Werbung

Nachricht vom 01.02.2016    

Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Am Samstag, den 30. Januar fand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft im A/B Klassenbereich in Montabaur statt. Die SG Wienau / Marienhausen kritisiert, dass nur wenige Vereine hierfür meldeten und es dann noch kurzfristige Spielabsagen gab. Der Verein sieht die Vorrunde entbehrlich, da von 13 gemeldeten Mannschaften 12 in die Endrunde kamen.

Marienhausen. Nach drei Siegen, 2:1 gegen Steinefrenz, 3:1 gegen Thalhausen und 6:1 gegen Ellingen II hatte sich die erste Mannschaft der SG Wienau klar und souverän für die Endrunde einen Tag später in Güllesheim qualifiziert. Die Mannschaft präsentierte sich in der Vorrunde in hervorragender Spiellaune, auf Grund dessen fuhr man auch mit großen Erwartungen nach Güllesheim zur Endrunde. Doch einen Tag später, konnte man in keinster Weise an die Leistungen vom Vortag anknüpfen, das erste Spiel ging gegen Güllesheim mit 1:2 verloren und das zweite Spiel mit 2:4 gegen St. Katharinen, damit war man ausgeschieden und konnte frühzeitig nach Hause fahren.

Insgesamt entwickelt sich die Hallenkreismeisterschaft im A/B Klassenbereich immer mehr zur Farce. Von 40 möglichen Mannschaften melden überhaupt nur 16, davon sagen dann noch drei Mannschaften einen Tag vorher ab, so dass von 13 teilnehmenden Mannschaften 12 für die Endrunde bereits qualifiziert sind. Dadurch ist die Vorrunde natürlich mehr oder weniger überflüssig.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Durch die kurzfristigen Absagen war es dann sogar noch nicht einmal möglich das Teilnehmerfeld der Endrunde voll zu besetzen, so dass in einer Gruppe nur zwei Mannschaften waren, die dann automatisch bereits im Viertelfinale waren. Hier sollten sich die Vereine die kurzfristig absagen, doch mal ernsthaft über ihre Einstellung Gedanken machen. Denn dieses Verhalten ist den Veranstaltern der Turniere und den anderen Mannschaften gegenüber höchst unsportlich.

Am Rande soll noch erwähnt sein, dass der SV Güllesheim das Endspiel vor noch „15“ Zuschauern gewinnen konnte und damit Hallenkreismeister im höchsten Spielklassenbereich des Kreises Westerwald/Wied wurde. Insgesamt muss sich wohl auch von Seiten des Kreises WW/Wied mal Gedanken gemacht werden, ob die Durchführung einer Hallenkreismeisterschaft so überhaupt noch Sinn macht.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


DJK-Weihnachtsshowturnen am dritten Advent

Wissen. Auf dem Programm stehen Shows der Rhönradturner zu den Liedern von „Die Eiskönigin“, „Starlight Express“ und „Transformers“. ...

Marathonspieltag für Kirchener Faustballer in Altendiez

Kirchen/Altendiez. Gegen den TV Dörnberg musste sich das VfL-Team in ungewohnter Aufstellung zunächst zusammenfinden. So ...

Jugend des BC Altenkirchen rief bei Turnier super Leistung ab

Altenkirchen. Am Samstag spielten Nils Schüler und Linus Faßbender in der Altersklasse U13. Es war das erste Turnier der ...

Sportschützen Grindel veranstalteten Schwarzpulver-Bärenschießen

Kirchen. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Sportschützen Grindel fand zum ersten Mal das Bärenschießen mit Schwarzpulver ...

Wisserland muss sich gegen Tabellenführer Eisbachtal mit 1:4 geschlagen geben

Wissen. Nach dem Anstoß wurde der Ball auf Tom Zehler zurück gespielt, der mit einem langen Pass Marvin Heuser in halblinker ...

JSG Siegtal/Heller startet mit Talentförderprogramm

Wallmenroth. Mario Sahm, Jugendleiter in der JSG, stellte klar, dass man mit dem Programm besonders talentierte Spieler an ...

Weitere Artikel


4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren der KG Altenkirchen hatten am Tag nach ihrer großen Prunksitzung zur Feier ...

Kindersitzung begeisterte junge Narrenschar

Wissen. Rappelvoll wurde es im Kulturwerk am Sonntagnachmittag, denn die Wissener Karnevalsgesellschaft hatte zur großen ...

Närrische Seniorenfeier in Horhausen

Horhausen. Zum närrischen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Horhausen konnte Ortsbürgermeister Thomas Schmidt im Kaplan-Dasbach-Haus ...

PKW kommt von Straße ab – Fahrerin schwer verletzt

Oberdreis. Am Montagmorgen war die Fahrbahn auf der L 265 nass, es regnete leicht. Eine 28-jährige Fahrerin aus dem Kreis ...

Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

Wissen. Die Nachricht vom Aufstieg der Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins ging blitzflink durch Wissen und ...

Große Prunksitzung 33 Jahre Karneval in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Unter der Leitung von Jana Puderbach, Alina Eul und Sandra Braasch kamen die eigenen Minifunken mit ...

Werbung