Werbung

Nachricht vom 01.02.2016    

4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

Die KG Altenkirchen hatte zum Jubiläums-Frühschoppen geladen und viele Gratulanten fanden den Weg in die „gute Stube“ der Kreisstadt. Die Stadthalle Altenkirchen stand auch am Sonntag ganz im Zeichen des Frohsinns und zahlreicher Ehrungen. Einer der Gründerväter, Karlheinz Fels erhielt einen eigens geschaffenen Orden.

Ein Urgestein des Karnevals ist Karlheinz Fels, er erhielt die Verdienstmedaille in Gold am Bande. Fotos: kkö

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren der KG Altenkirchen hatten am Tag nach ihrer großen Prunksitzung zur Feier des Jubiläums "4 x 11 Jahre" geladen. Viele Gäste aus der Region sowie aus Verwaltung und Politik fanden den Weg nach Altenkirchen. Auch der Bund Deutscher Karneval (BDK) und die Rheinischen Karnevalskooperationen (RKK) waren vertreten.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Dennis Eichel die Anwesenden und gab einen kurzen Überblick über das geplante Programm. Die Gründungsmitglieder Karlheinz Fels und Hans-Dieter Krämer ließen die Geschichte der Gesellschaft Revue passieren. Vor 44 Jahren trafen sich Mitglieder des MGV Altenkirchen zu einem regelmäßigen Stammtisch und hierbei wurde die Idee geboren Karneval zu feiern. Wie Fels sagte: „Es war wie die Geburt eines Kindes, wir wussten nicht was kommen wird“.

Nachdem die verschiedenen Tanzkorps der KG Altenkirchen ihr Können erneut unter Beweis gestellt hatten, begrüßte Prinz Timo I. die Gäste. Da sein Prinzenmariechen aus Krankheitsgründen nicht auftreten konnte übernahm diesen Part Leonie Witt. Hierzu sagte er „ein Prinz kann sich glücklich schätzen, solch tolle Mitstreiter zu haben.“

Dann wurde es Ernst, die KG ehrte langjährige Mitglieder. Der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Heijo Höfer richtete Grußworte an die Gäste und natürlich die Gesellschaft, ihm folgte Landrat Michael Lieber, der auf den Empfang der Gesellschaften im Kreishaus hinwies.

Durch die Vertreter von BDK und RKK wurden Auszeichnungen überreicht, unter anderem erhielt die KG einen Glaspokal für die Vitrine. Der RKK verlieh an Karlheinz Fels eine neu geschaffene Auszeichnung: Die goldene Verdienstmedaille am Bande. Die sei geschaffen worden um ihn vor dem Rentendasein zu bewahren, so die launige Aussage der Laudatoren.

Dann war es soweit, die angereisten Gesellschaften erwiesen dem Jubilar die Referenz. Dies waren unter anderen die KG Morsbach mit ihrer Prinzessin Sigrid I., die KG Wissen mit Prinzessin Lisa I, das Stadtsoldatenkorps Remagen, die KG Burggrafen Burglahr und viele mehr. Leider mussten einige Vereine recht schnell weiter da sie noch andere Verpflichtungen hatten.
„Dies sei der kurzen Session geschuldet“, sagte Dennis Eichel, der souverän durchs Programm führte. Die Mitglieder und Freunde der KG Altenkirchen feierten bis in die Abendstunden den Geburtstag. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: 4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

1 Kommentar
Hallo zusammen,

als erstes möchte ich noch Glückwünsche überreichen an "4x11 Jahre KG. Allekärch Schepp,Schepp.
Des zweiten auch einen Glückwunsch an Herrn Fels zur Ehrung.
Im dritten Fall trete ich an die Vertreter des Vorstandes,da meine Stieftochter auch im Verein und aktive Tänzerin ist,würde es mich freuen das die Veröffentlichungen in der Pressearbeit auch der Richtigkeit entstammen.

Da das Prinzenmariechen,wie schon geschrieben, erkrankt war und ebenfalls Leonie Witt als erkrankt im Ausfall,wurde meine Stieftochter Chiara Becker als Prinzenmariechen angekündigt und übernahm auch tänzerisch diesen Part.

Ich möchte keinem zu Nahe treten,

aber Wahrheit muss Wahrheit bleiben.

In diesem Sinne bitte um Berichtigung.

Danke,

und Allekärch Schepp, Schepp.

#1 von Stefan Keller, am 01.02.2016 um 19:11 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Die Bacher Lay – ein Wintermärchen

Bad Marienberg. „So machten wir uns vom Parkplatz bei "Heino's Schlupfwinkel" auf den Weg durch den Nisterpfad zur Lay. Der ...

Katzwinkel - Glück Auf! „Die Sitzung kann beginnen“

Katzwinkel. Im letzten Jahr zog Sturmtief „Yulia“ mit Wind und Wetter am Karnevalswochenende über Deutschland und ließ mancherorts ...

Online-Version Fastowendsheft: KG Wissen nutzt das digitale Forum

Wissen. „Natürlich sucht man sich Alternativen und versucht das Vereinsleben aufrecht zu erhalten und dies zu präsentieren“, ...

Rekordbeteiligung bei der „Stunde der Wintervögel“

Berlin/Holler. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV) freuen sich über eine Rekord-Teilnahme. ...

Weitere Artikel


Kindersitzung begeisterte junge Narrenschar

Wissen. Rappelvoll wurde es im Kulturwerk am Sonntagnachmittag, denn die Wissener Karnevalsgesellschaft hatte zur großen ...

Närrische Seniorenfeier in Horhausen

Horhausen. Zum närrischen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Horhausen konnte Ortsbürgermeister Thomas Schmidt im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Frauen-Hallenkreismeisterschaft im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Rennerod. Souveräner Meister wurden die Damen des TuS Germania Fischbacherhütte. Nur gegen den SV Salz, den späteren Zweiten ...

Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Marienhausen. Nach drei Siegen, 2:1 gegen Steinefrenz, 3:1 gegen Thalhausen und 6:1 gegen Ellingen II hatte sich die erste ...

PKW kommt von Straße ab – Fahrerin schwer verletzt

Oberdreis. Am Montagmorgen war die Fahrbahn auf der L 265 nass, es regnete leicht. Eine 28-jährige Fahrerin aus dem Kreis ...

Stadt und Verein empfängt Erfolgsschützen nach Aufstieg in die 1. Bundesliga

Wissen. Die Nachricht vom Aufstieg der Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins ging blitzflink durch Wissen und ...

Werbung