich DFB-Pokal-Startpatz gegen VfB Linz

Koblenz. Damit qualifizierte sich Rot-Weiß Koblenz nach dem Pokalsieg 2018 zum zweiten Mal in der Vereinshistorie für den ...

Endspiel Rheinland-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz gegen VfB Linz

Koblenz. Dabei treffen Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz und Bezirksligist VfB Linz aufeinander, Anstoß der Begegnung ist ...

Weitere Artikel


PKW kommt von Straße ab – Fahrerin schwer verletzt

Oberdreis. Am Montagmorgen war die Fahrbahn auf der L 265 nass, es regnete leicht. Eine 28-jährige Fahrerin aus dem Kreis ...

Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Marienhausen. Nach drei Siegen, 2:1 gegen Steinefrenz, 3:1 gegen Thalhausen und 6:1 gegen Ellingen II hatte sich die erste ...

4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren der KG Altenkirchen hatten am Tag nach ihrer großen Prunksitzung zur Feier ...

Große Prunksitzung 33 Jahre Karneval in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Unter der Leitung von Jana Puderbach, Alina Eul und Sandra Braasch kamen die eigenen Minifunken mit ...

Sportschützen aus Wissen jetzt in der 1. Bundesliga Nord

Wissen/Hannover. In Hannover waren sechs Mannschaften angetreten um über den Aufstieg in die Luftgewehr 1. Bundesliga Nord ...

Aggressive Bettler unterwegs

Flammersfeld/Neitersen. Am Samstagmittag, 30. Januar, um die Mittagszeit gingen bei der Polizei Altenkirchen mehrere Anrufe ...

Werbung